Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2006, 15:15   #16   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Feuer spucken

Zitat:
Zitat von MoHe
off Topic:
Was mir aber beim mitlesen des Forums immerwieder auffaellt ist dass zum Einen harmlose (sinvoll oder nicht sei dahingestellt) Anfragen unglaubich dramatisiert und aufgeblasen werden.
Dann wieder wird auf Fragen mit schnell zusammengegogelten Halbwissen und selbst kaum verstandenen Excerpten geantwortet als sei der Antworter ein Experte. Statt das man einfach schweigt oder eben sagt: schau, Ich weiss es auch nicht, aber mit Googel (das ich vielleicht besser beherrsche als der Fragesteller, sonst waeren ja 90% aller Anfragen hier nicht noetig) in diesem oder jenem Artikel, meine ich es so verstanden zu haben.” Abgesehen von der Hoeflichkeit waere das auch die wissenschaftlich richtige Vorgehensweise und Dies soll ja, dachte ich, ein wissenschaftliches Forum sein, “Laberclubs” gibt es im WWW genug…
Gruss
Dazu nehme ich jetzt mal Stellung: Diesen Eindruck von unserem Forum kann man sich teilweise mit Sicherheit nicht entziehen. Dazu muss man aber verstehen, dass dieses Forum zigtausend registrierte User hat. Da ist es nicht möglich sowohl teils übertriebene bzw. sinnfreie Diskussionrunden, welche gerne mal an der eigentlichen Fragestellung vorbeigehen, wie auch die manchmal vorkommenden und meist gut gemeinten Abspeisungen mit Profiantworten oder Google-Hinweisen zu verhindern. Wir Moderatoren versuchen natürlich nach besten Wissen und Gewissen Off-Topic - Dinge im Off-Topic - Bereich zu belassen und die Seriösität und Wissenschaftlichkeit der Fachforen aufrecht zu erhalten. Ein Laberclub soll diese Plattform gerade nicht sein, dennoch aber schon eine Art Club zum Gedankenaustausch und Diskussion.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2006, 19:11   #17   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Feuer spucken

Zitat:
Zitat von DerGraf
Ich habe zwar noch nie Feuer gespuckt, aber ich denke die Flammengröße sollte eher nicht von der Flüssigkeit sondern vom Können des Spuckers abhängen. Also im Grunde davon wie fein er das Zeug vernebeln und wie weit er es spucken kann.
Da genau liegt das Problem, wenn die Viskosität zu hoch ist. Dann kann man das eben nicht fein genug zerstäuben.

btw: die Zündtemperatur ist relativ uninteressant, da die Fackel, gegen die das Gemisch geblasen wird, allemal heiß genug ist.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2006, 08:42   #18   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Feuer spucken

Zitat:
Zitat von FK
Da genau liegt das Problem, wenn die Viskosität zu hoch ist. Dann kann man das eben nicht fein genug zerstäuben....
Und bei zu geringer Viskosität drohen dann gesundheitliche Gefahren durch Aspiration in der Lunge.
Die Kunst des Feuerspuckerlösungsherstellers besteht somit darin, eine gut zerstäubbare, mit sichtbarer Flamme brennbare, Lösung zu mischen, welche möglichst nicht zu niedrigviskos ist, damit eine Aspiration verhindert wird
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2006, 14:39   #19   Druckbare Version zeigen
DevilstickMan Männlich
Mitglied
Beiträge: 1
Glühbirne AW: Feuer spucken

Hi!
Ich spucke auch seit einiger Zeit Feuer. Ich führe gerade im Rahmen einer Facharbeit chemische Schadstoffanalysen durch und vergleiche dabei Pyrofluid für Feuereffekte (das teure, nich so gute zeug) und Lampenöl. Ich selber spucke mit Pyrofluid weil es besser gereinigt ist. Man könnte sagen Pyro ist erneut raffiniertes Lampenöl. Klar, die Flamme ist nicht so stark gefärbt, doch der effekt beim Publikum ist ähnlich gut und die Handhabung ist dieselbe wie bei Lampenöl. Ich leite eine Zirkus AG, bei der auch Feuer gespuckt wird. Die Kinder spucken mit einer Mischung aus Mehl und Lycopodium (Bärlapp) oder mit reinen Sporen. Der Nachteil hierbei ist, dass die Flamme nicht gehalten werden kann, aber trotzdem sehr effektvoll. Um das Risiko der Aufnahme durch die Mundschleimhäute zu verringern empfiehlt es sich vor dem Feuerspucken ein Glas Milch zu trinken. Die Milch sorgt dafür, dass sich die Poren in der Mundschleimhaut schließen. Ich verkaufe das Pyro in einem Laden für Artistik und sage das den Kunden auch immer dabei.
Aber letztendlich gilt halt immernoch der Satz: Feuerspucken ist gefährlich und man sollte es nicht tun.
Jeder muss aber für sich entscheiden, ob ihm die Unterhaltung des Publikums das Risiko wert ist. Ich habs für mich entschieden uns spucke weiter
Klar ist: Verschlucken ist nicht gut, denn am nächsten Tag hat man Durchfall. Pyro und Lampenöl sind wie gute Abführmittel.
Die Überlebenschance bei Aspiration (Einatmen) sind nicht grade hoch. Die Stoffe können nicht von der Lunge abgebaut werden und legen sich über die Lungenbläschen. Auf die Folgen möchte ich hier nicht näher eingehen.
Ich hoffe ich könnte helfen.

Viele Grüße
Benny
DevilstickMan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Farbiges Feuer Merellan Allgemeine Chemie 14 28.01.2010 23:09
Feuer Ferro Allgemeine Chemie 10 20.03.2006 14:59
Feuer kingfisher Allgemeine Chemie 5 13.03.2006 17:37
Auf die Straße spucken buba Off-Topic 33 03.05.2003 22:55
Bengalisches Feuer Verstrahlt Allgemeine Chemie 5 26.05.2001 20:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:44 Uhr.



Anzeige