Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2006, 11:41   #1   Druckbare Version zeigen
chemikus86 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
Achtung Färbeverfahren in der Chemie

Ich habe da ein kleines Problem:

Ich darf jetzt im Chemie-LK (13) kurz vor Schluß ein Referat halten zum Thema "Weitere Färbeverfahren in der Chemie", wir haben aber schon recht viel im Unterricht besprochen und ich finde in meiner Literatur und im Netz nicht wirklich mehr!
Haben Küpenfärbung und Beizenfärbung detailliert besprochen, am Beispiel der Triphenylmethanfarbstoffe, Carbonylfarbstoffe und Azofarbstoffe.

Ich finde zwar jetzt noch sowas wie Reaktivfarbstoffe und Dispersionsfarbstoffe, aber wirklich viel nicht und daraus kann man ja nun nicht nen ganzen Vortrag basteln!
Wisst ihr da vielleicht mehr?

Vielen Dank im Vorraus!
__________________
Man soll seinen Arsch nur so hoch hängen, wie man auch scheissen kann!
chemikus86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2006, 13:11   #2   Druckbare Version zeigen
BU Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.504
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Zitat:
Zitat von chemikus86
Haben Küpenfärbung und Beizenfärbung detailliert besprochen, am Beispiel der Triphenylmethanfarbstoffe, Carbonylfarbstoffe und Azofarbstoffe.
Ich finde zwar jetzt noch sowas wie Reaktivfarbstoffe und Dispersionsfarbstoffe, aber wirklich viel nicht und daraus kann man ja nun nicht nen ganzen Vortrag basteln!
Das stimmt nicht, wo und wie hast du gesucht?
http://www.seilnacht.tuttlingen.com/Lexikon/FLexikon.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Farbstoff
Das Stichwort "Farbstoff" liefert mit GOOGLE fast 1 Million (997000) Hinweise.

Triphenylmethanfarbstoffe sind sehr unecht und weden nur
als Säure-Base-Indikatoren eingesetzt.

Carbonyl-, Azo- und Reaktivfarbstoffe dienen überwiegend zur Färbung von
Cellulosefasern (Baumwolle, Viskose).
Carbonylfarbstoffe werden alkalisch reduziert, Reaktivfarbstoffe
besitzen eine sehr hohe Echtheit, weil sie kovalent an die Faser
gebunden werden.
http://www.xlab-goettingen.de/pics/medien/1_1097851456/Farbstoffe_und_Faerben.PDF
http://www.bayer.de/medien/pages/770/farbstoffe.pdf
Dispersionsfarbstoffe dienen überwiegend zur Färbung von Polyester,
notwendig sind Dispergiermittel, Anwendung durch "Klotzen" (auf dem Foulard) oder
HT-Färbung (Hochtemperatur).

Geändert von BU (07.05.2006 um 13:19 Uhr)
BU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2006, 13:31   #3   Druckbare Version zeigen
chemikus86 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Färbeverfahren in der Chemie

nun ja, dass es verschiedene Farbstoffe gibt, will ich ja gar nicht bezweifeln, es geht aber um die FräbeVERFAHREN!
Und da ist mir halt außer Küpenfärbung und Beizenfärbung nicht viel untergekommen .... Hier und da fällt noch der Begriff der Direktfärbung, aber das können doch noch nicht alle Möglichkeiten sin, die ganzen Farbstoffe uf Fasern u.ä. zu brignen, oder?
__________________
Man soll seinen Arsch nur so hoch hängen, wie man auch scheissen kann!
chemikus86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2006, 13:39   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Suche mal unter:

Kaltverweilverfahren, Ausziehverfahren (warm, heiss, salzarm), Textildruck

Früher wurde mal versucht aus überkritischem CO2 zu färben.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2006, 13:51   #5   Druckbare Version zeigen
BU Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.504
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Direktfärbung erfolgt mit sogenannten substantiven Farbstoffen,
auch überwiegend für Baumwolle und andere Cellulosefasern.

Entweder nach Färbemaschinen (Jigger, Foulard, Haspelkufe,
HT-Apparat, Foulard, Garnfärbeapparat, Continue-Anlagen u.v.a) suchen.
Das findet man auch in chem. Lexika wie z.B.
Ullmanns Encyclopedia of Industrial Chemistry, bis ca. 1984
auch in Deutsch (sehr große Stadbibliotheken, Abt. Technolgie
oder in Uni-Bibliotheken).
http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%A4rberei

Jigger: http://www.owi-tec.ch/jigger/henriksenjigger.htm
Foulard: http://www.machinestock.com/trader/1053/1053-009183-13032003181654339.jpg
Haspelkufe: http://www.heinrich-machines.de/images/Sauter/winch%201.jpg
http://www.heinrich-machines.de/images/Sauter/ecosoft%202.jpg
Garnfärbeapparat: http://www.lab-pro.ch/yp_d.html
HT-Färbung: http://www.gutel-iwt.de/gutel.php?show=systemta&ueberschrift=SYSTEM+TA%3Cbr%3E(Textile+Prozesse)

Das wird dann aber sehr technologisch, beschränke dich besser
auf die Chemie der Farbstoffe (Geschichte, Typen, Struktur, Anwendung).
BU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2006, 14:46   #6   Druckbare Version zeigen
chemikus86 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Okay, das hört sich ja schon alles etwas vielversprechender an, aber gibt es aus chemischer Sicht denn nicht mehr? Es geht mir zwar um die Verfahren, aber nicht primär um die Technik, die dahinter steckt, sondern um die chemischen Prozesse, die bei den Färbungen ablaufen! Küpen- und Beizenfärbung sind hier sicherlich die bekanntesten, Kaltverweilverfahren kannte ich nicht, deswegen schonmal Vielen Dank dafür! Problem ist wie gesagt, dass die bekanntesten schon im Unterricht abgehandelt wurden und in der Klausur verarbeitet wurden. Und bis auf Kaltverweilverfahren und Direktfärbung sieht dass da ja echt etwas dünne aus ...
__________________
Man soll seinen Arsch nur so hoch hängen, wie man auch scheissen kann!
chemikus86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2006, 15:01   #7   Druckbare Version zeigen
BU Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.504
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Mehr zu Farbstoffen (und Suchfunktionen von Chemieonline benutzen):
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=58167&highlight=substantive

Das Kaltverweilverfahren dient der Durchfärbung.
(Klotzen, Verweilen, Hitze, Spülen)
Färben ist ein thermodynamisch/kinetische Frage,
dies braucht im Normalfall höhere Temperaturen und Zeit,
z.B. Diffusion der unlöslichen Dispersionsfarbstoffe in Polyesterfasern.

Im Einzelfall eine Vorbeize (Beizenfarbstoffe) oder
Reduktion der wasserunlöslichen Farbstoffe (Küpenfärberei),
oder ein Bindemittel (Pigmentfarbstoffe) oder Reaktion
mit der Faser (Reaktivfarbstoffe).
Im einfachsten Fall muß zur (weitgehenden) Erschöpfung
des Färbebades unter Zusatz von Textilhilfsmitteln und
"Salz" (Glaubersalz) gefärbt werden (Direktfarbstoffe u.v.a.).

Die Hilfsmittel dienen zum Waschen, Bleichen, Dispergieren,
Egalisieren, Retardieren, Erhöhung der Licht- und Naßechtheiten,
Nachbehandlung und/oder Ausrüstung etc.

Temperaturverlauf und Zeit bei Färbung von Mischgewebe PAC/Wolle,
mit basischen Farbstoffen bzw. Säurefarbstoffen.
http://textileinfo.com/en/tech/imada/konnbou/img/05_05.gif
http://textileinfo.com/en/dyes/index.html
Reaktivfärbung von Seide: http://textileinfo.com/en/tech/imada/hannnou/page21.html
HT-Färbung Polyester (Dispersionsfarbstoff) + Viskose (Reyon, Direktfarbstoff) http://textileinfo.com/en/tech/imada/konnbou/page07.html

Geändert von BU (07.05.2006 um 15:21 Uhr)
BU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2006, 18:25   #8   Druckbare Version zeigen
chemikus86 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Moin zusammen!

Erstmal Vielen Dank für die Hilfe, hat mir echt super weitergeholfen! Nur noch ne kurze Frage: Was verstreht man unter dem EGALISIERVERNÖGEN, DISPERGIER- und MIGRIERVERMÖGEN?

Hatdas schonmal jemand gehört? Google ist da nicht so hilfreich ...

Und was ist das Besondere an Dispersionsfarbstoffen?
__________________
Man soll seinen Arsch nur so hoch hängen, wie man auch scheissen kann!

Geändert von chemikus86 (10.05.2006 um 18:53 Uhr)
chemikus86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2006, 20:43   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Färbeverfahren in der Chemie

EGALISIERVERNÖGEN

eigentlich Egalisiervermögen (kein Wunder, dass da google nichts liefert) :

http://www.google.de/search?hl=de&q=egalisieren+f%C3%A4rbung&meta=

DISPERGIERVermögen :

http://www.google.de/search?hl=de&q=dispergieren+farbstoffe&meta=
Man beachte : http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=53971

MIGRIERVERMÖGEN

http://www.google.de/search?hl=de&sa=X&oi=spell&resnum=0&ct=result&cd=1&q=migration+farbstoff&spell=1

Dispersionsfarbstoffe

http://www.google.de/search?hl=de&q=Dispersionsfarbstoffen&meta=

Was soll daran besonders sein? Sie sind in Wasser nicht löslich. Um sie dennoch aus einer wässrigen Phase applizieren zu können, werden sie auf eine sehr kleine Teilchengrösse gemahlen und mit Dispergatoren versetzt. So entsteht eine homogene Farbstoffsuspension mit der z.B. Polyester gefärbt werden kann.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 15:48   #10   Druckbare Version zeigen
spit weiblich 
Mitglied
Beiträge: 64
AW: Färbeverfahren in der Chemie

könnte mir jemand evtl. etwas über dem Diazahemicyanin-Frabstoff durch oxidative kupplung erkläreN? ich versteh so gut wie nichts..
spit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 19:15   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Schau mal da : http://www.mgh.schulnetz.hamm.de/faecher/chemie/farbstoffe/FB-Skriptum2005.pdf
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.11.2006, 11:22   #12   Druckbare Version zeigen
spit weiblich 
Mitglied
Beiträge: 64
Achtung AW: Färbeverfahren in der Chemie

das is ja mein problem.. diesen versuch mussten wir ja machen und jetzt solln wir dazu ne reaktionsgleichung aufstellen^^
spit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2006, 13:06   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Vorschlag :
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg co-06-350.jpg (19,3 KB, 19x aufgerufen)
Angehängte Dateien
Dateityp: skc oxaz.skc (6,2 KB, 6x aufgerufen)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2006, 18:38   #14   Druckbare Version zeigen
spit weiblich 
Mitglied
Beiträge: 64
Unglücklich AW: Färbeverfahren in der Chemie

und wie kann ich diese Gleichung erklären?
spit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2006, 18:45   #15   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Da gibt es nicht viel zu erklären. Eine Oxidation halt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Färbeverfahren: Reaktivfärbung shira Allgemeine Chemie 4 21.01.2009 18:19
Färbeverfahren! Djathen Organische Chemie 4 12.01.2009 23:05
Färbeverfahren KareenaKapoor Organische Chemie 10 27.03.2006 13:39
Färbeverfahren Amylopektin Allgemeine Chemie 3 21.04.2005 15:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:42 Uhr.



Anzeige