Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2006, 12:50   #1   Druckbare Version zeigen
KJay weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 406
feste Säure + feste Base

Moin!

Ich möchte zeigen, dass bei der Neutralisation Wasser entsteht. Dazu brauche ich eine feste Base (Natriumhydroxid) und eine feste Säure. Bei der Säure habe ich an Citronensäure oder Ascorbinsäure gedacht. Allerdings glaube ich, dass wir in der Chemiesammlung der Schule nur Citronensäure-Monohydrat haben. Damit wäre der Versuch witzlos. Glaubt ihr, man könnte auch Ascorbinsäure nehmen? Also Ascorbinsäure und Natriumhydroxid fein pulverisieren, vermischen und leicht erhitzen. Dann sollte Wasser rauskommen und Natriumhydroascorbat. Die Frage ist, ob die Ascorbinsäure bei der ersten Protolysestufe bleibt und die Lösung dann neutral reagiert (wäre ganz gut, wenn ich ne Neutralisation zeigen will) oder ob die Lösung dann sauer reagiert, weil noch ein weiteres H+ Ion abgegeben wird. Also vorausgesetzt die Stoffmengen von Natriumhydroxid und Ascorbinsäure sind gleich.

Hat das schon mal wer ausprobiert? Danke!
KJay ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.03.2006, 13:26   #2   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: feste Säure + feste Base

Vorsicht: Auch NaOH liegt als Monohydrat (mindestens, das Zeug ist ja hygroskopisch) vor. Ascorbinsäure ist eine schwache Säure. Die Lösung von Natriumascorbat reagiert also mitnichten neutral sondern alkalisch. Wieviel von der Ascrobinsäure reagiert, hängt von der Menge an NaOH ab. Bei 1:1-Umsatz gibts das Natriumhydrogenascorbat.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2006, 13:45   #3   Druckbare Version zeigen
KJay weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 406
AW: feste Säure + feste Base

Wenn etwas Wasser im Natriumhydroxid ist, macht das nichts. Es steht ja nicht auf der Packung. Darauf kommen die Schüler nicht, wenn sie den Versuch anzweifeln wollen.
Und die Lösung vom Natriumhydrogenascorbat (beim 1:1 Umsatz) reagiert dann nicht neutral? Verdammt
Kann ich das nicht irgendwie so einwiegen, dass nachher ne neutrale Lösung bei rauskommt?
KJay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 01:09   #4   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: feste Säure + feste Base

Du kannst doch auch wasser nachweisen wenn die komponenten flüssig sind. einfach vvor der reaktion wasserfreies Kupfersupfat rein und wenn Wasser entsteht dann wirds blau. kannst ja in einem zweiten versuch zeigen dass wasserfreies Kupfersulfat bei kontakt mit Wasser blau wird. und bei kontakt mit z.B. Propanol (vorher trocknen) nicht.
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 01:12   #5   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: feste Säure + feste Base

oder leite einfach HCL gas über die NaOH Plätzchen schon haste den Wassereffekt.
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 12:08   #6   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: feste Säure + feste Base

Und selbst wenn in einer Komponente vorher Wasser dringewesen sein sollte, dann könnte man eventuell quantitativ nachweisen, dass nachher mehr Wasser enthalten ist als vorher - es also irgendwoher gekommen sein muss.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 12:17   #7   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: feste Säure + feste Base

Zitat:
Zitat von KJay
Wenn etwas Wasser im Natriumhydroxid ist, macht das nichts. Es steht ja nicht auf der Packung. Darauf kommen die Schüler nicht, wenn sie den Versuch anzweifeln wollen.
Und die Lösung vom Natriumhydrogenascorbat (beim 1:1 Umsatz) reagiert dann nicht neutral? Verdammt
Kann ich das nicht irgendwie so einwiegen, dass nachher ne neutrale Lösung bei rauskommt?
Willste den Schülern was beibringen oder willste sie verarschen? So klappt das nicht. Da ziehts mir ja die Schuhe aus. Du mußt Dir irgendwie was anderes überlegen. HCl-Gas über NaOH zu leiten ist zwar aufwendiger, aber viel plausibler. Das koppelt man dann noch sinnigerweise mit dem tollen HCl-Springbrunnenversuch, und alle sind glücklich. Aber eine neutrale Lösung kommt dabei auch nur bei exaktem 1:1-Stoffumsatz raus, wirste nicht hinbekommen. Muß das denn alles in einem einzigen Versuch verkoppelt sein?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 15:52   #8   Druckbare Version zeigen
KJay weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 406
AW: feste Säure + feste Base

Also dann mach ich es doch mit Citronensäure und Natriumhydroxid. Wir haben in der Sammlung Citronensäure zum Saubermachen, da steht nichts von Monohydrat drauf. Als Verarschen würde ich das nicht bezeichnen. Das ist dann eine didaktische Reduktion. Schließlich entsteht ja tatsächlich Wasser!
KJay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 16:14   #9   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: AW: feste Säure + feste Base

Zitat:
Zitat von KJay
Das ist dann eine didaktische Reduktion.
Und was ist, wenn der Eindruck entsteht, dass NaOH grundsätzlich wasserfrei ist ? Nicht dass ein Schüler (auch später mal) diese Schlussfolgerung zieht, dann wäre zuviel reduziert worden.

Frei nach dem Motto: "Wurzel aus -25 ist nicht lösbar".
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 16:54   #10   Druckbare Version zeigen
KJay weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 406
AW: feste Säure + feste Base

Die SchülerInnen hatten in der 9. Klasse Reaktionen mit Natrium und haben gelernt, dass Natrium, Natriumoxid und Natriumhydroxid in Wasser Natronlauge ergeben. Wenn man diese eindampft entsteht wieder festes Natriumhydroxid. In der 10. Klasse haben sie behauptet, von Natriumhydroxid noch nie etwas gehört zu haben.

Also ich glaube nicht, dass sich der Gedanke, dass Natriumhydroxid grundsätzlich wasserfrei ist, festsetzen wird, wenn er überhaupt aufkommt. Wenn jemand nachfragt, werde ich natürlich zugeben, dass im Natriumhydroxid schon etwas Wasser gebunden war. Ich werde dann darauf hinweisen, dass dieses Wasser aber nicht durch leichtes Erhitzen mit fächelnder Flamme in dieser Menge ausgetrieben werden kann. Kann es doch nicht, oder? Eventuell werde ich das auch in der nächsten Stunde nochmal zeigen.
KJay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 17:08   #11   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: feste Säure + feste Base

Zitat:
Zitat von KJay
Kann es doch nicht, oder?
Da bin ich mir gar nicht so sicher... Aus meinen NaOH-Schmelzen weiß ich, daß NaOH beim Erhitzen (ich geb zu - schnmelzen ist etwas drastischer) ganz schön zu blubbern anfängt. Das ist Wasser, das rausgeht.

Einfach mal ausprobieren!
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 17:19   #12   Druckbare Version zeigen
KJay weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 406
AW: feste Säure + feste Base

OK, werde ich machen. Aber in dem Fall wird wirklich nur sehr kurz erhitzt. Ich hoffe, da blubbert nix
KJay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 17:28   #13   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: AW: feste Säure + feste Base

Zitat:
Zitat von KJay
Also ich glaube nicht, dass sich der Gedanke, dass Natriumhydroxid grundsätzlich wasserfrei ist, festsetzen wird
Bei der Mehrheit wohl kaum - nur bei Einzelfällen kann es dagegen zu etwas Unmut führen.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 17:51   #14   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: feste Säure + feste Base

Also ich würde ja zu CaO als Base (garantiert wasserfrei ) und NaHSO4 als Säure tendieren.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2006, 19:06   #15   Druckbare Version zeigen
Ikarikun Männlich
Mitglied
Beiträge: 285
AW: feste Säure + feste Base

Zitat:
Zitat von Lupovsky
Also ich würde ja zu CaO als Base (garantiert wasserfrei ) und NaHSO4 als Säure tendieren.
heh naja ich glaube es geht mehr so um die klassischen basen, wenn ich das mal so nennen darf, also so mit OH und so
Ikarikun ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Feste Lösungen/ feste Dispersionen Katya Medizin & Pharmazie 2 11.10.2010 18:20
feste säuren jojo11 Organische Chemie 7 29.03.2009 21:13
Feste Rolle wurzelquer Physik 6 12.11.2008 20:56
feste lösung/ feste Dispersion damdam Allgemeine Chemie 3 11.07.2007 17:05
feste Oxalsäure ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 26.10.2001 23:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:36 Uhr.



Anzeige