Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2006, 16:55   #1   Druckbare Version zeigen
n0viZe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
Pharaoschlange mal anders

Hallo Forum,

Ich muss in meinem Chemiepraktikum eine Pharaoschlange fabrizieren, nicht jedoch, wie gewöhnlich aus einer Emsersalzpastille, sondern mit Quecksilberrhodanid, dass in Salpeterpapier eingewickelt wird...

Die Frage ist jetz, was passiert da jetz eigentlich genau an Reaktionen, wenn ich das ganze anzünde?

bei der ursprünglichen "Schlange" mit Emsersalz sorgt ja das, durch das erhitzen des Natriumhydrogencarbonats CO2 für die Bildung (aufblähen) der Schlange ... und der geschmolzne Zucker für die Stabilität ...

Gibt es hier vielleicht Analogien?

mfg
n0viZe
n0viZe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 17:38   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Pharaoschlange mal anders

Zitat:
Zitat von n0viZe
Ich muss in meinem Chemiepraktikum eine Pharaoschlange fabrizieren, nicht jedoch, wie gewöhnlich aus einer Emsersalzpastille, sondern mit Quecksilberrhodanid, dass in Salpeterpapier eingewickelt wird...
Ist das Dein Ernst?
Die echten Pharaoschlangen bestanden aus Quecksilberrhodanid; sind aber seit langem verboten. Ich habe vor ca. 40 Jahren mal eine solche gesehen. Sah echt beeindruckend aus, wie sich da in Sekundenschnelle eine dünne lange Schlange hervorkringelte...

Was da genau passiert?
Ich schätze, nichts Genaues weiß man nicht...
Laut dem guten alten Römpp soll die Asche Stickstoff, Schwefel und Kohlenstoff enthalten (nicht sehr verwunderlich).
Ein Teil des Stickstoffs wird wohl abgespalten werden und die Masse aufblähen, schätze ich mal.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2006, 15:57   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Pharaoschlange mal anders

Äääh... wer macht denn sowas?!

Ich tippe mal, daß - neben der Entstehung von SO2, CO2 und N2 in völlig chaotischen Parallelreaktionen - auch Hg verdampft und die Schlange aufbläht! Hg kann man schließlich recht schnell zum Fliegen überreden, und die Reaktion könnte durchaus exotherm genug sein, um ausreichende Temperaturen zu erzeugen. Diese - übrigens ursprüngliche - Variante der Pharaoschlangen stammt schließlich aus ner Zeit, zu der man sich um Hg noch keine Gedanken machte.

Vielleicht entsteht auch so etwas wie das schwerschmelzbare Präzipitat/Millonsche Base, das der Schlange dann Stabilität verleiht. Könnte ja sein. HgS ist zu temperaturlabil, HgO auch.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.06.2006, 17:34   #4   Druckbare Version zeigen
polysom Männlich
Mitglied
Beiträge: 926
AW: Pharaoschlange mal anders

Da steht auch schon was darüber: http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=7082
__________________
Bist du des Lebens nicht mehr froh, dann atme tief das N2O!
polysom ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ph-aufgabe-mal anders bwwszfwefbuwrfwef754 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 06.06.2007 20:01
Methylorange mal anders Rosensteiner_mit_Problem Organische Chemie 6 30.07.2005 21:37
Reaktionskinetik mal anders buba Physikalische Chemie 1 11.09.2004 14:40
Bleiakku mal anders... ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 30.10.2003 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:09 Uhr.



Anzeige