Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2006, 13:05   #1   Druckbare Version zeigen
derandré Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 43
Zucker in Mineralwasser

Hallo,

warum entsteht CO2 wenn man Zucker in Mineralwasser hineinstreut?

Danke.
Gruß derandré
derandré ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2006, 13:19   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Zucker in Mineralwasser

Das CO2entsteht nicht, es ist im Wasser physikalisch gelöst. Beim Einbringen von Keimen (Zucker z.B.) bilden sich an diesen Blasenkeime, die wachsen und ausgasen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.04.2006, 16:59   #3   Druckbare Version zeigen
derandré Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 43
AW: Zucker in Mineralwasser

willst du damit sagen, das CO2 das gebildet wird und ausgast stammt nicht aus H2CO3 sondern ist physikalisch als CO2 zwischen H2O und H2CO3 und HCO3- und all den anderen Inhaltsstoffen gelöst?

darum würde dasselbe Ergebnis mit jedem Staub oder Kristall erzielt werden, da alle (oder nur fast alle??) Festkörper als Keim dienen können, Unterschiede stammen von den unterschiedlich großen Oberflächen?

warum schäumt dann aber das mineralwasser auch wenn man alkohol zugibt? (es schäumt stärker als wenn man leitungswasser nimmt)

gruß und danke.
derandré ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2006, 17:05   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Zucker in Mineralwasser

Zitat:
Zitat von derandré
willst du damit sagen, das CO2 das gebildet wird und ausgast stammt nicht aus H2CO3 sondern ist physikalisch als CO2 zwischen H2O und H2CO3 und HCO3- und all den anderen Inhaltsstoffen gelöst?

darum würde dasselbe Ergebnis mit jedem Staub oder Kristall erzielt werden, da alle (oder nur fast alle??) Festkörper als Keim dienen können, Unterschiede stammen von den unterschiedlich großen Oberflächen?
So ist es. Das CO2 ist bei weitem überwiegend physikalisch gelöst, und zwar mit Überdruck. Die Lösung ist also bei Normaldruck übersättigt. Durch Zufügen von Keimen oder durch Druckschwankungen wird die Übersättigung aufgehoben und das CO2 entweicht.

- hierzu gibts schon einige Threads, btw.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Merkwürdiger Zucker (Uranin im Zucker ?) Wasser II Oxid Lebensmittel- & Haushaltschemie 12 06.08.2011 15:38
Mineralwasser fehl2k Lebensmittel- & Haushaltschemie 5 14.05.2009 17:53
Mineralwasser jojojo Lebensmittel- & Haushaltschemie 4 26.09.2006 20:50
Mineralwasser Annihoney Lebensmittel- & Haushaltschemie 16 15.11.2005 13:41
Kandis-Zucker vs. Streu-Zucker ehemaliges Mitglied Organische Chemie 1 22.11.2004 10:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:14 Uhr.



Anzeige