Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2006, 12:13   #1   Druckbare Version zeigen
naschflash Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
Frage zu Glgw

Warum werden eigentlich die konzentrationen von den flüssigen und festen phasen eines heterogenen glgw als konst angenommen?

oder auch wenn ich wasser in HCl gebe wird wasser nicht in das massenwirkungsgesetz mit einbezogen. in einem liter reinen wasser sind doch z.b. x mole an teilchen wasser und wenn ich nun sehr viel hcl dazugebe müssen sich doch die x mole des wasser die in einem liter vorhanden sind verringern oder?
naschflash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 12:15   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.688
AW: Frage zu Glgw

Zitat:
Zitat von naschflash
Warum werden eigentlich die konzentrationen von den flüssigen und festen phasen eines heterogenen glgw als konst angenommen?

oder auch wenn ich wasser in HCl gebe wird wasser nicht in das massenwirkungsgesetz mit einbezogen. in einem liter reinen wasser sind doch z.b. x mole an teilchen wasser und wenn ich nun sehr viel hcl dazugebe müssen sich doch die x mole des wasser die in einem liter vorhanden sind verringern oder?
Das ist auch so, wo ist das Problem?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 12:29   #3   Druckbare Version zeigen
naschflash Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
AW: Frage zu Glgw

Ja aber bei der Glg:

HCl + H2O <> H3O+ + Cl-

wird wenn ich das massenwirkunggesetz aufstelle die konzentration des wassers als konst angenommen. aber wenn ich doch hcl hinzugebe muss sich doch die konzentration der wasserteilchen pro liter doch auch ändern?
naschflash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 16:12   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frage zu Glgw

nein, K= c(H3O+)*c(Cl-)/c(HCl)*c(H2O)
wenn du jetzt immer mehr HCl dazu gibt aber mit der selben Konzentration dann verschiebt sich zwar das Gleichgewicht auf die rechte Seite, da mehr Ionen gebildet werden, aber das Massenwirkungsgesetz ändert sich ja dadurch nicht, da das System/Gleichgewicht sich ja letzlich wieder genauso einstellt.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.04.2006, 18:40   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Frage zu Glgw

Zitat:
Zitat von naschflash
Ja aber bei der Glg:

HCl + H2O <> H3O+ + Cl-

wird wenn ich das massenwirkunggesetz aufstelle die konzentration des wassers als konst angenommen. aber wenn ich doch hcl hinzugebe muss sich doch die konzentration der wasserteilchen pro liter doch auch ändern?
Im Prinzip hast Du recht. Die Gleichung

k = [H3O+ x [Cl-] / [HCl]

gilt nur für verdünnte Lösungen.

Reines Wasser hat ja eine Konzentration von 1000 / 18 = 55,5555 mol/l. Wenn man jetzt eine 0,1 M Salzsäure hat verringert sich der Wert auf 55,4555 mol/l. Die kleine Änderung vernachlässigt man.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anfänger Frage, Frage zu dem Zusammenhang DoogieHowser Allgemeine Chemie 6 01.10.2007 23:49
Frage? RatoBeatproduction Allgemeine Chemie 5 26.09.2007 18:59
Frage sky Allgemeine Chemie 2 06.07.2007 19:50
Frage zum Redox-Gleichgewicht - Rechnung - Abi-Frage InnocentDeath Anorganische Chemie 3 03.04.2006 15:37
MC-Frage Astat Organische Chemie 4 13.01.2003 22:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:38 Uhr.



Anzeige