Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2006, 22:51   #1   Druckbare Version zeigen
Kin Ovanesov Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 299
Welche Säure ist das?

Hi

Ein Problem habe ich wieder:
Wir sollten eine Titrationskurve auswerten und bestimmen welche Säure das war.

Anfangs pH-Wert liegt bei 1,3 und der Grenzwert bei ca 13.Die untersuchte Lösung hatte das Volumen von 10 ml.Die Kurve hat zwei pH-Sprunge.Erster Sprung war bei 5ml und beim pH-Wert von 2,8(Titrat ist die NaOH mit c=0,1 mol/L)und war nicht groß.Der zweiter war aber richtig stark und lag bei 10ml und beim pH-Wert 8,5.

Meine Überlegungen: Es ist eine zweiwertige schwache Säure,weil wir zwei Sprünge haben und auch weil der Halbäquivalentspunkt des ertsen Äquivalentspunktes beim pH-Wert 1,5 liegt und was demnach dem pKs-Wert der Säure entspricht. Wenn ich alles richtig sehe,dann muss es eine passende Säure geben.Ich hab aber irgendwie noch nirgendswo so eine gefunden.Kann mir jemand hier helfen?
Ich hab noch eine Frage:
Wie kann man sicher sein ,dass das eine zweiwertige Säure ist,wenn man vermuten kann,dass die erste Protolyse zum Beispiel vollständig abgelaufen ist(wie bei der Schwefelsäure)und gar kein Sprung aufzeichnet?
Kin Ovanesov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 23:23   #2   Druckbare Version zeigen
N00b Männlich
Mitglied
Beiträge: 504
AW: Welche Säure ist das?

Phosphorige Säure (H3PO3) hat pKS,1=1,5 und pKS,2=6,78

Wenn sich hinter einem Sprung tatsächlich 2 Dissoziationsstufen verbergen, ist das gefundene Volumen doppelt so groß wie für den einfachen Fall. Bei dir ist das gefundene Volumen aber in beiden Fällen gleichgroß. Entweder hast du in beiden Fällen mehr als eine Stufe oder, (was wahrscheinlicher ist) jeweils nur eine Dissoziationsstufe.

edit: pKs Werte für 25°C

Geändert von N00b (17.03.2006 um 23:28 Uhr)
N00b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 23:37   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Welche Säure ist das?

Zitat:
Zitat von Kin Ovanesov
Hi

Ein Problem habe ich wieder:
Wir sollten eine Titrationskurve auswerten und bestimmen welche Säure das war.

Anfangs pH-Wert liegt bei 1,3 und der Grenzwert bei ca 13.Die untersuchte Lösung hatte das Volumen von 10 ml.Die Kurve hat zwei pH-Sprunge.Erster Sprung war bei 5ml und beim pH-Wert von 2,8(Titrat ist die NaOH mit c=0,1 mol/L)und war nicht groß.Der zweiter war aber richtig stark und lag bei 10ml und beim pH-Wert 8,5.

Meine Überlegungen: Es ist eine zweiwertige schwache Säure,weil wir zwei Sprünge haben und auch weil der Halbäquivalentspunkt des ertsen Äquivalentspunktes beim pH-Wert 1,5 liegt und was demnach dem pKs-Wert der Säure entspricht. Wenn ich alles richtig sehe,dann muss es eine passende Säure geben.Ich hab aber irgendwie noch nirgendswo so eine gefunden.Kann mir jemand hier helfen?
Ich hab noch eine Frage:
Wie kann man sicher sein ,dass das eine zweiwertige Säure ist,wenn man vermuten kann,dass die erste Protolyse zum Beispiel vollständig abgelaufen ist(wie bei der Schwefelsäure)und gar kein Sprung aufzeichnet?
Wäre noch interessant zu wissen, wo denn der 2. Halbäquivalenzpunkt lag.
Noch ein Kandidat: Oxalsäure
pKs1 = 1,46
pKs2 = 4,4

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 23:49   #4   Druckbare Version zeigen
Kin Ovanesov Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 299
AW: Welche Säure ist das?

Zitat:
Zitat von FK
Wäre noch interessant zu wissen, wo denn der 2. Halbäquivalenzpunkt lag.


Gruß,
Franz
Naja,wenn der zweiter Äquivalenzpunkt bei 10 ml lag,dann ist der erster Äquivalenzpunkt( bei 5 ml) gleichzeitig der Halbäquivalenzpunkt des zweiten Äquivalenzpunktes oder sehe ich das falsch? Dann passt nämlich die Oxalsäure optimal :-)
Danke an alle

Kann mir jemand noch bitte die zweite Frage beantowrten?
Danke
Kin Ovanesov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 23:52   #5   Druckbare Version zeigen
Kin Ovanesov Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 299
AW: Welche Säure ist das?

Zitat:
Phosphorige Säure (H3PO3) hat pKS,1=1,5 und pKS,2=6,78

Wenn sich hinter einem Sprung tatsächlich 2 Dissoziationsstufen verbergen, ist das gefundene Volumen doppelt so groß wie für den einfachen Fall. Bei dir ist das gefundene Volumen aber in beiden Fällen gleichgroß. Entweder hast du in beiden Fällen mehr als eine Stufe oder, (was wahrscheinlicher ist) jeweils nur eine Dissoziationsstufe.

edit: pKs Werte für 25°C
Phosporsäure ist doch dreiwertig und die Kurve muss demnach ,wenn ich mich noch richtig erinnere, drei Sprunge haben
Kin Ovanesov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2006, 00:03   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Welche Säure ist das?

Zitat:
Zitat von Kin Ovanesov
Naja,wenn der zweiter Äquivalenzpunkt bei 10 ml lag,dann ist der erster Äquivalenzpunkt( bei 5 ml) gleichzeitig der Halbäquivalenzpunkt des zweiten Äquivalenzpunktes oder sehe ich das falsch?
Das siehst Du falsch.
Halbäquivalenzpunkt beduetet, dass die betreffende Stufe halb neutralisiert ist.
Wenn es davor schon Dissoziationsstufen gibt, dann sind die natürlich ganz neutralisiert.
Also liegt Dein 1. HÄP bei 2,5 ml NaOH, Dein 2. bei 7.5 ml NaOH.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2006, 00:11   #7   Druckbare Version zeigen
Kin Ovanesov Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 299
AW: Welche Säure ist das?

Achso.
Übrigens ich habs falsch geschrieben,dass die Phosphorsäure 3 Sprunge hat.Sie hat nur zwei.Hab grade nachgeschlagen.Liegt wahrscheinlich daran das die Hydrogenphosphationen zu schwach sind und weil die Kurve schon im alkalischen Bereich ist ne?
Kin Ovanesov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2006, 11:42   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: Welche Säure ist das?

Zitat:
Zitat von Kin Ovanesov
Phosporsäure ist doch dreiwertig und die Kurve muss demnach ,wenn ich mich noch richtig erinnere, drei Sprunge haben
Es war phosphorige Säure gemeint und die ist zweiwertig.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2006, 13:54   #9   Druckbare Version zeigen
Kin Ovanesov Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 299
AW: Welche Säure ist das?

Zitat:
Zitat von FK
Wäre noch interessant zu wissen, wo denn der 2. Halbäquivalenzpunkt lag.
Noch ein Kandidat: Oxalsäure
pKs1 = 1,46
pKs2 = 4,4

Gruß,
Franz
Kannst du mir sagen,wo diese Werte stehen? Mein Tutor wird mich danach bestimmt fragen.Im Tafelwerk steht pKs=1,25 für Oxalsäure
Kin Ovanesov ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.03.2006, 18:08   #10   Druckbare Version zeigen
Kin Ovanesov Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 299
AW: Welche Säure ist das?

Wie kann man sicher sein ,dass das eine zweiwertige Säure ist,wenn man vermuten kann,dass die erste Protolyse zum Beispiel vollständig abgelaufen ist(wie bei der Schwefelsäure)und gar kein Sprung aufzeichnet?Dann wäre die Säure theoretisch auch dreiwertig.
Kin Ovanesov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2006, 18:23   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Welche Säure ist das?

Das erfordert weitere Untersuchungen (nicht wässrige Bedingungen, sonst. Analysen).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2006, 18:31   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Welche Säure ist das?

Wenn die Einwaage der Säure bekannt ist, kann man über die Titration immerhin die Äquivalentmasse bestimmen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Säure ist saurer? hybo Allgemeine Chemie 15 17.05.2011 18:05
Welche Säure ist es? Corpse91 Allgemeine Chemie 18 18.08.2008 21:57
Welche Säure ist stärker? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 19.05.2008 22:16
Welche Einheit ist das? Pete391 Anorganische Chemie 3 20.10.2007 12:19
Welche Säure ist stärker?? nina.s Anorganische Chemie 7 03.03.2006 14:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:59 Uhr.



Anzeige