Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2006, 19:20   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Reinigung von Laborgeräten

Hallo !

Ich wollte hier mal fragen, wie ihr das mit euren gebrauchten Reagenzgläsern immer macht.

Betrachtet ihr die RGs als Einweg-Material und entsorgt ihr sie nach den Versuchen oder wie bekommt ihr sie sauber ?

Wie kann ich z.B. ein Reagenzglas reinigen, in dem ich Schwefel erhitzt habe ?

Vielen Dank,

alchemix87
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2006, 20:09   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reinigung von Laborgeräten

Eine große Schüssel heißes Wasser, Spülmittel und eine Bürste (speziell auf die Bedürfnisse deines RG abgestimmt)
in Hartnäckigen Fällen hilft oft auch Scheuermilch.
Bei lipophilen Lösungsmitteln tuts oft ein bissel Ethanol oder Aceton

Rabiate Dinge wie Säuren (zb gegen Braunstein) oder Laugen sind nur selten nötig.

Je nach dem wie dein RG aussieht kannstes wohl wegschmeißen (wer macht auch so ne Schweinerei )
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2006, 20:26   #3   Druckbare Version zeigen
dope.souljah weiblich 
Mitglied
Beiträge: 625
AW: Reinigung von Laborgeräten

wenn es um schwefel gehen soll, denke ich sofort an den ktg. diese reagenzgläse haben wir weggeworfen

mit spüli kriegst du zwar viel sauber, allerdings hast du auch zeugs davon in deinem reagenzglas
ich hab meine einfach mit normalem wasser mehrmals ausgespült und mit bürste und dann zwei-,dreimal mit demineralisiertem wasser. die waren immer schön sauber

essigsäure hilft auch oft
__________________
"und was ist mit dem herbarium?"
"wer ist denn eigentlich dieser herr barium?"

wie schmeckt eine ca2+-bowle?
dope.souljah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2006, 21:57   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reinigung von Laborgeräten

Zitat:
Zitat von dope.souljah
mit spüli kriegst du zwar viel sauber, allerdings hast du auch zeugs davon in deinem reagenzglas
deshalb spülen wir immer erst mit klarem dann mit dem. Wasser nach
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2006, 21:57   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Reinigung von Laborgeräten

Wenn du nur Schwefel und sonst nix im RG hattest, ist es ganz einfach : gut durchglühen; der S sublimiert weg bzw verbrennt an der RG-Mündung. Ansonsten : scheuern. In hartnäckigen Fällen ist es den Zeitaufwand nicht wert, und man schmeisst das Glas weg.

Üblicherweise spüle ich meine Gläser nur mit Leitungswasser durch, gefolgt von 3 x desionisiertem Wasser. Gläser für besondere Anwendungen werden nach der Reinigung in 10% HNO3 suprapur eingelegt, nach ein paar Tagen kommen sie dann in 2 Bäder mit Reinstwasser und werden unter Laminarflow getrocknet...Unnötig zu sagen, dass man in solchen Gläsern keine "schmutzigen" Reaktionen durchführt. Diese Prozedur wird aber für dich kaum nötig sein, es sei denn, du willst den Urangehalt des Regenwassers bestimmen....

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2006, 22:16   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Reinigung von Laborgeräten

Zitat:
es sei denn, du willst den Urangehalt des Regenwassers bestimmen....
Forschung für Iran? Oder war es Iren und Uren? Oder Irin und Urin?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 00:12   #7   Druckbare Version zeigen
kaktustk Männlich
Mitglied
Beiträge: 750
AW: Reinigung von Laborgeräten

So ein Reagenzglas kostet vielleicht 10 Cent, die Chemikalien und deine wertvolle Zeit sind eigentlich unbezahlbar --> schmeiß es weg.

btw... Weshalb spült man in der AC mit Spüli
kaktustk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 07:05   #8   Druckbare Version zeigen
dope.souljah weiblich 
Mitglied
Beiträge: 625
AW: Reinigung von Laborgeräten

Zitat:
Zitat von kaktustk
btw... Weshalb spült man in der AC mit Spüli
dito...
gab bei uns aber auch viele, die es u.a. mit spüli gemacht haben
__________________
"und was ist mit dem herbarium?"
"wer ist denn eigentlich dieser herr barium?"

wie schmeckt eine ca2+-bowle?
dope.souljah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 15:44   #9   Druckbare Version zeigen
Chemiefreak91 Männlich
Mitglied
Beiträge: 223
AW: Reinigung von Laborgeräten

Also ich würd das RG bei starken Verschmutzungen auch in die Tonne kloppen.
Aber woher bezieht ihr denn eure RGs für 0,10 € ?
__________________
MfG Julian

"Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift; alleine die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist." (Paracelsus 1490-1541)

www.asb-herne-gelsenkirchen.de
Chemiefreak91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 20:48   #10   Druckbare Version zeigen
kaktustk Männlich
Mitglied
Beiträge: 750
AW: Reinigung von Laborgeräten

Zitat:
Zitat von Chemiefreak91
Also ich würd das RG bei starken Verschmutzungen auch in die Tonne kloppen.
Aber woher bezieht ihr denn eure RGs für 0,10 € ?
10 cent waren einfach geraten...
bei http://www.laborhandel-krumpholz.de/reagenzglaeser.htm z.b. gibts die sogar noch günstiger.
kaktustk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2006, 12:00   #11   Druckbare Version zeigen
Schemigga weiblich 
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Reinigung von Laborgeräten

Zitat:
Zitat von kaktustk
btw... Weshalb spült man in der AC mit Spüli
Ich sehe eigentlich keinen Sinn drin, etwas mit Spüli zu reinigen, was eh kaum nen lipophilen Anteil hat. Entweder es löst sich so oder so in Wasser, oder man verwendet (wie die anderen schon erwähnt haben) Säuren, Laugen, Scheuermilch etc.

In der OC macht das noch einigermaßen Sinn, aber da ich immer die ganzen guten LM zum spülen verwendet.
__________________
Wichtigste Regel für Chemiker: Leck niemals den Löffel ab! ;)
Schemigga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2006, 20:20   #12   Druckbare Version zeigen
kaktustk Männlich
Mitglied
Beiträge: 750
AW: Reinigung von Laborgeräten

Sollte eigentlich mehr oder weniger eine rhetorische Frage werden, weil weiter oben im Thread Spüli angesprochen wurde...

Bin ja selbst Freund von Aceton + Spülmaschine.

Ich finde das nur manchmal lustig, wie eine Person mit Spüli anfängt, jeder machts nach, aber keiner der Assis gibt sein Kommentar dazu ab. Genauso wie im ersten präparativen Praktikum, wo ein Student Schlifffett findet und ab diesem Zeitpunkt im gesamten Labor jeder Student sämtliche Schliffe die er findet fettet... hihi, sogar die Teflonhähne
kaktustk ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.05.2006, 22:00   #13   Druckbare Version zeigen
Chemiefreak91 Männlich
Mitglied
Beiträge: 223
AW: Reinigung von Laborgeräten

Zitat:
Zitat von kaktustk
10 cent waren einfach geraten...
bei http://www.laborhandel-krumpholz.de/reagenzglaeser.htm z.b. gibts die sogar noch günstiger.
Ja aber nur die mini Größen.
Wenn nicht kauf ich die mir aus der Apo,ich hab da damals 20 cent,für ein ziemlich langes RG bezahlt.
__________________
MfG Julian

"Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift; alleine die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist." (Paracelsus 1490-1541)

www.asb-herne-gelsenkirchen.de
Chemiefreak91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2006, 09:47   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reinigung von Laborgeräten

Zumal man Reagenzgläser auch mit den Fingern anfasst und die Fingerabdrücke mit reinem Wasser schlecht abgehen
Sieht doch nicht schön aus so'n verdatschtes Reagenzglas (und die "Glaskorrosion" erst )
Hat also schon irgendwo seine Berechtigung find ich
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2006, 10:43   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reinigung von Laborgeräten

Ein Tag H2O2-Bad, ein Tag KOH-/Isopropanol-Bad, ein Tag Salzsäure-Bad, dann ab in den Trockenschrank. Größere Feststoffverunreinigungen vorher rauskratzen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bilder von Glas - und Laborgeräten Garet Jax Computer & Internet 3 13.02.2011 13:51
Sartorius Lab Facts - CD für Anwender von Sartorius-Laborgeräten tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 31.10.2007 11:50
Fachkongress-Vortragsreihe "Validierung von Laborgeräten" auf der L.A.B. 2007 tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 15.06.2007 08:20
Reinigen von Laborgeräten ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 04.02.2005 23:26
Reinigung von DL-Mandelsaeure ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 28.08.2004 21:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:25 Uhr.



Anzeige