Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.2006, 18:09   #1   Druckbare Version zeigen
dschinalolobridschida  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

HILFE!! Ich suche unbedingt und ganz dringend eine Flüssigkeit, die sich im SONNENLICHT auflädt und ZEITVERSETZT das Licht wieder abgibt. Also im Grunde genommen nichts weiter, als ein Leuchtsticker oder einen Uhrenzeigerbeleuchtung in flüssiger Form. Mir ist egal, ob es sich dabei um eine Lösung oder irgendeiner Form von Gemenge handelt. Wichtig ist dass diese Flüssigkeit dauerhaft flüssig bleibt, und nicht aushärtet oder schnell an Lichtspeichervermögen verliert.

Das einzige, was ich bisher gefunden habe, waren die glow-in-the dark-pigmente auf ebay, die sich aber nicht in wasser lösen lassen. in einem anderen forum meinte jemand, man könnte vielleicht mit hilfe von frostschutzmittel eine art emulsion zwischen den pigmenten und dem wasser herstellen...

was meint ihr? es muss ja auch nicht wasser sein, nur eben eine flüssigkeit, die nicht aushärtet, die nicht schnell verraucht und auch nicht (übermäßig) gesunsheitsgefährdend ist. und es muss UNBEDINGT PHOSPHORESZENZ sein, mit fluoreszenz und ähnlichem kann ich leider nichts anfangen...
Danke!
-dschinalolobridschida
dschinalolobridschida ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.04.2006, 18:20   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: HILFE! Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Hallo und Willkommen bei uns im Forum.

Mir fallen zu Phosphorsezenz auch nur die entsprechenden Leuchtpigmente ein. Da man sie nicht in Wasser lösen kann, wäre meine erste Idee, zu versuchen, eine Suspension des Pigmentes in Wasser herzustellen. Wenn das nicht funktioniert, weil die Dichte der Partikel zu hoch (bzw. die Dichte des Wasser zu niedrig) ist und die Partikel immer wieder absinken, würde ich auch eine Flüssigkeit höherer Dichte verwenden. Da Frostschutzmittel aber meist gefärbt ist (und nicht ganz ungiftig), würde ist statt dessen lieber Glycerin verwenden.

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 18:33   #3   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Ich würd mir irgendwelche Detergenzien/Emulgatoren organisieren (in der Apotheke fragen)und das damit mal ausprobieren; dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Suspension ne Weile hält.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 19:27   #4   Druckbare Version zeigen
dschinalolobridschida  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

was für emulgatoren würdest du da empfehlen?
dschinalolobridschida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 19:40   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Phosphoreszenz geht mit Lösungen sowieso nicht.

Ich würde nicht Wasser nehmen, sondern Paraffinöl, und das Leuchtpigment darin suspendieren. Da die Leuchtpigmente relativ grobteilig sind, dürfte das Dispergieren keine Mühe machen. Das Absetzen lässt sich natürlich nicht auf Ewigkeit verhindern, allerdings kann man durch Andicken des Öls dafür sorgen, dass die Sedimentation nicht zu schnell vor sich geht.
Antiabsetzmittel mögen zusätzlich helfen; die gibts aber nicht in der Apotheke, sondern bei Herstellern solcher Additive.

Im Endeffekt hilft nur eins wirklich gegen Absetzen: die Mischung in Bewegung halten.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 20:22   #6   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Zitat:
was für emulgatoren würdest du da empfehlen?
Keine Ahnung was es da so gibt, ehrlich gesagt. Gibt ja so einiges für Leute, die Kosmetika selbst herstellen, aber das ist nun so gar nicht mein Fachgebiet.
Abgesehen davon ist halt so ne Fragestellung, die sich am Grünen Tisch nicht abhandeln lässt, du wirst also nicht darum herumkommen, ein Bisschen rumzuprobieren.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 20:30   #7   Druckbare Version zeigen
dschinalolobridschida  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Zitat:
Zitat von FK
Phosphoreszenz geht mit Lösungen sowieso nicht.

Ich würde nicht Wasser nehmen, sondern Paraffinöl, und das Leuchtpigment darin suspendieren. Da die Leuchtpigmente relativ grobteilig sind, dürfte das Dispergieren keine Mühe machen. Das Absetzen lässt sich natürlich nicht auf Ewigkeit verhindern, allerdings kann man durch Andicken des Öls dafür sorgen, dass die Sedimentation nicht zu schnell vor sich geht.
Antiabsetzmittel mögen zusätzlich helfen; die gibts aber nicht in der Apotheke, sondern bei Herstellern solcher Additive.


Gruß,
Franz
Danke für den Vorschlag!
Aber woher bekomme ich denn paraffinöl? und wo bekomme ich antiabsetzmittel? und lassen sich antiabsetzmittel denn mit paraffinöl mischen? sorry, dass ich soviele fragen stelle, aber ich habe leider von chemie nicht die geringste ahnung!
danke, dschinalolobridschida
dschinalolobridschida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 21:21   #8   Druckbare Version zeigen
dschinalolobridschida  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

ach ja: paraffinöl un glycerin das klingt mir leicht entflammbar... ist es das auch...? wie verhalten sich diese substanzen bei starker und dauerhafter sonneneinstrahlung? und... sind diese substanzen giftig, bzw, reizend für haut oder atemwege?
danke!
dschinalolobridschida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 21:28   #9   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Keine Sorge, die sind beide nachgerade herzerweichend harmlos.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 22:14   #10   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Zitat:
ch ja: paraffinöl un glycerin das klingt mir leicht entflammbar...
Soviel zum öffentlichen Chemie-Verständnis
Zitat:
wie verhalten sich diese substanzen bei starker und dauerhafter sonneneinstrahlung? und... sind diese substanzen giftig, bzw, reizend für haut oder atemwege?
Nichts dergleichen. Du solltest dir halt das Zeug nicht in die Nase kippen, längerkettige Kohlenwasserstoffe sind auch in den Atemwegen unschön Aber eine spezifische Giftwirkung ist mir nicht bekannt. Beim Genuß größerer Mengen schon, aber wer macht sowas auch? Ich könnt mir vorstellen, das sich das Zeug bei ständiger Sonneneinstrahlung schon verändert, gerade Glycerin, das zieht doch auch Wasser. Aber das kommt auf das Behältermaterial an, und obs luftdicht ist oder nicht etc.
Zitat:
ZEITVERSETZT das Licht wieder abgibt
Von vornherein weg: Ich kann mir nicht vorstellen, das das funktioniert. Vielleicht in einer Abwandlung: Nachleucht-Material kaufen (z.b. die Sterne für Kinder, die man an die Decke kleben kann), durch ne Mühle drehen, und das Pulver in einem Öl suspensieren. Und zeitversetzt schon gar nicht. Das sind ja ablaufende physikalische Effekte, die kann man so nicht kontrollieren.
Zitat:
sondern bei Herstellern solcher Additive.
Und das ist wohl das Problem. Ich kann mir nicht vorstellen, das Hersteller solcher Sachen Mindermengen an Privatleute abgeben.

Was konkret willst du denn machen?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 23:06   #11   Druckbare Version zeigen
dschinalolobridschida  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

also konkret geht es um einen Gebäudeentwurf, in dem ein Flüssigkeitsreservoir, etwa ein seichtes, lichtdurchlässig verschlossenes Becken (PROBLEM: die meisten transparenten Materialien lassen kein UV-Licht durch, ist UV-Licht für nachleuchtende Farben notwendig??)am Dach tagsüber Sonne "tankt" und diese Flüssigkeit in der Nacht durch das Gebäude zu Beleuchtungszwecken gepumpt wird. Es sollte also eine lange Nachleuchtzeit geben. weiters, sollte das Zeug auch bei schwächerem Lichteinfall nachleuchten, damit es sich auch bei Dämmerung "aufladen" kann und nicht bis es dunkel wird schon wieder aufgehört hat zu leuchten....

Ich habe bei ebay nachleuchtende "glow-in-the-dark" pigmente bestellt. Mit diesen möchte ich eine "Modellflüssigkeit" zusammenmischen, die diese Eigenschaften sichtbar machen soll - also nachleuchtenderweise im dunkeln photografiert wird.
dschinalolobridschida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 23:11   #12   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Für Beleuchtungszwecke wird die Lichtstärke solcher Pigmente auf keinen Fall ausreichen.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2006, 23:32   #13   Druckbare Version zeigen
dschinalolobridschida  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

es geht hier auch gar nicht wirklich um raumausleuchtung, um jetzt sagen wir mal ein buch lesen zu können sondern eher um die demonstration der möglichkeit, licht zu speichern... der titel des projekts ist "liquid light" - es soll ein sehr konzeptueller entwurf werden, der mit dem thema spielerisch umgeht anstatt dass er einen konkreten nutzen hat...
dschinalolobridschida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2006, 12:27   #14   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Zitat:
Ich habe bei ebay nachleuchtende "glow-in-the-dark" pigmente bestellt. Mit diesen möchte ich eine "Modellflüssigkeit" zusammenmischen, die diese Eigenschaften sichtbar machen soll - also nachleuchtenderweise im dunkeln photografiert wird.
Sollte funktionieren. Die Eigenschaften werden durch das Paraffin (oder was auch immer du nimmst) nicht verändert.
So wie du das jetzt beschreibst, denk ich schon, das es funktioniert. Hatte es mir am Anfang anders vorgestellt. Und es sollte ja kein Problem darstellen, Licht auf diese Art zu "speichern".
Zitat:
Es sollte also eine lange Nachleuchtzeit geben.
Die Nachleuchtzeit ist vorbei, wenn sie vorbei ist, großartig beeinflussen kann man das nicht.
Zitat:
sollte das Zeug auch bei schwächerem Lichteinfall nachleuchten, damit es sich auch bei Dämmerung "aufladen" kann und nicht bis es dunkel wird schon wieder aufgehört hat zu leuchten....
Dämmerung ist problematisch. Es kommt halt schon auf die einfallende Lichtmenge an. Im Winter wird das ganze nicht so toll funktionieren wie bspw. im Sommer.
Zitat:
er mit dem thema spielerisch umgeht anstatt
Na denn. Gutes Gelingen
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2006, 20:09   #15   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Phosphoreszierende Flüssigkeit gesucht!

Zitat:
Na denn. Gutes Gelingen
Dem schließe ich mich an. Erzähl uns aber beizeiten mal, wie's gelaufen ist.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Phosphoreszierende Flüssigkeiten Morokus Allgemeine Chemie 8 28.01.2012 00:33
Flüssigkeit gesucht kjetil Allgemeine Chemie 11 09.05.2010 21:58
Flüssigkeit mit Dichte > 2,3 g/cm³ gesucht Kami10 Allgemeine Chemie 7 02.03.2010 19:35
farbige Flüssigkeit gesucht mit der gleichen Dichte wie Wasser Stiff Allgemeine Chemie 1 15.08.2008 20:56
Flüssigkeit gesucht Pomplito Allgemeine Chemie 7 03.02.2006 15:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:38 Uhr.



Anzeige