Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2006, 20:36   #1   Druckbare Version zeigen
escherich  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
Rose in flüssigem Stickstoff

Jeder kennt sicher den Vorführversuch einer Rose im flüssigen Stickstoff. Sie erstarrt und wird brüchig.

Wie sieht es aber aus, wenn sie wieder auftaut? Bleibt sie brüchig? Bleibt kaputtes Pflanzenmaterial über oder sieht die Rose aus wie vorher?

grüße
escherich
escherich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2006, 20:49   #2   Druckbare Version zeigen
kaktustk Männlich
Mitglied
Beiträge: 750
AW: Rose in flüssigem Stickstoff

Also die Pflanzen die ein Komilitone + Ich im physikalisch chemischen Praktikum aus Langeweile und Nichtbeaufsichtigung schockgefrostet haben, sahen nach dem Auftauen wieder genauso aus, wie vor dem N2-Bad.

Aber ich schätze mal, aufgrund von nicht sichtbaren zellulären Schäden gehen sie danach sehr schnell ein. Also deine Rose würde ich danach nicht an die Liebste weiterverschenken
kaktustk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2006, 21:56   #3   Druckbare Version zeigen
Methanol Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.449
AW: Rose in flüssigem Stickstoff

Zitat:
Zitat von escherich
Jeder kennt sicher den Vorführversuch einer Rose im flüssigen Stickstoff. Sie erstarrt und wird brüchig.

Wie sieht es aber aus, wenn sie wieder auftaut? Bleibt sie brüchig? Bleibt kaputtes Pflanzenmaterial über oder sieht die Rose aus wie vorher?

grüße
escherich
muss nicht umbedingt sein, wenn man die Rose nicht sofort direkt in den fl N eintaucht(zb. wenn man die Gasflasche aufmacht und gleich die Rose drunterhält) entstehen größere Schäden an den Zellen un die Rose wird "auslaufen" beim auftauen.
Das ist genau das Problem beim Menschen, selbst mit flüssigem Helium würden die inneren Organe nicht schnell genug einfrieren->es bilden sich Eiskristalle die die Zellmembranen zerstören.
__________________
mfg Methanol

Bevor ihr eine Frage stellt bitte zuerst hier und hier suchen

There are 10 sorts of people. Those, who understand binary code and those, who don't understand binary code.
Methanol ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.04.2006, 23:50   #4   Druckbare Version zeigen
nur_so  
Mitglied
Beiträge: 14
AW: Rose in flüssigem Stickstoff

In einer Vorlesung fror der Prof mal eine Tomate ein und warf sie an die Wand, hat schön geklirrt, nur waren danach noch ein paar Krümel an der Wand geblieben, die dann auch wieder auftauten...
nur_so ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2006, 11:13   #5   Druckbare Version zeigen
escherich  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Rose in flüssigem Stickstoff

Zitat:
Zitat von Methanol
muss nicht umbedingt sein, wenn man die Rose nicht sofort direkt in den fl N eintaucht(zb. wenn man die Gasflasche aufmacht und gleich die Rose drunterhält) entstehen größere Schäden an den Zellen un die Rose wird "auslaufen" beim auftauen.
Das ist genau das Problem beim Menschen, selbst mit flüssigem Helium würden die inneren Organe nicht schnell genug einfrieren->es bilden sich Eiskristalle die die Zellmembranen zerstören.
Das klingt mir einleuchtend, Methanol. Danke für eure Erfahrungen.
escherich ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sicherheitsfragen zu Praktikumsversuch mit flüssigem Stickstoff im Verdampfungskalorimeter (Eilt) southwind Allgemeine Chemie 2 05.06.2012 00:27
Gefrieren mit flüssigem Stickstoff schrill Lebensmittel- & Haushaltschemie 13 30.12.2009 14:30
Schrumpfen mit flüssigem Stickstoff Soulsurfer24 Allgemeine Chemie 4 27.03.2007 10:14
Rote Rose - Trauer Rose Bisison Allgemeine Chemie 1 14.12.2005 18:53
Bezug von Trockeneis / flüssigem Stickstoff ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 14 28.04.2001 17:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:16 Uhr.



Anzeige