Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2002, 17:07   #1   Druckbare Version zeigen
FTP weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 156
Frage Hausaufgabe

Ich hab da so ne Hausaufgabe und weiß nich so recht wie ich anfangen soll vielleicht könnt ihr mir helfen...

eine organische Verbindung A zerfällt beim Erwärmen mit Kalilauge in B und C. Bei der Analyse von 300 mg B erhält man 180 mg Kohlenstoff, 40 mg Wasserstoff und 80 mg Sauerstoff. Bei der teilweisen Oxidation von B erhält man eine Verbindung D, die eine positive Fehlingsche Probe zeigt. Der Stoff C wird bei der Reaktion mit einer schwerflüchtigen anorganischen Säure zur organischen Säure E umgesetzt. Die Analyse von E ergab 40% Kohlenstoff, 6,7% Wasserstoff und 5.3% Sauerstoff.
Die molare Masse ist ebenfalls 60g/mol.

Es sollen die Gleichungen für alle in der Aufgabe genannten Reaktionen angegeben und alle organischen Stoffe mit Namen und Formel benannt werden.

Danke
im Vorraus
FTP ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.04.2002, 17:19   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
E tippe ich jetzt mal Essigsäure.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2002, 18:07   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Sehen wir uns die Sache mal an:

A gibt mit Kaliumhydroxid B und C.

Es hat also anscheinend eine Hydrolyse statt gefunden.

B gibt bei der teilweisen Oxidation D, das eine positive Fehling-Reaktion zeigt; es ist also ein Reduktionsmittel. Sehr wahrscheinlich handelt es sich um einen Aldehyd, der wiederum durch Oxidation aus einem primären Alkohol entsteht.
B ist also wahrscheinlich ein primärer Alkohol.

C gibt beim Erwärmen mit einer anorganischen Säure eine organische Säure, ist also wahrscheinlich ein Salz einer organischen Säure (mit Kalium nämlich...). Doe Molmasse von 60 passt auf Essigsäure, da brauchen wir uns die Analyse gar nicht mehr an zu sehen.

Die Substanz A war also eine Verbindung aus einem primären Alkohol und einer organischen Säure, also ein Ester.

Um welchen Alkohol handelt es sich?

Zitat:

Bei der Analyse von 300 mg B erhält man 180 mg Kohlenstoff, 40 mg Wasserstoff und 80 mg Sauerstoff
Um auf das atomare Verhältnis von C, H und O zu kommen, müssen wir die obigen Massen durch die Atommassen teilen und erhalten:
C:H:O = 15:40:5
Ist C15H40O5 eine plausible Summenformel?
Nein, ist es nicht. Das Verhältnis von C zu H in Alkoholen kann, ebenso wie in Kohlenwasserstoffen, nicht höher als C:H = n2n+2) sein.
Ok, teilen wir die Summenformel einfach durch 5 (den größten gemeinsamen Teiler).
Und schon haben wir C3H8O

So. Das passt auf ein Propanol, und Verbindung A war Propylacetat.


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2002, 18:41   #4   Druckbare Version zeigen
FTP weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 156
Vielen dank

das mit C15H40O5 hat mich so verwirrt deshalb wusste ich nicht weiter

nochmal thx
FTP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2002, 18:59   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Hier noch die Gleichungen:

<img src="http://hometown.aol.de/LastoftheSaneXXX/esterspaltung.bmp">
  Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2002, 19:09   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Oops, da fällt mir auf, an dem einen Pfeil muß natürlich -H+ hin.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hausaufgabe wlad324 Anorganische Chemie 7 11.03.2011 20:05
Hausaufgabe Max Nass Allgemeine Chemie 2 27.09.2009 13:27
Hausaufgabe Marcelinho Allgemeine Chemie 1 25.11.2007 14:07
Hausaufgabe: ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 6 16.01.2006 17:10
Hausaufgabe ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 11 17.09.2004 09:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:01 Uhr.



Anzeige