Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2006, 20:54   #1   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.999
Ionenaustauscher - 2 Fragen

Hej!

1.) Wieso nimmt man immer als ersten Tauscher den für Kationen?
2.) Kationentauscher werden ja ach schonmal gerne fr die Wasseranthärtung genomme (ziehen ja Mg2+ un Ca2+ raus). Die werden dann ja (in der Regel) durch H+ ersetzt. Ist das Wasser dann nicht zu sauer, oder geht das mit eventuell vorhandenem Hydrogencarbonat danach als CO2 raus?


lg Gaga
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 21:27   #2   Druckbare Version zeigen
vincent_vega Männlich
Mitglied
Beiträge: 302
AW: Ionenaustauscher - 2 Fragen

Hi,
1.Wenn man zuerst einen Anionentauscher einsetzt besteht die Gefahr dass Schwermetallhydroxide ausfallen und dann den Ionentauscher verblocken.
2. Wenn man nur Kationenaustauscher einsetzt sinkt der pH Wert ab, allerdings muss man a)die Konzentrationen berücksichtigen das heisst um von pH 7 auf pH 5 zu kommen müssten 1+10-6 mol Kationen gegen H+ getauscht werden.
b)die die Kationentauscher werden meistens nach dem regenerieren mit HCl noch mit NaOH konditioniert. Dabei verdrängen die Na+ Ionen einen Teil der H+ je nach Behandlung kann sogar alles H+ elluiert werden.

mfG
vincent_vega
vincent_vega ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 22:08   #3   Druckbare Version zeigen
Yonathan Männlich
Mitglied
Beiträge: 50
AW: Ionenaustauscher - 2 Fragen

Deshalb sollten Menschen mit Nierenschäden auf jeden Fall auf Wasserenthärter verzichten, da es zu einer Na+ Anreicherung in der Niere kommen kann.
Yonathan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 22:11   #4   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.999
AW: Ionenaustauscher - 2 Fragen

Zitat:
Zitat von vincent_vega
b)die die Kationentauscher werden meistens nach dem regenerieren mit HCl noch mit NaOH konditioniert. Dabei verdrängen die Na+ Ionen einen Teil der H+ je nach Behandlung kann sogar alles H+ elluiert werden.
Das hört sich aber komisch an... ich will doch die Fremdionen weg haben und mir nicht zusätzlich noch Na+ in mein Wasser hauen (also jetzt bei VE-Wasser), bei der Wasseraufbereitung wäre das ja egal bei diesen Mengen.

lg Gaga
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.06.2006, 23:05   #5   Druckbare Version zeigen
vincent_vega Männlich
Mitglied
Beiträge: 302
AW: Ionenaustauscher - 2 Fragen

Hi,
wenn du VE-Wasser herstellen willst musst dem mit HCl regenerierten Kationentauscher einen Anionentauscher nachsachalten denn du willst ja nicht nur Kationen entfernen.
Wenn man einen nur mit H+ beladenen (kein Na+) Kationenaustauscher mit nachgeschaltetem Anionenaustauscher einsetzt ist das Produkt was hinten rauskommt H2O
Bsp.:
Na+ + Cl- --> H+ + Cl- --> H+ + OH-

also sind alle Ionen entfernt und man erhält VE-Wasser

mfG
vincent_vega
vincent_vega ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2008, 17:32   #6   Druckbare Version zeigen
Playboater_nr1  
Mitglied
Beiträge: 50
AW: Ionenaustauscher - 2 Fragen

So wollte keinen neuen thread aufmachen:
Seh ich das richtig, dass ich, wenn ich einen Kationentauscher der H+ Form benutze, nach dem Durchlaufen sämtliche Kationen(also sowohl Na, Mg, Ca usw) durch H+ ersetzt wurden?

Wie kommt es das beim Aufladen des Ionentauschers die ganzen Mineralien wieder durch H+ gelöst werden? Ich dachte, dass diese Kationen eine viel stärkere Bindung mit den SO3- gruppen eingehen als dies bei H+ der Fall ist?

Lieben Gruß und vielen Dank
Joni
Playboater_nr1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2008, 12:37   #7   Druckbare Version zeigen
Entropy Männlich
Mitglied
Beiträge: 90
AW: Ionenaustauscher - 2 Fragen

soweit ich weiß hängt das einfach von der konzentration ab...die Metallkationen sind zwar stärker gebunden, aber wenn man da eine einigermaßen konzentrierte Säure zur regeneration reinschüttet, dann werden die Metallkationen eben hin und wieder doch von H+ ersetzt...und da man ja ganz viel H+ reinkippt, werden eben nach einer gewissen zeit lle Metallkationen verdrängt.
dauert dann ach manchmal seine zeit bis das ding regeneriert ist
Entropy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2008, 21:16   #8   Druckbare Version zeigen
yellow weiblich 
Mitglied
Beiträge: 19
Versuch Ionenaustauscher - Grundprinzip

Hallo!
Ich versteh das Grundprinzip nicht so.
Ich hab jetzt irgendwo gelesen, dass Ionenaustauscher aus einem Kationen- und Anionenaustauscher bestehen. Stimmt das? Oder gibt es entweder Anionen- oder Kationenaustauscher?

Wir hatten einen Versuch. Das Harz war in HCl gelagert. Das wurde gespült mit Wasser, bis eben unten eine neutrale Lösung wieder herauskam.
Was wurde da gemacht? Die Säure ausgewaschen, oder? Aber die {H^+} bleiben trotzdem noch am Harz haften.

Wenn ich nämlich dann eine NaCl Lösung hinzugeb, kommt ja unten "plötzlich" eine Säure raus, weil die {Na^+} mit den {H^+} ausgetauscht wurden.

Aber wieso spült man danach nochmal das Harz mit HCl? Um die {Na^+} wieder mit {H^+} auszutauschen?

Versteh ich das richtig?
yellow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2008, 23:23   #9   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.999
AW: Versuch Ionenaustauscher - Grundprinzip

Zitat:
Ich hab jetzt irgendwo gelesen, dass Ionenaustauscher aus einem Kationen- und Anionenaustauscher bestehen. Stimmt das? Oder gibt es entweder Anionen- oder Kationenaustauscher?
Es gibt sowohl Kationenaustauscher und Anionenaustauscher, als auch sogenannte Mischbett-Ionenaustauscher in denen sich eine Schüttung aus Kationen- und Anionenaustauschern befindet.

Zitat:
Wir hatten einen Versuch. Das Harz war in HCl gelagert. Das wurde gespült mit Wasser, bis eben unten eine neutrale Lösung wieder herauskam.
Was wurde da gemacht? Die Säure ausgewaschen, oder? Aber die {H^+} bleiben trotzdem noch am Harz haften.
Es wurde nur HCl ausgespült.

Zitat:
Wenn ich nämlich dann eine NaCl Lösung hinzugeb, kommt ja unten "plötzlich" eine Säure raus, weil die {Na^+} mit den {H^+} ausgetauscht wurden.
Auch richtig.

{KA-H^+ + Na^+ \rightleftharpoons KA-Na^+ + H^+}

Zitat:
Aber wieso spült man danach nochmal das Harz mit HCl? Um die {Na^+} wieder mit {H^+} auszutauschen?
Auch richtig.

Dieser Vorgang wird auch Regeneration genannt. Man macht dies, damit man Säule wieder "effizient" unerwünschte Kationen aus dem Wasser ziehen kann und man diese damit erneut nutzen kann.
Würde man die Säule nicht regenerieren, dann hätte man allerlei Ionen in der Lösung, wenn sie den Ionenaustauscher passiert hat.


Gruß Gaga
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ionenaustauscher Snowfox Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 18.10.2011 18:13
Ionenaustauscher chillBill Physikalische Chemie 0 16.11.2010 14:08
Ionenaustauscher nina19586 Allgemeine Chemie 11 09.12.2007 19:32
Ionenaustauscher mexxchen Verfahrenstechnik und Technische Chemie 22 30.10.2005 21:52
Ionenaustauscher ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 13 17.08.2001 18:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:55 Uhr.



Anzeige