Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2006, 17:17   #1   Druckbare Version zeigen
chemie_th Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 64
Gefahrstoffbesitz verboten?

Hallo ich wöllte mal gerne wissen, ob es verboten ist Salpetersäure (60%),Salzsäure (35%),Ethansäure (25%),Kaliumnitrat (1,5 Kilogramm) zu besitzen. Vom logischen Denken her dürfte es ja nicht verboten sein, weil ich die Salpetersäure über Ebay bei einem Restaurations Ebay-shop und die Salzsäure in der örtlichen Müller Drogerie gekauft habe, aber es würde mich doch schon mal interessieren. Ist es erlaubt, Alkalimetalle wie z.B. Natrium zu besitzen?
Ich würde mich über schnelle Antworten freuen.
M.f.G.
chemie_th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2006, 17:33   #2   Druckbare Version zeigen
tesseract Männlich
Mitglied
Beiträge: 226
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

nein es ist nicht verboten, wenn der verkauf mit den notwendigen formularen von einer abgabe berechtigten person an eine empfangs berechtige person erfolgte (also nicht das KNO3 über ebay an minderjährige)

zu 2. ja ist es

Geändert von tesseract (29.05.2006 um 17:38 Uhr)
tesseract ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2006, 19:55   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

Wenn Du tatsächlich Salpetersäure über Ebay gekauft hast, hat sich der Verkäufer strafbar gemacht!
Einerseits ist es nicht gestattet, Gefahrstoffe an Minderjährige zu verkaufen, als Privatperson ohne entsprechende Berechtigung ist der Handel mit Gefahrstoffen sowieso verboten und dass der Transport ordentlich erfolgt ist, wage ich auch zu bezweifeln!
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.05.2006, 20:19   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

Und beim Besitz von 1,5 kg Kaliumnitrat könnte unterstellt werden, dass daraus Sprengstoffe gebastelt werden sollen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2006, 22:29   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Gefahrstoffbesitz verboten?

Ist immer Auslegungssache. Und wenn man sich solche Fälle anschaut, überlegt man sich das doch lieber zweimal.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2006, 17:30   #6   Druckbare Version zeigen
crue-vcol Männlich
Mitglied
Beiträge: 416
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

Zitat:
Zitat von zarathustra
ist es nicht gestattet, Gefahrstoffe an Minderjährige zu verkaufen
Hierzu hätte ich dann auch mal eine Frage: In der ChemVerbotsV ist nur der Handel mit Stoffen der Kennzeichnung T/T+/O/F+ und Stoffen, die chronische Gesundheitsschäden auslösen können, geregelt. Das wird ja auch in den Rechtskunde-Vorlesungen behandelt. Mir ist aber im Moment kein Gesetz bekannt, dass den Handel mit Stoffen der Kennzeichnung C/Xi/Xn regelt. Gibt es da eins, denn wenn nicht, weshalb ist dann der Verkauf dieser Gefahrstoffe an unter 18-jährige verboten?
crue-vcol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2006, 07:47   #7   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

Zitat:
Zitat von crue-vcol
...Mir ist aber im Moment kein Gesetz bekannt, dass den Handel mit Stoffen der Kennzeichnung C/Xi/Xn regelt. Gibt es da eins, denn wenn nicht, weshalb ist dann der Verkauf dieser Gefahrstoffe an unter 18-jährige verboten?
Xn mit diversen R-Sätzen wird auch in der Chemikalien-Verbots Verordnung genannt. Hierbei handelt es sich in der Regel um die Kategorie 3 CMR Stoffe. Hier ist eine Abgabe an Jugendliche ausdrücklich untersagt.
Weiterhin gilt es das BGB zu beachten, hier die §§104 ff. nach denen ist ein Minderjähriger nur eingeschränkt geschäftsfähig, was somit für einen Verkäufer einen Ablehnungsgrund für einen Verkauf darstellen kann, ihn bei Abgabe von Chemikalien in haftungsrechtliche Probleme bringt. So ist in der Arbeitswelt z.B. das Jugendarbeitsschutzgesetz, hier der §22 relevant, welcher den Umgang mit Chemikalien wesentlich einschränkt. Auch das Strafgesetzbuch, §§324 ff. sind relevant und hier trifft dann der Straftatbestand der Beihilfe (§27 StGB) zu. Einige Gründe also, warum man viele Chemikalien besser nicht an Jugendliche abgibt.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2006, 12:51   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

Zitat:
Zitat von Tiefflieger
Xn mit diversen R-Sätzen wird auch in der Chemikalien-Verbots Verordnung genannt. Hierbei handelt es sich in der Regel um die Kategorie 3 CMR Stoffe. Hier ist eine Abgabe an Jugendliche ausdrücklich untersagt.
Warum darf dann ein Minderjähriger im Supermarkt Toilettenreiniger oder vergällten Brennspiritus oder Pflanzendüngerkonzentrat und Insektenspray kaufen ? Das schwarze X auf orangefarbenem Grund prangt auf so manch frei zugänglichen Stoffen...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2006, 13:37   #9   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

Zitat:
Zitat von ricinus
Warum darf dann ein Minderjähriger im Supermarkt Toilettenreiniger oder vergällten Brennspiritus oder Pflanzendüngerkonzentrat und Insektenspray kaufen ? Das schwarze X auf orangefarbenem Grund prangt auf so manch frei zugänglichen Stoffen...

lg
Ich habe doch deutlich geschrieben "Xn mit diversen R-Sätzen" => nicht jeder Xn Stoff ist entsprechend geregelt!
Weder Toilettenreiniger, noch Brennspiritus oder Pflanzendüngerkonzentrat fällt unter die entsprechenden R-Sätze. Beim Insektenspray wird es schon schwieriger, denn hier ist auch die Biozid-Richtlinie zu beachten.

Offensichtlich sind sich einige Super-, Baumarktleiter nicht ihrer Verantwortung bewusst.
Beispiel: (nicht nachmachen!)
Ein Jugendlicher kauft im Gartenbaumarkt ein Kilo Kupfersulfat (keine Ahnung, ob man das da heute noch bekommt, früher war es da durchaus zu bekommen). Er wollte das Kupfersulft zur Kristallzucht verwenden. Nach den ersten Versuchen gefällt es ihm nicht mehr, er kippt also alles in den Ausguß.
Ergebnis, die Biologie der örtlichen Kläranlage kippt um (ich gehe jetzt mal von einer kleinen Gemeinde aus). => Straftat nach §324 StGB, fahrlässig verursacht (hier ist kein Vorsatz notwendig!). Jetzt wird gefahndet, wo er das Kupfersulfat her hat und siehe da, der Gartenbaumarktleiter wird möglicherweise wegen Beihilfe mit belangt werden, da er bei einem Jugendlichen von vermindertem Gefahrenbewusstsein ausgehen musste.

Übrigens, wer schon einmal so ganz aus Versehen mit seinem Auto in einem Bach gelandet ist oder bei Hochwasser eine überflutete Straße passieren wollte und dann liegen geblieben ist, den erwartet ein ähnliches Strafverfahren, sobald die Polizei davon etwas mitbekommt. Hier wird immer mindestens von Fahrlässigkeit ausgegangen. Strafmaß: Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe. Also gar nicht so harmlos.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2006, 17:53   #10   Druckbare Version zeigen
crue-vcol Männlich
Mitglied
Beiträge: 416
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

Zitat:
Zitat von Tiefflieger
Ich habe doch deutlich geschrieben "Xn mit diversen R-Sätzen" => nicht jeder Xn Stoff ist entsprechend geregelt!
Das sind die Stoffe, die ich unter "Stoffe, die chronische Gesundheitsschäden auslösen können" genannt hatte. Da geht es ja um krebserzeugend, erbgutverändernd, fruchtschädigend etc. Bei einem Stoff, der Xn und R45 (kann Krebs erzeugen) trägt, ist das Xn wirklich das kleinere Problem.
Aber sonst danke für die Info.
crue-vcol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2006, 21:56   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

Zitat:
Zitat von Tiefflieger
Nach den ersten Versuchen gefällt es ihm nicht mehr, er kippt also alles in den Ausguß.
Ergebnis, die Biologie der örtlichen Kläranlage kippt um (ich gehe jetzt mal von einer kleinen Gemeinde aus).


Das erinnert mich an meinen alten Chemielehrer (ist wirklich lang her, womöglich ist er schon tot und begraben, also nichts mehr mit belangen...) der nach einem Praktikumstag gute 10 Liter konz. Chromschwefelsäure grinsend in den Ausguss "entsorgte" und dabei "Glug-glug-glug" machte. Dann blickte er auf die Uhr und sagte : "In spätestens einer Stunde oder so ruft wieder das A****loch von der Kläranlage hier an ..."

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 08:02   #12   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Gefahrenstoffbesitz verboten?

Zitat:
Zitat von crue-vcol
....Bei einem Stoff, der Xn und R45 (kann Krebs erzeugen) trägt, ist das Xn wirklich das kleinere Problem...
Ein Stoff, welcher den R45 bekommt hat in der Regel automatisch auch das Gefahrstoffsymbol T. Siehe Nr. 4.2.1.1. des Anhangs 6 der Richtlinie 67/548.
Es gibt aber auch hier eine Ausnahme. Ist ein Stoff innerhalb der EU als CMR der Kategorie 3, national aber der Kategorie 1 oder 2 eingestuft, dann kann es zur Kennzeichnung mit Xn und R45 kommen.
Interessanterweise gibt es diese Regelung um Handelshemmnisse innerhalb der EU zu verhindern. Die Sicherheit und Gesundheit von Menschen steht da an zweiter Stelle.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 09:48   #13   Druckbare Version zeigen
Kohlenstoffkarbid Männlich
Mitglied
Beiträge: 279
AW: Gefahrstoffbesitz verboten?

Hallo,

Zitat:
Das erinnert mich an meinen alten Chemielehrer (ist wirklich lang her, womöglich ist er schon tot und begraben, also nichts mehr mit belangen...) der nach einem Praktikumstag gute 10 Liter konz. Chromschwefelsäure grinsend in den Ausguss "entsorgte" und dabei "Glug-glug-glug" machte. Dann blickte er auf die Uhr und sagte : "In spätestens einer Stunde oder so ruft wieder das A****loch von der Kläranlage hier an ..."
Also erstens ist das ne ziemliche Verschwendung von brauchbarer Substanz, und zweitens würd ich sagen, selbst schuld, und das Ermittlungsverfahren muss er schon längst mitgemacht haben, wenn die kläranlage schon seine nummer kennt.
Gruß
CC
Kohlenstoffkarbid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 11:48   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Gefahrstoffbesitz verboten?

Zitat:
Zitat von Kohlenstoffkarbid
Hallo,



Also erstens ist das ne ziemliche Verschwendung von brauchbarer Substanz
Wie soll man denn gebrauchte Chromschwefelsäure aufarbeiten ?
Zitat:
, und zweitens würd ich sagen, selbst schuld, und das Ermittlungsverfahren muss er schon längst mitgemacht haben, wenn die kläranlage schon seine nummer kennt.
Gruß
CC
Das hat man damals noch nicht so gesehen. Umweltschutz war doch nur Thema von langhaarigen, unrasierten linken Spinnern im Wollhemd, die so langsam Einzug in die Parlamente hielten...Noch nicht mal ein Kavaliersdelikt - allenfalls ein schlechter Scherz um den Kollegen in der Kläranlage zu ärgern.
Ist ja gut, dass sowas heute geahndet würde.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sollte Ammoniumnitrat verboten werden? fizykochemik Off-Topic 37 09.08.2011 17:11
Fotographieren in Museen verboten! kjetil Physik 6 10.04.2010 14:32
Flüssiger Sauerstoff ist also verboten! AndreasJordan Off-Topic 15 19.01.2008 16:37
GC - Ist es verboten einen ECD zu besitzen? chemological Analytik: Instrumentelle Verfahren 12 18.06.2007 13:51
Alkohol im Chemieunterricht bald verboten? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 52 13.05.2006 13:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:20 Uhr.



Anzeige