Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2006, 16:22   #1   Druckbare Version zeigen
Natalie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

Hi!

Ich bereite mich für morgen auf ne Chemieklausur vor und habe mir mal die Chemieklausur von meiner Freundin geholt, die sie letztes Jahr schrieb. Aber leider habe ich keine Ahnung, wie man diese Aufgaben lösen könnte


1. Eine bei Standartbedingungen flüssige Substanz wird in einer Apparatur in reinem Sauerstoff vollständig oxidiert. Als Oxidationsprodukte erhält man nur Wasser und Kohlenstoffdioxid. Diese beiden Oxidationsprodukte können innerhalb der Apparatur von geeigneten Absorptionsmitteln gebunden werden.
a) Geben Sie Stoffe an, mit denen man Wasser & Kohlenstoff quantitativ erfassen kann.
b) Aufgrund welcher Eigenschaften kann man ausschließen, dass die zu untersuchende Substanz aus Ionen aufgebaut ist?
c) Mit welchem Versuch kann man beweisen, dass das Molekül keine Chloratome enthält?

2. Heptan soll thermisch gecrackt werden, dh längere Kohlenwasserstoffmoleküle werden dabei in kürzere zerlegt. Die Anzahl sowohl der Wasserstoff- als auch der Kohlenstoffatome bleibt bei diesem Vorgang unverändert
Welche Kohlenwasserstoffe können als Zerfallsprodukte auftreten (Strukturformeln und wenn möglich IUPAC-Name)?

Wie kann ich die Zerfallsprodukte bestimmen? Ich war leider krank und ich habe das trotz Erklärung nicht so ganz gerafft

Danke für eure Aufmerksamkeit
Natalie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 17:33   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

Zitat:
1. Eine bei Standardbedingungen flüssige Substanz wird in einer Apparatur in reinem Sauerstoff vollständig oxidiert. Als Oxidationsprodukte erhält man nur Wasser und Kohlenstoffdioxid. Diese beiden Oxidationsprodukte können innerhalb der Apparatur von geeigneten Absorptionsmitteln gebunden werden.
Zitat:
a) Geben Sie Stoffe an, mit denen man Wasser & Kohlenstoff quantitativ erfassen kann.
http://www.seilnacht.com/Lexikon/orgkohl.html


Zitat:
b) Aufgrund welcher Eigenschaften kann man ausschließen, dass die zu untersuchende Substanz aus Ionen aufgebaut ist?
Verbrennen Salze?

Zitat:
c) Mit welchem Versuch kann man beweisen, dass das Molekül keine Chloratome enthält?
Beilstein-Probe.

Zitat:
2. Heptan soll thermisch gecrackt werden, dh längere Kohlenwasserstoffmoleküle werden dabei in kürzere zerlegt. Die Anzahl sowohl der Wasserstoff- als auch der Kohlenstoffatome bleibt bei diesem Vorgang unverändert
Welche Kohlenwasserstoffe können als Zerfallsprodukte auftreten (Strukturformeln und wenn möglich IUPAC-Name)?
n-Heptan?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 17:53   #3   Druckbare Version zeigen
Natalie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

Danke für die Antwort
Doch eine Sache verstehe ich noch nicht ganz, und das ist die Frage b) :

Frage: b) Aufgrund welcher Eigenschaften kann man ausschließen, dass die zu untersuchende Substanz aus Ionen aufgebaut ist?

Anwort:
Verbrennen Salze?


Kann es mir jemand hier genauer erläutern? Ich verstehe diese Antowrt nicht so ganz
Natalie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 18:18   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

Ionische Stoffe verbrennen nicht und haben extrem hohe Siedepunkte.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 18:23   #5   Druckbare Version zeigen
JoWi Männlich
Mitglied
Beiträge: 479
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

beim cracken von heptan entsteht n-heptan?

ich würd das heptan eher in 2 kleinere Kohlenwasserstoffe zerlegen: z.B. propan und buten
JoWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 18:27   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

Ich wollte wissen, welches Heptan "gecracked" wird!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 18:37   #7   Druckbare Version zeigen
JoWi Männlich
Mitglied
Beiträge: 479
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

achso ^^

aber ich glaub, im prinzip ist das bei dieser aufgabe egal.
man muss sich einfach irgendein heptan aussuchen und eine mögliche reaktionsgleichung hinschreiben.
JoWi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.06.2006, 18:39   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

Das würde aber Umlagerungen bedeuten. Ob das Schulstoff ist?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 18:42   #9   Druckbare Version zeigen
JoWi Männlich
Mitglied
Beiträge: 479
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

ne, sicher nicht.
wir haben das in der schule so gemacht:
summenformel C7H16 hingeschrieben
dann die c atome aufgeteilt, also C3 und C4 und dann noch ein paar H-Atome dran, sodass was vernünftiges rauskommt und die summe stimmt.
frei nach dem prinzip der baukastenchemie
JoWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 18:44   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

So einfach ist das nicht! Es entstehen z.B. auch cyclische Produkte.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 19:43   #11   Druckbare Version zeigen
JoWi Männlich
Mitglied
Beiträge: 479
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

ich weiß, aber in der schule reicht das...

und da die aufgabenstellung schon mal so ist, wollen wir doch dem lehrer die freude machen und das tun, was er verlangt, weil weiterdenken, nachfragen stellen und eigenes wissen einbrigen ist in der schule ja verboten, weil gut und richtig ist nur das, was der lehrer weiß :-/ (zumindest hatte ich in meinen letzten tagen diesen eindruck )
Zitat:
dh längere Kohlenwasserstoffmoleküle werden dabei in kürzere zerlegt
JoWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 00:21   #12   Druckbare Version zeigen
DerGraf Männlich
Mitglied
Beiträge: 230
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

Zitat:
Zitat von bm
Ionische Stoffe verbrennen nicht und haben extrem hohe Siedepunkte.
Gibt ja auch organische Salze. Die verbrennen, obwohl sie ionisch sind.

Man könnte die Leitfähigkeit einer wässrigen Lösung untersuchen. Wenn die Lösung nicht stärker leitet als reinenes Wasser kann man schon mal Ionen ausschließen. Umgekehrt funktioniert das ja leider nicht - Säuren und Basen dissoziieren ja auch.
DerGraf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 08:56   #13   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Fragen zur Chemie-Grundkurs-Klausur Kl. 11/II

Ich glaube, allein die Angabe, daß die Substanz bei Standardbedingungen flüssig ist, reicht schon, um ionischen Charakter auszuschließen. Ionische Flüssigkeiten sind schließlich noch nicht Schulstoff...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei Fragen einer Chemie Klausur... DenizPamuk Organische Chemie 5 22.07.2010 18:06
fragen chemie / klausur ... derefer Organische Chemie 3 16.04.2008 15:14
Fragen zur Klausur Tina77 Allgemeine Chemie 2 19.08.2007 15:58
Fragen zur Klausur Isishooter Anorganische Chemie 1 24.09.2006 18:55
Fragen zur OC- Klausur ehemaliges Mitglied Organische Chemie 1 28.09.2004 15:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:12 Uhr.



Anzeige