Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2006, 03:01   #1   Druckbare Version zeigen
wirehead Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Nitromethan + NaoH

Guten Morgen,
hab nicht wirklich viel anhung von chemie, bin da mehr der Anwender (Platinen ätzen, versilbern, verkupfern, usw..., trozdem interessiert es mich.
Naja zu meiner frage:
Gestern kam mir durch nen dummen zufall 45%ige Nartiumhydroxidlösung (zum entschichten von fotolack) in ein Glas mit Nitromethan resten (habs verschitzt zurück zu schütten). Auf jedenfall gab es eine heftige reaktion (exotherm), also schnell raus damit.
Dabei ist brauner schlamm ausgefallen...
Kann mir jemand sagen was das ist bzw. was da passiert ist?

Gruß
Torsten
wirehead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2006, 09:13   #2   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Nitromethan + NaoH

Wirst nicht mehr lange leben wenn du so weitermachst!
An sich entsteht da nichts braunes ausser Stickoxiden - die sind sehr gefährlich, aber eigentlich gasförmig. Sie können sich jedoch lösen und ich denke dass sie die Ursache sind.

btw. Du ätzt Platinen mit Nitromethan? Seltsames Rezept!
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2006, 14:12   #3   Druckbare Version zeigen
wirehead Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Nitromethan + NaoH

Hallo,
nein ich ätze Platinen eigentlich mit eisenIIIchlorid oder der brühmten mischung mit H2O2...
Es waren keine braunen gase zu beobachten und auch nichts derartiges zu richen.

Gruß
Torsten
wirehead ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.05.2006, 21:28   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Nitromethan + NaoH

Nitromethan bildet mit Basen erstmal das Anion (farblos).
Da sind offensichtlich noch weitere Reaktionen möglich; im sauren Bereich kennt man die Hydrolyse der aci-Nitroform (mag auch im Alkalischen funktionieren) zu Formaldehyd und HNO, eine interne Redoxreaktion. Die Reaktionsprodukte können miteinander weiter reagieren, da kommt schnell brauner Schlunz raus.
Stickoxide gibts in alkalischer Lösung natürlich nicht, und mit der braunen Pampe wäre ich vorsichtig. Besser nicht trocknen lassen...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nitromethan ra398 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 17 03.11.2008 20:33
Nitromethan elzidos Organische Chemie 8 08.08.2008 12:58
Nitromethan hochchris Allgemeine Chemie 1 06.01.2008 20:18
Nitromethan Acrylamid Organische Chemie 1 31.05.2007 20:38
nitromethan ehemaliges Mitglied Organische Chemie 8 11.02.2003 23:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:57 Uhr.



Anzeige