Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2002, 16:27   #1   Druckbare Version zeigen
julia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 283
Phosphorige Säure

Hallo...

Wir haben heute in Bio über phosphorige Säure gesprochen, die Formel soll H2 PO3 1- sein. Weil mich das 1- gewundert hat, hab ich das nochmal nachgeschlagen, was ich herausgefunden hab ist:
phosphorige Säure gibt es eigentlich gar nicht
die theoretische Formel wäre H3 PO3 .

Weiß irgendjemand, was gemeint sien könnte oder was jetzt überhaupt richtig ist?
H2 PO3 1- Könnte ja eigentlich bei der Dissoziation die seltsamen Säure entstehen, aber wenns die gar nicht gibt...
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 16:34   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Phosphorige Säure P(OH)3 gibt es auch nur hypothetisch, die stabile tautomere Form heißt Phosphonsäure HP(O)(OH)2.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 16:41   #3   Druckbare Version zeigen
julia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 283
Auch Römpp?? Hab ich auch gerade ncoh gefunden...
Kann ich aber leider nicht viel mit anfangen. Was ist denn nu das Zeuchs, was entsteht? Ich glaub, es ging darum, dass Phosphor aus der DNA nach dem Ableben von Fischen in einem Teich irgendwie anaerob reagiert, angeblich zu dieser phosphorigen Säure, aber das scheint ja so nicht zu stimmen...
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 16:49   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Liegt der Phosphor in Gewässern nicht eher in Form von Phosphat vor, das aus Düngemitteln kommt? Aber phosphorige Säure aus der DNA von Fischen?

Frag mal Froschkönigin oder Nitropenta.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 16:52   #5   Druckbare Version zeigen
julia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 283
Ja klar, Phosphat kommt da wohl meist aus Düngemitteln, aber nciht in unserem Schulteich... Da wird nix gedüngt...
Eigentlcih ließ sich auch gar nichts nachweisen, aber es ging darum, was passiert, wenn tote Fische verrotten, und soll dann wohl Ammonium und phosphorige Säure entstehen. Meint jedenfalls mein Lehrer...
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 17:05   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Also, wenn abgestorbene Biomasse anaerob zersetzt wird, dann entstehen Methan und z.B. H2S und NH3, aber phosphorige Säure?
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 17:18   #7   Druckbare Version zeigen
julia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 283
Keine Ahnung, was da alles entsteht und was nicht.
Also bie mir im Heft sthet bis jetzt nur, dass bei anaerober Zersetzung NH4 + und H2 PO3 - und bei aerober Zersetzung NO3 - und PO4 3- entstehen.
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 17:28   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ja, das wird wohl so sein, aber H2PO3- ist nicht als phosphorige Säure zu bezeichnen sondern wenn dann nur formal als "primäres Phosphit", aber korrekt müßte es wohl ein Dihydrogenphosphonat sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 17:32   #9   Druckbare Version zeigen
julia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 283
Was meinst du wohl, weshalb ich mich bei ner Beschreibung als phosphorige Säure über das 1- gewundert hab?
Aber das entsteht dann wirklich, oder?
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.04.2002, 17:48   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Wie gesagt, die Phosphonsäure ist das stabile Tautomer. Hab leider gerade keine vernünftige Bildbearbeitungssoftware zur Hand, sonst würde ich es mal aufmalen, aber im Römpp ist es auch, muß Dir halt ein Proton von der Säure wegdenken.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 17:56   #11   Druckbare Version zeigen
julia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 283
Hmm... Ich glaub, mir ist so ungefähr klar, wie das gemeint ist. DANKESCHÖN!!
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dissoziationsveränderung von schwacher Säure nach Zugabe starke Säure Venomac Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 03.12.2011 11:38
pH - Wert der Mischung von starker Säure und schwacher Säure sw1 Allgemeine Chemie 5 02.04.2010 09:22
Spalten von Fett (Öl Säure) mit Säure eidon Allgemeine Chemie 7 20.02.2008 19:18
Phosphorige Säure ein Reduktionsmittel ? Witros Organische Chemie 0 02.11.2005 16:19
Säure-Base Titration mit schwacher Säure Clair Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 25.04.2003 16:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:26 Uhr.



Anzeige