Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2002, 22:09   #1   Druckbare Version zeigen
stefted Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 604
Ammoniak ein Ampholyt?

Ich hatte heute einen kleinen Zwist mit meiner Chemielehrerin. Während ich die Auffassung vertrete, dass Ammoniak NH3 ein Ampholyt darstellt, behauptet sie das Gegenteil. Jetzt würde ich gerne fachkundige Meinungen dazu hören ... meine Lehrerin irrt sich desöfteren und bei dieser Frage konnte sie mich nicht überzeugen.

Ist Ammoniak ein Ampholyt?

Steffen
__________________
by Steffen :)

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.

Man kann auch ohne Spaß Alkohol haben.
stefted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 22:14   #2   Druckbare Version zeigen
Karch Männlich
Mitglied
Beiträge: 507
Also ich kenne Ampholyte nur in dem Zusammenhang, dass sie gleichzeitig als Protonendonator und -akzeptor fungieren können. Da das bei Ammoniak nicht unbedingt der Fall ist, würde ich ihn nicht zu den Ampholyten zählen.

Mal schaun, was die anderen sagen

Florian
Karch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 22:20   #3   Druckbare Version zeigen
crazy_budgie weiblich 
Mitglied
Beiträge: 471
Also, theoretisch müsste Ammoniak doch auch als Protonendonator funktionieren können. Ich kenn halt nur im Zusammenhang mit der Biuretreaktion, dass da die Aminogruppe wegen der stark alkalischen Lösung zur Komplexbildung noch ein Proton abgegeben hat. Und Aminogruppe oder Ammoniak ist dann ja eigentlich egal.
Aber vielleicht meldet sich ja noch ein Profichemiker und weiß das genauer!

MfG CB
crazy_budgie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 22:20   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Ein Ampholyt kann sowohl

als Säure, wie als Base reagieren; je nach Partner. Wasser ist so ein Beispiel :

2 H2O <=> H3O+ + OH-

Wäre Ammoniak ein Ampholyt, so müsste sich ähnliches formulieren lassen :

2 NH3 <=> NH4+ + NH2-

Er müsste auch Salze bilden, bei denen er einmal als Kation, ein anderes Mal als Anion auftritt :

NH4Cl, bekannt als Ammoniumchlorid
NaNH2, bekannt als Natriumamid.

Ist Ammoniak jetzt ein Ampholyt?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 22:29   #5   Druckbare Version zeigen
ork Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.373
Ist Ammoniak jetzt ein Ampholyt?

Jepps!

Bei flüssigem Ammoniak tritt Autoprotolyse
(bei in der Gleichung von bm beschrieben)
auf.

Quelle: Riedel, Anorganische Chemie
(4. Auflage), S.456
ork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 22:35   #6   Druckbare Version zeigen
Tomboy Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.555
Zitat:
Originalnachricht erstellt von crazy_budgie
dass da die Aminogruppe wegen der stark alkalischen Lösung zur Komplexbildung noch ein Proton abgegeben hat
Also ich glaube ja, wenn die Lösung stark genug alkalisch ist kann man so einigem Protonen entziehen... Aber darum geht es ja jetzt nicht.

Also soweit ich weiß gibt es durchaus auch entsprechende Anionen zu Ammoniak (bm hat ja schon ein Amid als Beispiel angeführt). Ich glaube sogar, uns wurde letztes oder vorletztes Schuljahr mal gesagt, dass Ammoniak ein Ampholyt ist.
Ganz sicher bin ich mir da nicht, aber ich tendiere schon eher zum Ammoniak als Ampholyten.
__________________
"Wer nichts als Chemie versteht, versteht auch die nicht recht." (Georg Christoph Lichtenberg)
Tomboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 22:37   #7   Druckbare Version zeigen
crazy_budgie weiblich 
Mitglied
Beiträge: 471
Zitat:
Also ich glaube ja, wenn die Lösung stark genug alkalisch ist kann man so einigem Protonen entziehen... Aber darum geht es ja jetzt nicht.
Wieso geht es darum nicht, das ist doch gerade der Punkt, ob es ein H+ abgeben kann oder nicht!

MfG CB
crazy_budgie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 22:43   #8   Druckbare Version zeigen
Winas Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.556
Ammoniak ist ein Ampholyt. Schau einfach mal in einige Chemiebücher rein ( Morteimer z.B.) da stehts drin
Mach die Lehrerin fertig!
Winas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 22:54   #9   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
NH3 Ist ein Ampholyt

und kann daher sowohl als Säure wie auch als Base reagieren. Der pKb-Wert (= 4,75) von Ammoniak ist kleiner als der pKs-Wert (ca. 23). Demzufolge ist diese Substanz eine schwache Säure aber eine mittelstarke Base (naja ob mittelstark kann man sich streiten).
Somit ist die Fähigkeit als Base zu wirken stärker als die Säurefunktion, da der pKb-Wert kleiner ist....


.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.04.2002, 22:59   #10   Druckbare Version zeigen
Tomboy Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.555
Zitat:
Originalnachricht erstellt von crazy_budgie
Wieso geht es darum nicht, das ist doch gerade der Punkt, ob es ein H+ abgeben kann oder nicht!
Es ging mir in dem Moment eher darum, dass du (glaube ich doch zumindestens... wenns nicht stimmt möge ich belehrt werden) genausogut einem langkettigen Alken bei pH = 14 oder höher Protonen entziehen kannst (und entsprechend umgekehrt protonieren kannst), deswegen wirst du das Alkan noch nicht unbedingt als Ampholyt bezeichnen wollen. Und deswegen meinte ich, darum geht es nicht erstrangig.
__________________
"Wer nichts als Chemie versteht, versteht auch die nicht recht." (Georg Christoph Lichtenberg)
Tomboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 23:12   #11   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Wieso geht es darum nicht, das ist doch gerade der Punkt, ob es ein H+ abgeben kann oder nicht!
Ich denke auch, man muß Wasser als Standardampholyten
wählen ansonsten macht die Betrachtung keinen Sinn...


.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2002, 23:58   #12   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
Natürlich ist Ammokiak ein Ampholyt

Wo ist das grosse Problem? Ein Ampholyt ist ein Stoff, der sowohl sauer als auch basisch reagieren kann. Beides kann Ammoniak.

Das das Ganze sogar noch zu einer richtigen Autoprotolyse ausartet - warum nicht. Die ist zwar nicht so ausgeprägt wie beim Wasser, aber das ist auch extrem.

Ammoniak hat sowohl ein acides H-Atom und ist ausserdem eine Lewisbase. Was wollt ihr denn noch von einem Ampholyten? Ammoniak ist genauso wie z.B. auch niedere Alkohole (= Wasserderivate!) ein Ampholyt.

Übrigens tb: mach mir bitte mal das Kunststück vor einem Alkan ein H+ abzuschwatzen, ohne es kaputt zu machen. Und mit Ampholyten hätte auch das nichts zu tun.

Gruß,
UpsideDown
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2002, 00:15   #13   Druckbare Version zeigen
Tomboy Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.555
Re: Natürlich ist Ammokiak ein Ampholyt

Zitat:
Originalnachricht erstellt von upsidedown
Übrigens tb: mach mir bitte mal das Kunststück vor einem Alkan ein H+ abzuschwatzen, ohne es kaputt zu machen. Und mit Ampholyten hätte auch das nichts zu tun.
Ich sag ja, man möge mich belehren. Dass ich Alken und nicht Alkan geschrieben hab ändert an dem Fakt ja nichts. Und dass es nicht kaputt gehen darf dabei habe ich ja nicht gesagt... Hatte halt gehofft, dass es theoretisch sowas geben könnte... *g*

Na ja, allzu ernst hatte ich die Aussage eh nicht gemeint... Also kann auch wieder vergessen werden...
__________________
"Wer nichts als Chemie versteht, versteht auch die nicht recht." (Georg Christoph Lichtenberg)
Tomboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2002, 07:12   #14   Druckbare Version zeigen
ork Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.373
Protonenabspaltung bei Alkanen

Mit z.B. Butyl-Li dürfte die Abspaltung eines
Protons von Alkenen möglich sein. Und zwar leichter
als von Alkanen. (Alkine sind noch besser da hier
der <font class="serif">&sigma;</font>-Anteil des verbleibenden
Elektronenpaars grösser ist.)

Könnte aber wirklich sein, dass das bei Alkanen
schon nicht mehr geht, aber Tomboy hatte ja von
Alkenen geschrieben

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Tomboy
Also kann auch wieder vergessen werden...
Sorry!
__________________
Der Bauer, der zu Lebzeiten ernten will, kann nicht auf die ab-initio-Theorie des Wetters warten.
ork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2002, 07:43   #15   Druckbare Version zeigen
doppelelch  
Mitglied
Beiträge: 1.621
Räusper...

CH4 weist einen pKS-Wert von ca. 34 auf!!
(Quelle: Anorganikum!)
(Die korrespondierende Base CH3- einen pKB von ca. -20).

Ist - wie schon bei den Ampholyten - einfach ne Frage des Protolysepartners, ob das geht oder nicht!

Ferner weist auch Ethin eine nicht zu vernachlässigende Acidität auf (aber darauf hat ja ork schon hingewiesen, und Tb sprach ja von Alkenen)

Mmhhh, über "Ethylenide" habe ich allerdings bislang auch noch nichts gehört (Das heißt nun wirklich nichts!), finde es aber durchaus denkbar, dass man z.B. auch Ethylen ein Proton abjagen kann.

Gruß
de
__________________
"Nichts ist konfus. Ausgenommen der Geist"
(René Margritte)

Geändert von doppelelch (23.04.2002 um 07:52 Uhr)
doppelelch ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ampholyt omi Allgemeine Chemie 6 06.11.2009 15:38
Wie herausfinden ob ein Teilchen als Säure ,Base ,Ampholyt fungiert? seppel22 Allgemeine Chemie 3 08.05.2009 21:17
Woher weiß ich, dass ein Stoff (wie z.B. Ammoniak)eine Säure oder eine Base ist? hellogoodbye Allgemeine Chemie 3 16.02.2009 08:25
Ammoniak: schwache Base oder Ampholyt caspar Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 02.05.2006 18:42
Ist HCl ein Ampholyt? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 25.10.2003 22:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:14 Uhr.



Anzeige