Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2006, 12:53   #1   Druckbare Version zeigen
celandor Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 47
Bismut

Bismut ist ein Teilmenge einer Gruppe die nicht stöchiometriosch reine Verbindungen bildet, nun muss ich weitere Beispiele nennen, kennt ihr welche?
celandor ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.06.2006, 13:08   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Bismut

ICh weiss nicht recht, worauf du hinaus willst : nicht nur Bi, sondern nahezu jedes Element der Periodentafel kann in nicht-stöchiometrischen Verbindungen vorliegen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 13:11   #3   Druckbare Version zeigen
celandor Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 47
AW: Bismut

Daher frag ich ja auch....
Also nach dem Wortlaut des Profs...
Bismut gehört zu einer Gruppe von Elementen wechle nicht stöchiometrisch reine Verbindungen bildet. Diskutieren Sie weitere Beispiele..
celandor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 19:18   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Bismut

Wie gesagt : es kommt praktisch alles in Frage...

Uebergangsmetalloxide können z.B. nichtstöchiometrisch sein, aber auch ihre Hydride und Carbide. Nenn mir ein Element, und ich nenn dir ein Beispiel einer nichtstöchiometrischen Verbindung desselben. Es ist eine idiotische Frage, weil man alles drauf antworten kann und nichts. Mit Bismuth im Besonderen hat das nichts zu tun. Es sei denn es ist gemeint, dass nichtstöchiometrische Verbindungen praktisch immer ein metallisches Element enthalten ist (Bi ist ja ein Metall, aber Eisen und Protactinium sind das auch). Oxide der Halogene oder Chalkogene beispielsweise sind nie nicht-stöchiometrisch.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bismut andt88 Anorganische Chemie 8 04.07.2009 11:33
Bismut, Diamagnetismus MikkeL Allgemeine Chemie 2 21.03.2009 01:13
Frage zu Bismut Niels93 Allgemeine Chemie 13 21.06.2007 20:16
Bismut? Monosodiumgiftonat Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 03.05.2007 21:09
Bismut komplexometrisch yct Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 09.04.2006 22:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:29 Uhr.



Anzeige