Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.04.2006, 11:45   #1   Druckbare Version zeigen
RayJay weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 15
Komplexbildung mit Ammoniak

Hallo alle zusammen,

so habe jetzt folgende Aufgabe:

Formulieren sie die Reaktionsgleichung für die Bildung von Komplexen, die bei der Reaktion von Ammoniak entstehen mit

a.) Kupfersulfat
b.) Silberchlorid


ich habe mir da folgendes zusammengereimt:

a) die Ionen sind Cu2+ und SO42-

Also brauch ich 4NH3 demnach müsste es ja so sein:

CuSO4 + 4NH3 ---> [Cu(NH3)4]SO4


b) Die Ionen: Ag+ und Cl- deshalb brauch ich 2 NH3 also:

AgCl + 2NH3 ---> [Ag(NH3)2]Cl


Kann mir vielleicht jemand sagen ob ich damit richtig liege?

Auf die Anzahl der Ammoniak-Moleküle bin ich dadurch gekommen, dass der Komplex zwischen Ammoniak und Kobaltchlorid mit 6 Ammoniakmolekülen gebildet wird (Aus dem Lehrbuch entnommen), und da Kobaltchlorid aus einen Teil Kobalt und drei Teilen Chlorid gebildet wird müsste Kobalt eine Ladung von +3 haben. Daraus habe ich geschlossen, dass man zur Komplexbildung mit Ammoniak die zweifache Menge der Ladung an Ammoniak braucht.

Liege ich da richtig? Geht das ganze auch einfacher?
RayJay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2006, 11:56   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Komplexbildung mit Ammoniak

Hallo,
ich glaub das hat nix mit der LAdung der Zentralionen zu tun. Du solltest dir lieber das Ligendenfeld der Komplexe während oder nach der Bildung angucken.

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2006, 12:27   #3   Druckbare Version zeigen
Milkaschokolade weiblich 
Mitglied
Beiträge: 996
AW: Komplexbildung mit Ammoniak

Die Komplexe sind aber in jedem Fall richtig, auch wenn ich sie in der Ionenform schreiben würde!
__________________
Gruß, Milkaschokolade
Milkaschokolade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2006, 12:47   #4   Druckbare Version zeigen
RayJay weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 15
AW: Komplexbildung mit Ammoniak

Wie meinst du das in Ionenform?

Sagt mir nichts, sorry.
RayJay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2006, 13:54   #5   Druckbare Version zeigen
Milkaschokolade weiblich 
Mitglied
Beiträge: 996
AW: Komplexbildung mit Ammoniak

zB: [Ag(NH3)2]+ Cl-
__________________
Gruß, Milkaschokolade
Milkaschokolade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2006, 14:19   #6   Druckbare Version zeigen
RayJay weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 15
AW: Komplexbildung mit Ammoniak

Alles klar, danke dir für die Hilfe

und lieben Gruß, Irena
RayJay ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.04.2006, 14:25   #7   Druckbare Version zeigen
Milkaschokolade weiblich 
Mitglied
Beiträge: 996
AW: Komplexbildung mit Ammoniak

kein Problem
__________________
Gruß, Milkaschokolade
Milkaschokolade ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kupferhydroxidcarbonat mit Ammoniak / Salzsäure Komplexbildung Leylie Allgemeine Chemie 5 12.12.2011 13:43
Kupferhydroxidcarbonat mit Ammoniak bzw. Salzsäure Komplexbildung Leylie Allgemeine Chemie 4 11.12.2011 21:02
Konzentrationselement mit Komplexbildung pinky85 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 10.07.2006 16:57
Schwermetallnachweise mit Hilfe von Komplexbildung Atlantis Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 11.02.2006 19:11
Cobalt: Komplexbildung mit Diacetyldioxim MegaJoule Anorganische Chemie 10 02.04.2003 16:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.



Anzeige