Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2006, 22:57   #1   Druckbare Version zeigen
andreas87 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 26
Indikatoren

Hallo,

habe hier folgende Aufgabe:

Man gibt zu 50ml H3PO4 4 Tropfen Methylorange und 4 Tropfen Thymolphtalein-Lösung, dann NaOH mit c= 2 mol/l.
Bei Hinzugabe von 5 ml NaOH wird es orangegelb, bei Hinzugabe von 10 ml NaOH hellblau.
Man soll nun die Stoffmengenkonzentration von H3PO4 berechnen.

Meine Idee:

bei 5ml NaOH --> Farbveränderung, d.h. ph-Sprung und Äquivalenzpunkt

ähnlich bei 10ml NaOH

Doch wie geht es nun weiter, kann ich aus dem pks-Wert des Indikators auf den ph-Wert und dann auf die H3O+ Konzentration schließen.

Brauche Rat!
andreas87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2006, 12:28   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Indikatoren

nunja du hast am Äqui-Punkt 5 ml NaOH da drin.
also hast du n = c*V = 2 mol/l * 0,005 l = 0,01 mol

allerdings müssten wir jetzt wissen, ob es nur
H3PO4 --> H2PO4- + H+

ist, oder ob die Phosphorsäure noch ein Proton abgibt, denn davon hängt die weitere Rechnug ab.
hier mal die entsprechenden pKs:

H3PO4 --> H2PO4- + H+ pKs=1,96

H2PO4 ---> HPO42- + H+ pKs=7,21

HPO42- --> PO43- + H+ pKs=12,32

also gehen wir mal davon aus, dass nur ein Proton abgegeben wird: dann sind die Stoffmengen von NaOH und H3PO4 am Äqui-Punkt gleich.
Also hast du 0,01 mol Phosphorsäure.
Jetzt einfach einsetzen in c=n/V.

Vorsicht aber, die 5ml NaOH sind eine ernstzunehmende Volumenänderung, also mit 55ml weiterrechnen.
bei mir kommt dann raus c= 0,18 mol/l

Geändert von EllyothVhoar (07.06.2006 um 12:37 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2006, 12:45   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Indikatoren

hmm habe mir die sache nochmal überlegt. hast du die pKs von den beiden Indikatoren gegeben? Denn wir haben ja zwei Umschlagspunkte also wahrsch. dann auch zweimal eine Protolyse, was unsere Rechnung verkompliziert. Wobei, wenn die Werte nicht dastehen dann wird wohl die erste Rechenweise erwartet.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Indikatoren pharmy12 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 25.11.2011 23:19
Indikatoren sagichnicht Allgemeine Chemie 6 01.12.2007 02:28
Indikatoren el guerrero Anorganische Chemie 1 09.03.2007 17:10
indikatoren ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 02.12.2004 17:03
Indikatoren ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 21.10.2004 19:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:45 Uhr.



Anzeige