Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2006, 20:26   #16   Druckbare Version zeigen
tesseract Männlich
Mitglied
Beiträge: 226
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

genau, ein chemiekasten ist doch wirklich ein guter anfang, vorallem wenn du noch nicht 18 bist. da kann eine menge experimente mit machen und später kann man ja noch ein paar sachen dazukaufen....
tesseract ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2006, 20:41   #17   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

Ich denke, viele von uns haben früher zu Hause selbst Versuche durchgeführt bzw. machen das immer noch. Man kann auch heute von recht viele Substanzen bekommen und das ist i.d.R. nicht so problematisch, wie hier teilweise dargestellt.

Natürlich kann man zu Hause nicht so optimal arbeiten, wie in einem gut ausgestatteten Uni-Labor. Aber wenn man nicht gerade richtige präparative Chemie mit Schutzgas und allem drum und dran oder sowas wie Spurenanalytik machen will, kann man auch viele daheim machen.
Für weitere Infos zum Thema "Heim-Labor" kannste einfach mal die Suchfunktion benutzen, wurde schon mehrfach diskutiert.

Ansonsten sei hier nochmal ausdrücklich davon gewarnt, sich irgendwelche Chemikalien zu kaufen oder Versuche durchzuführen, ohne sich voher(!) über die möglichen Gefahren zu informieren! Wenn Du über Heimversuche mit Benzol schreibst, impliziert das, dass Du keine Ahnung hast, wie gefährlich gewisse Substanzen sind.

Vielleicht noch ein abschließender persönlicher Kommentar von mir:
Auch wenn es hier anders behauptet wurde, kann man an der Uni kaum eigene Ideen im Labor verwirklichen, sondern arbeitet eher ein vorgegebenes Pensum am. So war bei uns im ersten Semester fast nur Titrieren angesagt, im zweiten fast nur Trennungsgang kochen usw. Bei sowas lernt man zwar die Arbeitsmethoden (und Theorie), aber die wirkliche Faszination der Chemie ist dabei ein bisschen auf der Strecke geblieben...

Gruß,
Zarathustra

PS:
Chemiekästen finde ich von der Idee her eigentlich ganz gut, leider enthalten die wenig Chemikalien und nicht sehr robuste Geräte und sind dabei sehr teuer. Hatten wir aber schon an anderer Stelle diskutiert.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 14:58   #18   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.307
Blog-Einträge: 1
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

Also jemandem, der in seinem Profil bei Beruf CTA angibt, die Anschaffung eines Chemiekastens zu empfehlen verstehe ich nicht ganz.
Vorschlag Profil ändern.
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.06.2006, 15:23   #19   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

Er ist auszubildender CTA. Was ist an einem Chemiekasten so schlecht? Sicher, das Preisleistungsverhältnis ist für versierte Hobbychemiker nicht unbedingt akzeptabel, dennoch würde ich für Anfänger so einen Kasten empfehlen. Darauf kann man ja dann aufbauen. Aber warten wir doch mal auf Antworten von aladinethyl...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 15:30   #20   Druckbare Version zeigen
lost chemist weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.165
Blog-Einträge: 6
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

Ich glaube ihm ging es speziell um die organischen Synthesen. Da ist mit einem Chemiekasten nicht mehr viel zu reissen.
LG und ein schönes Wochenende!
lost chemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2006, 10:37   #21   Druckbare Version zeigen
aladinethyl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 74
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

Hi Leute, da bin ich wieder.

In meinen Heimversuchen ging es nicht direkt um Versuche mit Benzol. Hatten das nur in der Schule und in meinem Buch stehen dazu immer einige Versuche. Nur leider muss ich sagen, dass wir diese Versuche nicht in der Schule machen. Wie gesagt, ich bin azubi und möchte die "ganze Chemie" verstehen. Wenn ich mir nur mal den Versuch durchlese und ihn mir vorstelle, also bitte.... Wer kann sich das dann merken? Also ich leider nicht. Jaja, bei ein bis drei....und was ist mit dem Rest? Wie gesagt, will die Versuche in meinem Fotografischen Gedächtins einspeichern. (Hört sich jetzt so doof an, aber ich denke dem einen oder anderen geht es genauso). Vor allem denke ich auch, wenn man aus Eigeninitiative zu hause was macht, dann ist das nicht gezwungen, wie z.B. ein Lehrerauftrag, und man geht viel beherzter an die genze Geschichte ran. Wer freiwillig etwas lernt lernt viel intensiver und man behält viel viel mehr.


Ach ja, und dazu "wenn du über 18 bist"....äääähhhh....sorry... ich bin 24. Naja, war ja nur lieb gemeint.
aladinethyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2006, 12:40   #22   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

Zitat:
Ach ja, und dazu "wenn du über 18 bist"....äääähhhh....sorry... ich bin 24.
Profil ausfüllen
Zitat:
Wie gesagt, will die Versuche in meinem Fotografischen Gedächtins einspeichern.
Ob das was wird? Sachen, die man öfters bzw. regelmäßig macht, kann man sich sicherlich so merken, aber alle? Ist auch nicht unbedingt sinnvoll, zumal es ja nicht deine Aufgabe ist, x Versuche auswendig zu kennen. Wenn du später als CTA arbeitest, wirst du wohl auch nicht die volle Breite deiner Ausbildung im Beruf wiederfinden. Das eine mehr, das andere weniger...

Ich denke schon, das ein Experimentierkasten für dich geeignet wäre, man kann ja dann auch drauf aufbauen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2006, 22:31   #23   Druckbare Version zeigen
aladinethyl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 74
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

Ich weiß, dass ich nicht alles in meinem Beruf später wiederfinden werde. Ich will das nur machen, weil ich, na sagen wirs so:


"Ich will Chemie richtig drauf haben"


Vor allem will ich ab nächstes Sommersemster studieren und je mehr ich jetzt schon weiß, desto besser ist das für nächstes Jahr. Wie gesagt, ich lern besser wenn ich "Bilder" sehe. Also ich denke ein paar Heimversuche schaden bestimmt nicht. Hab ja nicht vor die halbe Straße hier in die Luft zu jagen oder etwas dergleichen...
aladinethyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2006, 22:45   #24   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

Kein Experimentierkasten?

Schau mal auf www.experimentalchemie.de bzw. in eine Bibliothek.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2006, 23:50   #25   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

@aladinethyl

Meine Meinung. Ich hab seit Jahren ein ziemlcih gut ausgestattetes Heimlabor und muss sagen, dass erst seit 3 oder 4 Jahren genug Mittel (Geräte, Abzug, Chemikalien, SICHERHEITSAUSRÜSTUNG etc etc) dawaren um vernünftige Chemie zu betreiben. Für Synthesen brauchste eine Vielzahl an Schliffgeräten die zumal sehr teuer sind. Auch musste dir gedanken über die Entsorgung machen. Ich trag meinen Abfall immer an die Uni, an der ich studiere da nimmt ih dir meist jemand ab, der weiss das du leidenschaftlich dabei bist. Also mein Fazit um RICHTIG chemie zu machen. Brauchste Jahre um ein richtige Heimlabor das sicher, vernpnftig sit etc. Aufzubauen.

UND NOCH VIEL WICHTIGER

ohne der nötigen Ahnung (Studium) solltest du synthesen sowieso nicht machen dann mann muss viel wissen: Nebenreaktionen, was tun im ernstfall, Reaktionsplanung, Vorbereitung und vieles mehr. Ich hab deine beiträge gelesen und bin der Meinung ohne dich anzugreifen, sit nur lieb gemeint, dass dir das nötige wissen NOCH fehlt. Fang mit dem Studium an. das ist ne tolle sache. und an der uni findeste immer jemanden, bei dem du mal dein einen oder anderen versuch zusätzlich machen darfst. Bei uns im OC Praktikum waren 14 Stufen vorgeschrieben. ich hab mich beeilt war 4 wochen früher fertig und durfte dann snthesen machen die mich selbst interessiert haben (nach absprache natürlich) halt reaktionen die wirklcih nix fprs heimlabor sind (gitfigkeit etc.)

wenn dich chemie so sehr fasziniert, dann fasziniert dich nciht nur das KOCHEN sondern vielmehr was dahintersteckt. Den wenn du das verstehst, kannste nicht nur stupide nachkochen, sondern eigene Synthesen ausdenken und umsetzen, wenn die dann klappen ist das noch viel viel besser.

Fazit: Studium beginnen, und vernünftig an die sache rangehen. Für ein Heimlabor fehlt dir jetzt die Zeit, und wahrscheinlich aus das Geld ist ein Haufen Arbeit so was vernünftig aufzubauen sprech da aus erfahrung :-)
ansonsten alles gute für die Zukunft :-)

u experimentierkästen kann ich nur eines sagen ich hab mal ausgerechnt, was so ein kasten kostet und was der wirklcih wert ist ergebniss 30 fach überteuert. Das ist schwachsinn. ausser für das kleine Kind mit forscherdrang. Und die chemikalienmengen :-( mies da bsite nur am nachbestellen. was will man denn mit 5g von dem und 2g von dem. Meiner Meinung nach blödsinn. Wenn es um RICHTiGe chemie geht
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Video der Woche #14: Was ich von "Home" halte Godwael Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 09.06.2009 13:20
Antibiotika: welche brauche ich in meiner "Hausapotheke" und wie kann ich sie "lange" lagern ? gke838 Medizin & Pharmazie 15 29.06.2008 20:35
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:47 Uhr.



Anzeige