Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2006, 20:43   #1   Druckbare Version zeigen
captainproton Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Mangandioxid

Hi

Kurz eine Frage zu Mangandioxid. Ich bin kein Hengst in Chemie, aber Versuche meine Frage trotzdem konkret zu formulieren

Mangandioxid ist doch eine Ionenverbindung. Also eine Verbindung zwischen einem Metall und einem Nichtmetall. Dort gibt doch Metall seine Valenzelektronen ab und Nichtmetall nimmt soviel auf um die nächsthöhere Edelgaskonfiguration zu erreichen.

Nun habe ich es so gelernt, dass aus dieser Konfiguration heraus nur eine Mg2O2 Ionenverbindung entstehen kann, da Oxygen auch 2 VE aufnehmen wird, Mangan 2 Elektronen abgeben muss...
So steht es jedfall in meinem Skript.

Wie entsteht denn nun eine MgO2 Verbindung?

Gruss und Danke für eine Antwort
captainproton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2006, 20:51   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Mangandioxid

Mangan (=Mn) oder Magnesium (=Mg)?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2006, 20:51   #3   Druckbare Version zeigen
Rahul Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.007
AW: Mangandioxid

Hallo,

Mangan, übrigens Symbol Mn, kann in den Oxidationsstufen +II bis +VII, vorliegen,
ich weiss gerade nicht, ob du das mit Mg Magnesium verwechselst,

Auf jeden fall gibt nach deinem Schema Mn in MnO2 4 Elektronen ab,
zwei an jedes Sauerstoff

MfG
Rahul
Rahul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2006, 20:52   #4   Druckbare Version zeigen
kammerjäger Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.775
AW: Mangandioxid

Mg2O2 schreibt man eigentlich als MgO und nennt sich Magnesiumoxid. Mangan hat das Formelzeichen Mn. Dementsprechend gibt es in MnO2 4 Elektronen ab. Bei Nebengruppenelementen wie Mn ist die Edelgasregel nicht streng gültig.
__________________
Im Leben geht es hoch und runter, aber immer gerade aus.
kammerjäger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2006, 21:01   #5   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
MgO2 gibt es auch, nennt man Magnesiumperoxid.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2006, 21:06   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Mangandioxid

Bevor wir uns jetzt auf wilde Spekulationen einlassen :

Sauber formulierte Frage = vernünftige Antwort!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2006, 21:22   #7   Druckbare Version zeigen
captainproton Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
AW: Mangandioxid

Sorry... MnO2

Mangandioxid heisst es in meinem Physikbuch.

Aber in meinem Chemieskript heisst es das Ionenverbindungen immer ohne griechische Zahlwörter benamst werden. Also sollte meiner Meinung nach Mangandioxid als Ionenverbindung doch Manganoxid heissen oder?

Aber nun trotzdem noch einmal eine Verständnisfrage:

Aus zum Beispiel Magnesium und Oxid entsteht ja in einer Ionenverbindung Mg2O2 Magnesiumoxid. Dies weil Mg 2+ und O 2- .
Bei Mangan ist ja Mn 2+ und O 2-, wieso ergibt dies dan nicht Mn2O2?
captainproton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2006, 21:39   #8   Druckbare Version zeigen
Antananarivo Männlich
Mitglied
Beiträge: 137
AW: Mangandioxid

Hallo

wie oben schon geasgt gelten für Nebengruppenmetalle zum Teil andere Regeln als für die Hauptgruppen. Mangan hat zwar als häufigste Oxidationszahl +2, aber es gibt auch Verbindungen mit +7,+6,+4,+3,0 und -1.
Das hängt mit der Orbitalbesetzung zusammen.
Im MnO2 liegt Mangan in der Oxidationsstufe +4 vor.
Es gibt auch andere Manganoxidverbindungen, z.B MnO, Mn2O3, Mn2O7 usw.

Außerdem solltest du bedenken, dass Mangandioxid nicht in Molekülen der entsprechenden Struktureinheit vorkommt, sondern aus einem Kristallgitter besteht. Daher kann man diesen Kristall auch einfach nur Manganoxid nennen, dann weiß man halt nichts über die stöchiometrische Zusammensetzung des Kristalls.

viele Grüße

Antananarivo
Antananarivo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.03.2006, 22:25   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Mangandioxid

Zitat:
Zitat von captainproton
Aus zum Beispiel Magnesium und Oxid entsteht ja in einer Ionenverbindung Mg2O2 Magnesiumoxid.
Nein, sondern MgO.

MnO2 heißt Mangan(IV)oxid (Mangan-vier-oxid).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2006, 23:15   #10   Druckbare Version zeigen
captainproton Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
AW: Mangandioxid

Zitat:
Zitat von FK

MnO2 heißt Mangan(IV)oxid (Mangan-vier-oxid).
Also ist Mangandioxid eigentlich der falsche Name für MnO[SUB]2[/SUB und Mangan(IV)oxid der richtige? Oder ist beides erlaubt?
captainproton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2006, 23:49   #11   Druckbare Version zeigen
Antananarivo Männlich
Mitglied
Beiträge: 137
AW: Mangandioxid

Hallo nochmal
für viele Stoffe gibt es halt mehrere Bezeichnungen, die aber alle richtig sind:
der Trivialname für MnO2ist Braunstein, von der stöchiometrischen Zusammensetzung ist es Mangandioxid.
Mn(IV)oxid gibt die Oxidationsstufe des Metalls an, da das ganze aber neutral sein muss und jedes Sauerstoff 2 neg. Ladungen mitbringt, kann man direkt aus Mn(IV)oxid darauf schließen, dass wohl auf ein Mangan zwei Sauerstoff kommen...

Grüße

Antananarivo
Antananarivo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brandgefahr mit Mangandioxid/Braunstein? TurboH Organische Chemie 23 14.07.2011 15:08
Redoxpotenzial von Mangandioxid S-Ta Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 19.09.2005 22:35
Lewis Formel bei Mangandioxid neos Allgemeine Chemie 3 27.01.2005 20:21
Mangandioxid bestimmen Antares Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 22.01.2005 14:08
Mangandioxid Levikus Anorganische Chemie 2 10.11.2002 15:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:03 Uhr.



Anzeige