Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2002, 15:28   #1   Druckbare Version zeigen
Astat  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.050
Bindungsenergien

Wie lässt sich die Reihenfolge der Bindungsenergien der Halogene erklären : F2 = 154,7kJ/mol - Cl2 = 242,4kJ/mol (!) - Br2 = 192,3kJ/mol - I2 = 150,5kJ/mol.
Astat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2002, 16:34   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Du meinst, warum das Maximum bei Chlor ist?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2002, 16:37   #3   Druckbare Version zeigen
Astat  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.050
Im Prinzip ja...und warum z.B. die von Iod und Flour annähernd gleich sind..die Reihenfolge der Reaktivität z.B. bei radikalischer Halogenierung ist ja eindeutig, aber irgendwie schwierig in Zusammenhang zu bringen - heisst ja eigentlich nur, dass bei für die Startreaktion bei Chlor die wenigsten Moleküle zur Verfügung stehen.
Astat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2002, 16:47   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ja, Fluor nimmt eben eine Sonderstellung in der Gruppe ein. Das liegt an der hohen Elektronegativität und am Fehlen der d-Orbitale in der Valenzschale. Daher ist die Bindungslänge im F2-Molekül sehr klein; 142 pm (zum Vergleich: Cl2: 199 pm).
Deswegen sind die F-Atome natürlich recht "eng" bei einander im Molekül, das bewirkt Elektronenabstoßung. Als Folge eben die niedrige Bindungsenergie.

Und wie verhält sich Astat?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2002, 16:52   #5   Druckbare Version zeigen
Astat  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.050
Aha, also ist im Cl2 praktisch ein "optimalerer" Bindungszustand erreicht.
Tja, das Astat...*gg
Immer das letzte und ziemlich schwach - was Bindungen (vor allem längerfristige) anbelangt .
Astat ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.05.2002, 17:02   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Astat
Aha, also ist im Cl2 praktisch ein "optimalerer" Bindungszustand erreicht.
Ja, von den Halogenmolekülen wohl der "optimalste". Bei Brom und Iod nimmt die Bindungsenergie ja wieder ab, die Bindungslängen werden ja aufgrung größerer Atomradien immer länger.

Zitat:
Tja, das Astat...*gg
Immer das letzte und ziemlich schwach - was Bindungen (vor allem längerfristige) anbelangt .
Wie kommt man eigentlich dazu, sich nach diesem Element zu benennen?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2002, 17:10   #7   Druckbare Version zeigen
Astat  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.050
Hat keine tiefere Bedeutung - war damals eher eine kurzfristige Anmeldung in diesem Forum, da musste schnell ein name her; und Astat fand ich klingt besser als Neptunium o.ä.
Astat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2002, 21:33   #8   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Das liegt an der hohen Elektronegativität und am Fehlen der d-Orbitale in der Valenzschale. Daher ist die Bindungslänge im F2-Molekül sehr klein
Und den kleine Atomradius von F tut sein ürbiges...

Diese ungewöhnliche Anomalie tritt auch bei der 5 und 6 HG ...auf...


.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
homonukleare Bindungsenergien diggidy Anorganische Chemie 1 25.11.2011 17:45
Bindung und Bindungsenergien Holleradhiho Allgemeine Chemie 1 19.06.2006 20:39
Bindungsenergien Ashia Allgemeine Chemie 0 08.02.2006 23:12
Bindungsenergien Astat Allgemeine Chemie 1 26.11.2002 20:29
Cl2 und F2 Bindungsenergien ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 5 24.10.2002 11:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:40 Uhr.



Anzeige