Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2002, 15:17   #1   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 297
Leimringe

Für den Hobbygärtner sind Keimringe eine echte Hilfe, um speziell Ameisen davon abzuhalten, Läuse auf Obstbäume zu schleppen (um sie dann zu "melken").

Die Leimsubstanz ist zäh und klebrig sowie wasserabweisend und verliert daher auch nach heftigem Regen kaum an Wirkung! Zudem ist die Substanz nach längerer Zeit im Trockenen nicht eingetrocknet.

Da diese Leimring nicht unbedingt billig sind, will ich mal versuchen sie selbst herzustellen. Deshalb freue ich mich über jede/jeden, der sein Wissen zu diesem Thema in diesem Forum Niederschreibt...
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2002, 15:41   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Rückfragen

Hallo, 1-Raphi-Ethanol !

Über diese Thematik sprach ich vor einigen Tagen mit einem befreundeten Bauern und Gärtner - deshalb hätte ich folgende Rückfragen:

Sollte man nicht primär etwas gegen die Blattläuse unternehmen?
Wie geht man mit der Tatsache um, daß Ameisen Leimringe (die im Herbst z.B. zur Frostspannerbekämpfung eingesetzt werden) überbauen können?

Eine selbstgemachte Rezeptur für Leimringe habe ich leider gerade nicht im Kopf (... biologische, ameisenspezifische Repellentien?). Vielleicht finde ich aber in den nächsten Tagen in meinen verstreuten Aufzeichnungen bzw. den Gartenbüchern meiner Eltern etwas.

Geändert von much (25.04.2002 um 15:47 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2002, 22:04   #3   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 297
Re: Rückfragen

Zitat:
Originalnachricht erstellt von much
Über diese Thematik sprach ich vor einigen Tagen mit einem befreundeten Bauern und Gärtner - deshalb hätte ich folgende Rückfragen:

Sollte man nicht primär etwas gegen die Blattläuse unternehmen?
Wie geht man mit der Tatsache um, daß Ameisen Leimringe (die im Herbst z.B. zur Frostspannerbekämpfung eingesetzt werden) überbauen können?
Hallo much!
Die Blattläuse alleine sind bei mir/uns nicht das Problem, denn es gibt ja zahlreiche Fressfeinde für Blattläuse (Marienkäfer und ihre Larven, Florfliegen und ihre Larven, Vögel (Blau- und Kohlmeisen),........). Wenn aber die Ameisen erst einmal einen Haufen Läuse an die (frischen) Triebe von Obstbäumen oder auch Wein gesetzt haben, kannst du die Ernte vergessen . Die Ameisen verschafen den Läusen Nahrumg, "beschützen" sie und bekommen als Gegenleistung "Honigtau".
Und irgentwelche Mittel (=Substanzen) will ich nicht an meinem selbstgeernteten Obst haben - sonst könnte ich es mir ja auch im Supermarkt kaufen .

Zitat:
Eine selbstgemachte Rezeptur für Leimringe habe ich leider gerade nicht im Kopf (... biologische, ameisenspezifische Repellentien?). Vielleicht finde ich aber in den nächsten Tagen in meinen verstreuten Aufzeichnungen bzw. den Gartenbüchern meiner Eltern etwas.
Ich denke, eine ausreichend klebrige Masse, die nicht wasserlöslich ist und auch nicht austrocknet, würde schon aureichen! Wenn erst einmal einige Ameisen kleben bleiben, machen das die Artgenossen nicht nach, sondern suchen sich andere Nahrungsquellen.

Wäre ja echt toll, wenn du eine Rezeptur finden würdest
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2002, 14:48   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ameisen / Klebriges Mittel

Hallo, 1-Raphi-Ethanol !


Zitat:
Ich denke, eine ausreichend klebrige Masse, die nicht wasserlöslich ist und auch nicht austrocknet, würde schon aureichen! Wenn erst einmal einige Ameisen kleben bleiben, machen das die Artgenossen nicht nach, sondern suchen sich andere Nahrungsquellen.
Am Mittwoch kommender Woche kann ich Dir Näheres mitteilen über das Experiment eines Bekannten mit (modifizierten) Fliegenfängerstreifen.
(Die Erfolge scheinen aber eher mäßig zu sein.)

Besagter Bauer hat übrigens trotz Deiner Einwände gemeint, der biologischen Blattlauseindämmumng sei unbedingt der Vorrang zu geben.

Da es sich in meinem Verwandten- / Bekanntenkreis und bei mir ausschließlich um Höhenlagen ab 1200 m handelt, ist die Problemlage wohl eine andere.

Du wirst ja sicher eine Ameisen-"Bekämpfung" schon auch mit nicht klebrigen Mitteln probiert haben (z.B.: Wermut-Brühe {atemisia absinthum, davon 300 bis 500 g frisches Kraut auf 10 l Wasser; wirkt bei uns zufriedenstellend} )

Na ja, das ist noch nicht das "Gelbe vom Ei" ... Aber ich werde mich weiterhin erkundigen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2002, 17:01   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Hi!

Ich habe mal das "Rezeptbuch des Alltags" vom guten alten Römpp (1947)zur Hand genommen.

Da finden sich folgende Rezepte:

1. 45 Teile Harz, 30 Teile Spindelöl und 30 Teile Rüböl zusammen schmelzen.

2. 50 Teile Harz (Kolophonium), 25 Teile Rüböl, 20 Teile Spindelöl und 5 Teile dicken Terpentin* zusammen schmelzen.

*das ist ein Baumharz

3. 20 Teile schwarzes Pech mit 20 Teilen dickem Terpentin schmelzen und 100 Teile Leinöl einrühren.


4. 535 Teile Fichtenharz, 450 Teile Leinöl und 15 Teile hartes Paraffin zusammen schmelzen.


Jetzt brauchst Du nur noch in den Supermarkt zu gehen und "dicken Terpentin" oder Fichtenharz verlangen......


An sich sollte es genügen, Kolophonium (Balsamharz) mit einem nicht trocknendem Pflanzenöl (Oliven-) zusammen zu braten.
Mischungsverhältnis etwa 1:1; wenn die Mixtur zu hart ist, mehr Öl einarbeiten.
Das Öl ist einfach zu bekommen, das Harz wird immer noch mengenweise gehandelt und war früher (in der guten alten Zeit) in Drogerien vorrätig.


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.04.2002, 18:13   #6   Druckbare Version zeigen
Lunaris weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.518
Re: Ameisen / Klebriges Mittel

Zitat:
Originalnachricht erstellt von much
{atemisia absinthum, davon 300 bis 500 g
Absinth?!? Mjam, mjam...!

Duck und wech
Lunaris
__________________
Der Mensch hat, neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhören. (Kurt Tucholsky)
Lunaris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2002, 18:46   #7   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 297
Zitat:
Originalnachricht erstellt von FK

Da finden sich folgende Rezepte:

1. 45 Teile Harz, 30 Teile Spindelöl und 30 Teile Rüböl zusammen schmelzen.
2. 50 Teile Harz (Kolophonium), 25 Teile Rüböl, 20 Teile Spindelöl und 5 Teile dicken Terpentin* zusammen schmelzen.
*das ist ein Baumharz
3. 20 Teile schwarzes Pech mit 20 Teilen dickem Terpentin schmelzen und 100 Teile Leinöl einrühren.
4. 535 Teile Fichtenharz, 450 Teile Leinöl und 15 Teile hartes Paraffin zusammen schmelzen.

An sich sollte es genügen, Kolophonium (Balsamharz) mit einem nicht trocknendem Pflanzenöl (Oliven-) zusammen zu braten.
Mischungsverhältnis etwa 1:1; wenn die Mixtur zu hart ist, mehr Öl einarbeiten.
Das Öl ist einfach zu bekommen, das Harz wird immer noch mengenweise gehandelt und war früher (in der guten alten Zeit) in Drogerien vorrätig.
Vielen Dank! Mal sehen, ob ich das Kolophonium irgendwo auftreiben kann (?) - aber das klingt schon ganz gut!!

@much: Ok! dann warte ich mal noch bis Mittwoch ab...
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2002, 19:01   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Hallo,Lunaris!

Zitat:
Absinth?!? Mjam, mjam...!
Duck und wech
... Hat aber wirklich funktioniert, steht übrigens auch in mancher Literatur über biologischen Gartenbau.

... ich bleibe übrigens lieber beim gelegentlichen Weißbier
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2002, 20:01   #9   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 297
1-Raphi-Ethanol an much bitte kommen... Wo isrt DEIN Rezept/Experiment?
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2002, 21:00   #10   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 297
@much!

Danke für deine Nachricht
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2002, 00:12   #11   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von 1-Raphi-Ethanol
Mal sehen, ob ich das Kolophonium irgendwo auftreiben kann (?) - aber das klingt schon ganz gut!!
Conrad Electronics verkauft Kolophonium als Flussmittel für den Elektroniker, 20g zu 1,51 €.

Link zur HP
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2002, 19:08   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von buba

Conrad Electronics verkauft Kolophonium als Flussmittel für den Elektroniker, 20g zu 1,51 €.
Guter Preis......im Großhandel kriegt man dafür ein Kilo......wenn man einen Sack voll kauft.

Hier gibt es das kiloweise für 4,65 €:

www.kremer-pigmente.de/bindem01.htm www.kremer-pigmente.de/bindem01.htm

(Kolophonium = Balsamharz)


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!

Geändert von FK (03.07.2002 um 19:14 Uhr)
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2002, 19:40   #13   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 297
Glühbirne oho!

zum Glück hab ich NOCH nichts gekauft/ bestellt

Danke für die Adressen
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:54 Uhr.



Anzeige