Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.2002, 22:30   #1   Druckbare Version zeigen
FTP weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 156
Aufgabe richtig gelöst ?

Ich hab so ne Hausaufgabe aufbekommen und wollte eigentlich nur wissen ob ich sie richtig gelöst hab:

a)Formuliere je eine Reaktionsgleichung für die vollständige Verbrennung von PP bzw. von PVC unter verwendung von einem Grundbaustein als Strukturformel.

meine Lsg. : -[CH2-CHCl]- + 2,5O2--> 2CO2 +H2O + HCl

2 -[CH2-CH(-CH3)]- + 9O2 -->6CO2 + 6 H2O

b) Wie viel Liter Sauerstoff sind bei 30°C notwendig, um bei der Verbrennung von PP 1kg Wasser zu erhalten ?

meine Lsg. :

V(O2)= (n(O2)*Vm(O2)*m(PP))/n(H2O)*M(H2O)

Ich hab das Volumen über die obere Gleichung berechnet := 1865,112l

dann mit der Formel V(O2):=(1013mbar*1865,112l*303K)/273K*1013mbar
in Experimentierbediengungen umgerechnet := 2070,0698l

C)Wie viel Liter Chlorwasserstoff können bei der Menge Sauerstoff aus Aufgabe b) aus PVC bei 30 °C entstehen ?

meine Lsg.:

V(HCL)=(n(HCL)*Vm(HCl)*V(O2))/n(O2*Vm(O2)

ergibt sich für V(HCl) := 828l

und ich wurde sagen da es sich ja bei Sauerstoff auch um ein Gas handelt brauch ich das Volumen nicht in Experimentierbedingungen umrechnen da sich die Vm weg kürzen..

Also ich wil nur wissen obs richtig ist wenn nich bitte sagen es besteht nämlich die Gefahr das ich das vortragen muss
FTP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2002, 10:30   #2   Druckbare Version zeigen
doppelelch  
Mitglied
Beiträge: 1.621
Ich habe bei b) und c) zwar alles ein wenig anders gerechnet, komme aber (Pi*Daumen, wegen Rundungen) auf dasselbe.
Wird also wohl stimmen.
Deine "Reaktionsgleichungen" klingen auch sinnvoll.

Na dann
Gruß
de
__________________
"Nichts ist konfus. Ausgenommen der Geist"
(René Margritte)
doppelelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2002, 11:58   #3   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
Re: Aufgabe richtig gelöst ?

Zitat:
Originalnachricht erstellt von FTP
a)Formuliere je eine Reaktionsgleichung für die vollständige Verbrennung von PP bzw. von PVC unter verwendung von einem Grundbaustein als Strukturformel.

meine Lsg. : -[CH2-CHCl]- + 2,5O2--> 2CO2 +H2O + HCl
tja, was ist vollständig? genau betrachtet müssten wir das HCl auch verbrennen: 4 HCl + O2 --> 2 H2O + 2 Cl2. chloroxide entsehen nicht - diese prozesse wären endotherm.
__________________
"Alles Denken ist Zurechtmachen." Christian Morgenstern

immer gern genommen: Google, Wikipedia, MetaGer, Suchfunktion des Forums
Regeln und Etikette im Chemieonline-Forum, RFC1855, RTFM?
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2002, 12:05   #4   Druckbare Version zeigen
Karch Männlich
Mitglied
Beiträge: 507
Mich würde es interessieren, wie man auf die Formeln(!) kommt und dann auf die Ergebnisse. Was genau setzt ihr ein?
Zitat:
b) Wie viel Liter Sauerstoff sind bei 30°C notwendig, um bei der Verbrennung von PP 1kg Wasser zu erhalten ?

meine Lsg. :

V(O2)= (n(O2)*Vm(O2)*m(PP))/n(H2O)*M(H2O)

Ich hab das Volumen über die obere Gleichung berechnet := 1865,112l

dann mit der Formel V(O2):=(1013mbar*1865,112l*303K)/273K*1013mbar
in Experimentierbediengungen umgerechnet := 2070,0698l

C)Wie viel Liter Chlorwasserstoff können bei der Menge Sauerstoff aus Aufgabe b) aus PVC bei 30 °C entstehen ?

meine Lsg.:

V(HCL)=(n(HCL)*Vm(HCl)*V(O2))/n(O2*Vm(O2)

ergibt sich für V(HCl) := 828l
Danke schon mal
Karch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2002, 12:13   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
@mm: Ich glaube nicht, dass das hier so gemeint ist. Die Konstante K, des von Dir genannten Gleichgewichts, erreicht erst bei 600°C den Wert 1.
Es wird wohl reichen, wenn das Polymer-Gelumpe verbrannt ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2002, 12:27   #6   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
ja, sicher. nur vollständig meint vollständig. und eigentlich müsste man dann auch HCl verbrennen. aber ach, worte sind schall & rauch...

davon ab: pvc verbrennt ohnehin schwer vollständig.
__________________
"Alles Denken ist Zurechtmachen." Christian Morgenstern

immer gern genommen: Google, Wikipedia, MetaGer, Suchfunktion des Forums
Regeln und Etikette im Chemieonline-Forum, RFC1855, RTFM?
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2002, 19:47   #7   Druckbare Version zeigen
FTP weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 156
@all Danke

@minutemen ich denke die Verbrennung von HCl muss nich beachtet werden
in der 10 Klasse kann man davon ausgehen das die Verbrennung von PVC ausreicht
FTP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2002, 22:06   #8   Druckbare Version zeigen
FTP weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 156
@Karch

Also (das wird ein bisschen länger dauern) :

man müsste in der schule eigentlich im Chemie Unterricht lernen das

V = n * Vm (2)
und m = n * M (1)
wenn man jetzt ne Reaktionsgleichung hat z.B.

CuO + Mg --> Mg0 + Cu

kann man ja über (1) schreiben m(Cu)=n(Cu)*M(Cu)
M ist in dem Fall 63.55 g/mol (aus dem PSE)
und n ist der Stochemetriefaktor (steht vor dem Stoff in der Gleichung) hier da nix dasteht also 1.
--> m = 63.55 g/mol * 1 mol
m = 63.55 g

Wenn man jetzt z.B. gegeben hat das aus 200 g CuO Cu über die obige Reaktion hergestellt werden soll (unter der Betrachtung das eine vollständige Umsetztung erfolgt) und wenn man nun errechnen möchte wieviel Cu entsteht setzt man m(CU) und
m(CuO) ins Verhältnis und setzt für m(x) jeweils n(x)*M(x) ein:
m(Cu)/m(CuO) = n(Cu)*M(Cu)/n(CuO)*M(CuO)

dann kann man das ganze nach m(Cu) umstellen (ist ja unsere gesuchte Größe) : m(Cu)=n(Cu)*M(Cu)*m(CuO)/n(CuO)*M(CuO)
dann setzt man die Werte ein (wie oben erklärt; m(CuO) sind die 200 g)
und kommt auf ein Ergebnis von 159.77 g

Bei Volumina muss man dann immer noch beachten bei welcher Temperatur (dehnt sich ja aus und usw.) und bei welchem Druck die ganze Geschichte abläuft.

z.B. 2H2O-->O2+2H2

so wir sagen es soll errechnet werden wieviel Sauerstoff bei der Zersetzung von 2l Wasser bei 200°C entsteht (rein hypothetisch) so wir errechnen das wie oben
(für Vm) 22,4 l/mol einsetzten (gilt für Normbedingungen --> p=1013mbar T=273K )
V(O2)= 1 l
Da diese Reaktion aber nicht bei 273 K abläuft muss das Ergebnis auf Experimentierbedingungen umgerechnet werden:
da gibts ne Formel : pn*Vn/Tn=p*V/T
p,V,T sind jeweils die Werte die bei der speziellen Reaktion gegeben waren (T = 473 K (273K(0°C) + 200(°C))
die anderen Größen sind fest und gelten als Normbedingungen
pn=1013mbar Tn=273K Vn=das Ergebnis von oben (1 l)

der Druck bei der obigen Reaktion ist mit 1013 mbar anzunehmen. Jetzt stellt man das ganze um nach V, setzt die Werte ein und kommt auf
V = 1,7326 l

war doch ganz einfach oder ?
FTP ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.04.2002, 11:48   #9   Druckbare Version zeigen
Karch Männlich
Mitglied
Beiträge: 507
Danke FTP, ich denke ich hab's jetzt verstanden. Wir rechnen leider nicht so viel ("wir sind kein Mathekurs", so unser Lehrer, der sonst eigentlich voll ok ist, was den Unterricht anbelangt ), deshalb war mir das nicht so klar. Fragen kostet ja nichts


Florian
Karch ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Redoxgleichungen richtig gelöst?? atzin Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 8 22.04.2010 23:56
Nomenklatur: aufgaben richtig gelöst ? Natriumcarbonat Organische Chemie 10 19.04.2010 22:56
aufgabe zu titration, salze, puffer - richtig gelöst? ballbreaker2000 Anorganische Chemie 3 02.09.2009 14:03
Mechanik-Aufgabe-Hab ich sie richtig gelöst? alextsi Physik 4 06.06.2006 19:36
Ist folgende Aufgabe zu Ox./Red.-Mittel richtig gelöst? teseos Anorganische Chemie 19 05.04.2006 17:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:32 Uhr.



Anzeige