Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2006, 19:09   #1   Druckbare Version zeigen
Antananarivo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 137
Mangan(III)-oxalat

Hallo

ich habe wohl grade ein Brett vorm Kopf, aber ich bekomme die Reaktionsgleichung für das komplexe Mangan(III)-oxalat nicht hin.

Wenn ich in eine Lösung aus MnSO4 und H2C2O4 Kaliumpermanganat zugebe, bildet sich der Komplex (MnIII(C2O4)3)3-, der dann zu Mn2+, CO2 und freien Oxalat-anionen zerfällt.

Ich komme nur nicht darauf wie sich der Komplex bildet:
Im sauren reagiert Permanganat zu Mn2+
MnO4- + 8H+ +5e----> Mn2+ + 4H2O
das bedeutet also, dass ich irgendwo 5 Elektronen herbekommen muss, möglich wäre dass durch eine Oxidation des Mn(II) vom Mangansulfat zu Mn(III), und wenn dann Mn(III) in der Lösung vorliegt, bildet sich der Komplex, weil der stabiler ist als Mn(III)-Ionen frei in Lösung, oder ist das quatsch?

Wenn mir also jemand sagen könnte ob meine Überlegungen Sinn machen oder nicht wäre mir sehr geholfen...



Grüße

Antananarivo
Antananarivo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2006, 19:16   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Mangan(III)-oxalat

Ganz am Anfang der Reaktion musst Du Permanganat direkt mit Oxalat reduzieren. Das geht zwar nur sehr langsam, muss aber sein.
Wenn dann schon Mn2+ vorhanden ist, wird dieses von Permanganat oxidiert.
Jeder, der schonmal Oxalat mit Permanganat titriert hat, dürfte sich an diese Induktionsphase am Anfang erinnern...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2006, 19:38   #3   Druckbare Version zeigen
Antananarivo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 137
AW: Mangan(III)-oxalat

Sorry, aber das hab ich nicht ganz verstanden:

Ich hab das gerade mal nachgelesen, dass bei der Reaktion von Oxalat mit Permanganat Mn2+ entsteht, welches dann weiter als Katalysator wirkt(nach Skrabal, 1904) und so die Reaktion auf eine annehmbare Geschwindigkeit bringt.
Zitat:
Zitat von FK
[...]
Wenn dann schon Mn2+ vorhanden ist, wird dieses von Permanganat oxidiert.
[...]
Meinst du mit "dann" "später im Laufe der Reaktion" oder "im Falle, dass.."

Denn warum muss ich überhaupt noch MnSO4 vorlegen, wenn sich im Laufe der Reaktion eh Mn(II) bildet?
Macht man das nur um den Komplex schneller zu erhalten?

Grüße

Antananarivo
Antananarivo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.03.2006, 22:00   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Mangan(III)-oxalat

Zitat:
Zitat von Antananarivo

Denn warum muss ich überhaupt noch MnSO4 vorlegen, wenn sich im Laufe der Reaktion eh Mn(II) bildet?
Macht man das nur um den Komplex schneller zu erhalten?
Eigentlich kann man es meinem Schrieb schon entnehmen, was gemeint ist...

Die Reaktion läuft erst schnell ab, wenn schon Mn(II) vorhanden ist. Tut man anfangs keines rein, gibts eine Induktionsphase, in der nur sehr wenig passiert. Sobald die Konzentration an Mn(II) ausreichend gestiegen ist, flutscht es dann richtig.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tris(acetylacetonato)mangan(III) Akkordeon1987 Anorganische Chemie 9 17.05.2011 21:05
Eisen(III)-Oxalat / Löslichkeitsprodukt toxin2805 Anorganische Chemie 2 02.09.2009 10:32
Mangan(III)-Oxalat-Komplex isaza Anorganische Chemie 2 28.05.2009 08:13
Eisen(III)oxalat Sukotaii Anorganische Chemie 4 09.01.2007 23:05
Fotographische Lösung mit Eisen-III-oxalat seyjo Anorganische Chemie 9 21.08.2006 16:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:14 Uhr.



Anzeige