Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2006, 13:48   #1   Druckbare Version zeigen
lara122 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 37
Frage s-block

Hallo,

ich weiß,dass s-block aus den ersten Gruppen besteht,also Alkalimetalle und Erdalkalimetall. Aver mir ist einfach nicht genau klar,was s-blck bedeutet.Ich weiss,dass sie extrem starke Reduktionsmittel sind und metallische Formen dieser Elemente durch Elektrolyse eines flüssigen Salzes extrahiert werden können.
Trotzdem verstehe ich einfach nicht,was genau s-block bezeichnet.Ist das nur eine Bezeichnung für die ersten beiden Gruppen?
Bitte helft mir,denn ich kapier es einfach nciht.

Danke
lara122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 13:58   #2   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: s-block

Das bezeichnet einfach die Valenzorbitale, da es für die 1. und 2. Hauptgruppe das s-Orbital ist, einfach s-Block.
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 14:03   #3   Druckbare Version zeigen
lara122 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 37
AW: s-block

Ich danke dir.

Hast du eine kleine Defintition für Orbitale,denn ich kenne das nicht.
Und jetzt sag bitte nicht wikipedia,denn das habe ich grade versucht.....aber ich versteh es nicht.

Danke.Lara
lara122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 14:05   #4   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: s-block

Hmm, wenn du es unbedingt willst:

Das sind Einelektronenwellenfunktionen. aber ich glaub nicht, dass du das näher wissen willst, denn sonst musst du dich näher mit Quantentheorie beschäftigen.
Ganz primitiv gesagt, ist das der Wahrscheinlichkeitsbereich, wo man ein Elektron findet.
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.06.2006, 14:12   #5   Druckbare Version zeigen
Knausinator Männlich
Mitglied
Beiträge: 148
AW: s-block

oehm ja... kennste das Bohr Atommodell? dann kann ichs dir naemlich erklaeren...
ist nich so schwierig, dann die Erweiterung durch Sommerfeld zu verstehen
Knausinator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 14:15   #6   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: s-block

Bleib bloß mit Bohr'schen Atommodell weg Das ist so falsch, ich versteh nicht wie man das in der Schule durchnehmen kann. Klar ist es einfach, aber das macht es nicht richtiger. Dann lieber ganz vereinfacht das Orbitalmodell bringen
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 15:15   #7   Druckbare Version zeigen
Knausinator Männlich
Mitglied
Beiträge: 148
AW: s-block

Also normal lernt man das Bohr-Modell in der 8., vll en bisschen früh für Orbitale ;-)
Aber naja is ja auch nur ne Weiterentwicklung dann...
Knausinator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 16:57   #8   Druckbare Version zeigen
lara122 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 37
Daumen hoch AW: s-block

Hi,

danke erst einmal für die Hilfe.Ja ich kenne das Atommodell.Ich kann mir nur einfach nichts unter Orbital vorstellen.....ich weiß überhaupt nicht,was ich damit anfangen soll.

Eine kleine kindergerechte Erklärung wäre gut.

Danke Lara
lara122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 18:39   #9   Druckbare Version zeigen
Knausinator Männlich
Mitglied
Beiträge: 148
Cool AW: s-block

Ja also was HF gesagt hat, hat es schon relativ gut ausgedrückt.
Allgemein sind Orbitale Räume in denen sich ein Elektron zu 90 Prozent aufhält.
Aufgrund einiger Ungereimtheiten wurde das Bohr'sche Atommodell von Sommerfeld erweitert. Man hat die Hauptschalen K,L,M,N... weiter aufgeteilt in verschiedene Energieniveaus. So entstanden s,p,d,f-Unterschalen, diese lassen sich durch die Magnetquantenzahl unterscheiden. Diese gibt an, wie sich die Ausrichtung von Teilen der Unterschalen bei Anlegen eines Magnetfeldes verändert.
Dadurch entstehen Orbitale, in denen immer 2 Elektronen "sitzen". Die 2 Elektronen werden noch anhand der Spinquantenzahl voneinander unterschieden.
Die verschiedenen Unterschalen haben auch eine unterschiedliche Anzahl an Orbitalen.

S=1 Orbital (=2 Elektronen)
p=3 Orbitale (=6 Elektronen)
d=5 Orbitale (=10 Elektronen)
f=7 Orbitale (=14 Elektronen)

Dieses Bild spiegelt sich auch im PSE wider. Und da sind wir genau bei deinem Problem. Die erste und zweite Hauptgruppe wird s Block genannt, weil hier die s-Orbitale einfach (erste Hauptgruppe) oder voll (zweite Hauptgruppe) besetzt sind.
Bei den nächstfolgenden Elementen wie Bor oder Aluminium werden schon die nächstfolgenden p-Orbitale aufgemacht.

So... hoffe das war einigermaßen verständlich.

Zur Ergänzung nochmal:
http://www.chemieplanet.de/elemente/bohr.htm
Knausinator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 19:20   #10   Druckbare Version zeigen
lara122 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 37
AW: s-block

Hallo,

ja das war genau das,was ich gebracht habe.
Ich habe noch eine Frage,die ganz leicht ist.

Kannst mir sagen,was das für ein Stoff ist?? Ca(NO2)2

Ich weiß ich sollte das wissen....

Ich bin dir sehr dankbar!!
lara122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 19:23   #11   Druckbare Version zeigen
lara122 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 37
Zwinkern AW: s-block

Noch etwas zu den Orbitals:

Wie ordnen sich die electron orbitals in Wasser an?
Also zum Beispiel trigonal oder so?

Das war es dann auch,was ich wissen muss.
lara122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 20:01   #12   Druckbare Version zeigen
Knausinator Männlich
Mitglied
Beiträge: 148
AW: s-block

Das ist Calciumnitrit, ein Salz der salpetrigen Säure.
Zum 2.brauch ich en bissl, muss das erstma einscannen
Knausinator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 20:12   #13   Druckbare Version zeigen
Knausinator Männlich
Mitglied
Beiträge: 148
Zwinkern AW: s-block

gut habs auch im I-Net gefunden. Die Seite sollte dir doch sehr weiterhelfen:

http://www.oci.unizh.ch/edu/lectures/material/AC_BII/Kap1/kap1.html

Viel Spaß
Knausinator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2006, 20:13   #14   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: s-block

Das Wassermolekül ist gewinkelt gebaut. Das liegt an der zwei freien Elektronenpaaren. Wenn man diese in die struktur miteinbezieht, dann ist das Wasser tetraedrisch gebaut.
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trends Atomisierungsenthalpien d-Block Totally organic Anorganische Chemie 0 07.06.2012 15:59
d Block Kontraktion chiller28 Allgemeine Chemie 9 15.11.2011 21:16
s, p, d, f Block im Periodensystem Volpone Anorganische Chemie 2 09.10.2010 19:27
asymmetrisches Block-copolymer kammerjäger Organische Chemie 1 21.07.2008 16:59
City-Block-Metrik, Scatterplot seka Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik 0 25.06.2005 19:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:29 Uhr.



Anzeige