Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.2006, 22:16   #1   Druckbare Version zeigen
min  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 47
Realstruktur von BrF3 ...und Fragen zu VSEPR

Hallo,

im Mortimer wird gesagt, dass das BrF3-Molekül, bzw. allgemein alle Moleküle mit 3 bindenden und zwei nichtbindenden Eletronenpaaren, eine T-förmige Struktur der F-Liganden aufweist. Zur Begründung wird gesagt, die beiden nichtbindenden Elektronenpaare ordnen sich äquatorial an. Wäre jetzt mit einem Bild etwas einfacher... Also: in einer Ebene sind zwei nichtbindende Eleltronenpaare sowie ein F, darüber und darunter jeweils ein weiteres F.

Jetzt meine Fragen:

Warum sind die beiden Elektronenpaare nicht oben und unten? Dann wäre der Abstand zwischen ihnen größer. Und es würde sich eine trigonal-planare statt einer T-förmigen Realstruktur ergeben.

Wie kann man so etwas experimentell ermitteln bzw. evaluieren? Also um freie Eletronenpaare zu identifizieren dürfte ja ein basisisches Verhalten nach der Lewis-Definition ausreichen, aber wie ermittelt man die räumliche Anordnung? Oder gibt es für die VSEPR-Theorie keine experimentellen Hin-/Beweise?

Danke und viele Grüße
min
min ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2006, 13:25   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von min
Warum sind die beiden Elektronenpaare nicht oben und unten? Dann wäre der Abstand zwischen ihnen größer. Und es würde sich eine trigonal-planare statt einer T-förmigen Realstruktur ergeben.
Es geht nicht um maximalen Abstand zwischen freien Elektronenpaaren (LP) unter sich, sondern zwischen LP und allen angrenzenden Liganden. Wäre ein LP in axialer Position, hätte es dreimal 90° Abstand zu den äquatorialen Liganden. In äquatorialer Position sind es 2x 120° zu den anderen äquatorialen Liganden (und 2x 90° zu den axialen Liganden), was energetisch günstiger ist.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2006, 13:29   #3   Druckbare Version zeigen
min  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 47
AW: Realstruktur von BrF3 ...und Fragen zu VSEPR

Achso. Okay, dann ist es einleuchtend. Gibt es denn experimentelle Methoden zum Überprüfen, oder gibt es da nur die Theorie?
min ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Realstruktur von SbF4- mrfelix Anorganische Chemie 7 05.01.2008 15:17
Lewisformel und VSEPR-Modell von I3 erstsemestler Anorganische Chemie 8 21.03.2007 21:37
Vsepr-typ von Al2Cl3 und Valenzstrichformel Joschua Anorganische Chemie 7 01.09.2005 19:45
Struktur von BrF3 nach dem VSEPR-Modell doppelelch Anorganische Chemie 10 13.03.2002 10:44
Leitfähigkeit von BrF3 Redictor Anorganische Chemie 4 01.02.2002 15:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:29 Uhr.



Anzeige