Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.2006, 21:34   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Destillation von Wein

Hallo !

Ich möchte demnächst bei mir eine Destillation von Wein durchführen. Ich habe dazu einen Liebig-Kühler, der auf der einen Seite mit einem Zweihals-Schliff-Rundkolben verbunden ist, darin befindet sich später der Wein, am zweiten Ausgang des Kolbens wird ein Thermometer eingesetzt.

Auf der anderen Seite bin ich noch am überlegen: Ist es besser, den abdestillierten Alkohol direkt aus dem Liebigkühler in eine kleine Schale tropfen zu lassen oder sollte ich einen weiteren Kolben am Ende des Kühlers anschließen ?

Wie ist es nun mit dem Erhitzen ? Wieviele Siedesteinchen sollte ich in den Wein geben und kann ich die Apparatur mit meinem Laborbrenner (in diesem Falle ein Lötbrenner) ruhig erhitzen oder soll ich einen teuren Heizpilz kaufen ?

MfG und Vielen Dank schonmal,

alchemix87
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.05.2006, 21:41   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Destillation von Wein

Zitat:
Wieviele Siedesteinchen sollte ich in den Wein geben
Siedesteinchen, je nach Kolbengröße, vielleicht so 6 Stück, irgendwas in der Richtung.
Zitat:
oder sollte ich einen weiteren Kolben am Ende des Kühlers anschließen ?
Einen weiteren Kolben anschließen, das dämpft Verluste, falls überhaupt merkbar. Schaden tut es nichts.
Zitat:
ruhig erhitzen oder soll ich einen teuren Heizpilz kaufen ?
Je nachdem, was du Hobbychemie-mäßig noch machst wäre das zu überlegen. So teuer sind die (je nach Größe halt) auch nicht unbedingt, du kannst ja mal schauen ob du gebraucht einen bekommst (Uni oä), mal bei ebay schauen...
Im Moment gibts einen Heizpilz bei ebay:

Brenner sollte ok sein, schau halt, das es keine lokalen Überhitzungen gibt.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 21:44   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Destillation von Wein

Einige Anmerkungen :

1. Die Gewinnung von Ethanol im präparativen Masstab verstösst gegen geltendes Recht.

2. Die Destillationsblase sollte kein 2-Halskolben sein, wozu auch ? Das Thermometer soll ja die Dampftemperatur des gerade übergehenden Destillates messen, und die misst man am besten am Eingang des Kühlers. Es geht aber auch ganz ohne Thermometer.

3. Als Vorlage kannst du irgendein Gefäss benutzen, nur darf es natürlich nicht mit dem Kühlerende hermetisch abschliessen, sonst Explosion.

4. Die Destillierblase am besten nicht mit der nackten Flamme erwärmen. Heizpilze sind moderner und teurer Schnickschnack. Am besten, du setzt den Kolbe auf ein Drahtnetz mit Asbesteinlage o.ä. Wenn es ein Rundkolben ist, gibt das zwar eine schlechte Wärmeübertragung, da empfiehlt sich dann ein Drahtnetz ohne Einlage.


lg

EDIT Ad Siedesteine. Ist wirklich geschmackssache. Ich finde, Vincent übertreibt etwas mit den 6. In der Regel setze ich 2 ein, und zwar unabhängig vom Volumen und das reicht immer.
Siedesteine kosten auch Geld, und sind nicht wiederverwendbar.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 22:05   #4   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Destillation von Wein

Ich empfehle statt Siedesteinchen Quickfit mit Kapillare und zum Heizen das gute alte Ölbad.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 22:09   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Destillation von Wein

Was ist bitte mit präparativem Maßstab gemeint ? Also der Versuch soll nicht zur Gewinnung von größeren Alkoholmengen zur Schnapsherstellung gedacht sein...

Also ich wollte mit dem Thermometer eigentlich ablesen, wann die Siedetemperatur des Weins (müsste so bei 98°C liegen) erreicht ist, aber das sieht man ja sowieso, wenns blubbert...

Zitat:
3. Als Vorlage kannst du irgendein Gefäss benutzen, nur darf es natürlich nicht mit dem Kühlerende hermetisch abschliessen, sonst Explosion.
Dann widerspricht sich das ja mit der Aussage von kaliumcyanid:

Zitat:
Einen weiteren Kolben anschließen, das dämpft Verluste, falls überhaupt merkbar. Schaden tut es nichts.
Zitat:
4. Die Destillierblase am besten nicht mit der nackten Flamme erwärmen. Heizpilze sind moderner und teurer Schnickschnack. Am besten, du setzt den Kolbe auf ein Drahtnetz mit Asbesteinlage o.ä. Wenn es ein Rundkolben ist, gibt das zwar eine schlechte Wärmeübertragung, da empfiehlt sich dann ein Drahtnetz ohne Einlage.
Was kann denn passieren ? Platzt der Kolben ? Übrigens hätte ich neben dem Rundkolben auch noch einen 1l-Erlenmeyer zur Verfügung... Aber ich kenne den Versuch immer nur mit Rundkolben.

Vielen Dank,

alchemix87
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 22:13   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Destillation von Wein

In eine Haushaltsfriteuse (rund) passt locker ein 6 l -Kolben. Damit es sich auch lohnt!

siehe aber : http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/branntwmong/gesamt.pdf
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 22:56   #7   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Destillation von Wein

Zitat:
Was kann denn passieren ? Platzt der Kolben ?
Nee, das Zeug kokelt fest und du kriegst den Kolben im Leben nicht wieder sauber. Ob du nun nen Rundkolben oder nen Erli nimmst ist im Grunde egal, beim Rundkolben ist die Geometrie nur günstiger.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2006, 08:50   #8   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Destillation von Wein

Zitat:
Zitat von ricinus
...Am besten, du setzt den Kolbe auf ein Drahtnetz mit Asbesteinlage...
Ein Drahtnetz mit Asbesteinlage sollte es auch im chemischen Labor nicht mehr geben!
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2006, 11:02   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Destillation von Wein

Zitat:
In der Regel setze ich 2 ein, und zwar unabhängig vom Volumen und das reicht immer.
Dann war ich da fehlinformiert. Danke für die Aufklärung.
Zitat:
Dann widerspricht sich das ja mit der Aussage von kaliumcyanid:
So war das nicht gemeint. Du sollst kein geschlossenes System aufbauen. Du kannst ja einen Kolben nehmen und einen Vakuumvorstoß dazwischenhängen, oder den Kolben so nah wie möglich an den Kühler ranbringen. Ich wollte nur vermeiden, das das Destillat nicht etwa 10 cm durch die Luft "segelt", um dann in eine Schale zu plätschern.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2006, 11:57   #10   Druckbare Version zeigen
Ellipson Männlich
Mitglied
Beiträge: 931
AW: Destillation von Wein

Hi,

soll die Suppe verkostet werden? Wenn ja, so würde ich mir den Luxus einer kurzen Kolonne gönnen, um den Vor- und Nachlauf besser abtrennen zu können.

Gruß
Martin
Ellipson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2006, 23:29   #11   Druckbare Version zeigen
Moon Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Destillation von Wein

Hallo,

Ich hätte auch gleich ein paar Fragen zu diesem Theme wär super wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

1. Ich bräuchte eine Siedediagramm für die Destillation von Wein

2. Habe mir das Pdf mit der Gesetzgebung angesehen und werde leider nicht ganz schlau daraus.
Ich mache diesen Versuch in einem projekt der Schule, ab wann wäre das nicht mehr erlaubt? bzw ist sowas erlaubt? (Ich bau mir selbst eine Destille und stell die aus Platzgründen bei mir zuhause auf)

Schon mal Danke
Stefan
Moon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2006, 23:45   #12   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Destillation von Wein

Zitat:
(Ich bau mir selbst eine Destille und stell die aus Platzgründen bei mir zuhause auf)
Bauen woraus? Wenn der Versuch in der Schule abläuft und der Alkohol anschließend vernichtet (z.B.) verbrannt wird, ist es in Ordnung. Obs daheim geht weiß ich nicht, aber da könnt ja jeder kommen
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2006, 00:29   #13   Druckbare Version zeigen
Moon Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Destillation von Wein

Hehe da hast natürlich recht.

Ich mache nen Vergleich. Ne kleine Destille aus Glas gibt´s ja an der Schule.
Ich bau mir meine aus nem alten Schnellkochtopf, E-platte zum heizen, ne Kupferrohrwendel zum kühlen (im Wasserbad -fließend).

Und so in etwa sollte des ganze Funktionieren.
Ist rein zu dem Versuch gedacht das ganze --> wird nix getrunken oder sonst irgendwie verwendet.
Moon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2006, 00:35   #14   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Destillation von Wein

Zitat:
Ich bau mir meine aus nem alten Schnellkochtopf, E-platte zum heizen, ne Kupferrohrwendel zum kühlen (im Wasserbad -fließend).
Uh, da wär ich aber vorsichtig. Nicht, das da was schiefgeht
Zitat:
Ist rein zu dem Versuch gedacht das ganze --> wird nix getrunken oder sonst irgendwie verwendet.
Das ist mir schon klar, nur die Behörden sind immer so misstrauisch .

Ich würde sagen, die Destille in der Schule reicht wirklich aus. Irgendwelche Selbstbauten aus Schnellkochtöpfen und Kupferwendeln...ich weiß nicht so recht...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2006, 01:07   #15   Druckbare Version zeigen
Moon Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Destillation von Wein

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid

Das ist mir schon klar, nur die Behörden sind immer so misstrauisch .

I

Ja leider^^ Aber aus dem Gesetze zeugs wird man leider nicht wirklich schlau.

Hast vieleicht nen link zu ner Seite wo ich Siedediagramm für Wein finden kann?
Damit wär mir schon sehr geholfen
Moon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Destillation von Wein shqdow Allgemeine Chemie 3 24.06.2009 15:32
Erweiterung der Apparatur. (Destillation aus Wein) DivinePlot Allgemeine Chemie 2 03.10.2007 12:35
Beurteilung von Wein Aya Lebensmittel- & Haushaltschemie 13 07.11.2006 16:29
Wein Destillation martina88 Lebensmittel- & Haushaltschemie 6 08.05.2006 19:58
Destillation von Wein firsthuman Organische Chemie 3 02.06.2004 00:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.



Anzeige