Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2006, 10:27   #1   Druckbare Version zeigen
pippo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
Wann werden die Ladungen in der Summenformel angegeben?

Ich frische für eine Prüfung gerade meine Chemie-Kenntnisse auf und hänge grad an einem wohl sehr leichtem Problem:

Wann muss ich in einer Summenformel die Ladungen angeben?
Zum Beispiel bei H2O sehe ich, dass es weggelassen wird und bei anderen Atombindungen wird es verwendet. Woran liegt das? Habs das schon mehrere Beispiele gesehen, wo unabhängig von der Elektronegativitätsdifferenz die Ladungen mit dazugeschrieben oder weggelassen wurden
pippo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.05.2006, 10:45   #2   Druckbare Version zeigen
Henna3105 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 112
AW: Wann werden die Ladungen in der Summenformel angegeben?

Versteh nicht so ganz was du meinst... gib mal ein Beispiel!
Henna3105 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2006, 10:46   #3   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.847
AW: Wann werden die Ladungen in der Summenformel angegeben?

Ladungen einzelner Atome werden weggelassen. Die Ladung eines Moleküls darf nicht weggelassen werden, denn sonst wäre es eine andere Verbindung (sie hat ja dann Elektronen mehr oder weniger).
Wenn man sich explizit auf Ladungen einzelner Atome bezieht, dann kann man sie zur Verdeutlichung aufschreiben. Mann sollte dann aber alle Ladungen oder Partialladungen (zumindest im elavanten Bereich des Moleküls) anführen.
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2006, 11:16   #4   Druckbare Version zeigen
pippo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
AW: Wann werden die Ladungen in der Summenformel angegeben?

Dann darf ich also nicht H2O schreiben, sondern H2+O-, oder?
pippo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2006, 11:22   #5   Druckbare Version zeigen
Caliban Männlich
Mitglied
Beiträge: 606
AW: Wann werden die Ladungen in der Summenformel angegeben?

H2+O- wäre falsch.
im H2O Molekül sind die beiden Wasserstoffe partial positiv geladen und der Sauerstoff partial positiv... aber nur partial.

Bei Ionenbindungen kann man wenn erforderlich die Ionen einzeln schreiben. Bsp.: NaCl bzw Na+Cl-

nicht weglassen darf man die Ladung bei geladenen Molekülen (Ionen) wie z.B. CH3COO-
wobei das Beispiel nicht optimal ist.

Geändert von Caliban (16.05.2006 um 11:32 Uhr)
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2006, 11:29   #6   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Wann werden die Ladungen in der Summenformel angegeben?

Ladungen musst Du immer dann aufschreiben, wenn es zu einer Trennung der Ionen kommt - Kochsalz aus dem Salzsteuer ist demnach NaCl, aber in Wasser dissoziiert das Ding in Na+ und Cl-
Wasser ist größtenteils H2O, aber ein kleiner Teil liegt als H+ (oder besser H3O+) und OH- vor.
Wie gesagt, es kommt immer darauf an, wie das Zeug vorliegt
(Wobei ich , der anscheinend gleichzeitig mit mir geschrieben hat, im Bezug auf Reaktionen rechtgebe, da geht einiges an Übersicht verloren, wenn man die Ladungen mit aufschreibt - aber richtig wäre es auf jeden Fall)
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2006, 11:42   #7   Druckbare Version zeigen
pippo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
AW: Wann werden die Ladungen in der Summenformel angegeben?

Also ist das ganze nur bei Dissoziation von Bedeutung?

Ich find grad diese Regel nicht mehr, aber was mir durch den Post von Caliban wieder eingefallen ist: H hat eine Oxidationszahl von +1 und O von -2, oder? Ausgenommen von ein paar Ausnahmen.
pippo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2006, 11:47   #8   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Wann werden die Ladungen in der Summenformel angegeben?

Ich würde pauschal sagen: Ladungen sind nur von Bedeutung, wenn sie auftreten, und das ist eingentlich nur der Fall, wenn die Moleküle dissoziert sind.
H hat +1, wenn der Partner elektronegativer ist (z.B. Sauerstoff oder Chlor) und -1, wenn der Partner Elektropositiver ist (z.B. Na), Sauerstoff ist meistens negativ (nur Fluor hat eine höhere Elektronegativität), aber z.B. in H2O2 hat es -1, in O2 0, in HOF (nicht wirklich stabil, und nur in einer Fußnote vom HoWi erwähnt, wenn ich mich recht entsinne) +1, in OF2 +2
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Protolysegleichungen aufstellen: Wann ist die Lösung sauer, wann alkalisch? Irgendwer Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 19.01.2013 17:39
Warum werden für starke Säuren keine pH-Werte angegeben? Sonax84 Anorganische Chemie 15 26.06.2010 12:46
wie ist die Summenformel der Verbindung? marie001 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 21.12.2008 12:26
Ist die Stoffmenge in H an oder H2 angegeben (Gasgleichung) mavo90 Allgemeine Chemie 1 26.04.2008 18:00
Die Regeln der Verstopfung: Wann Siebe Partikel unterhalb der Maschengröße einfangen tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 13.04.2007 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.



Anzeige