Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2006, 13:50   #1   Druckbare Version zeigen
Elias  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Verdampfungsrate LN2 bei 20°C

Hallo,

weiß jemand, welche ungefähre Verdampfungsrate flüssiger Stickstoff
an Raumtemperatur hat?

Danke für die Antwort!

Elias
Elias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2006, 21:56   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Verdampfungsrate LN2 bei 20°C

Die Verdampfungsrate hängt natürlich ab davon, wie das Gefäss isoliert ist.

Bitte konkreter fragen.

Allg. Informationen unter http://www.google.de/search?hl=de&q=Verdampfungsrate+Stickstoff&meta=

Und willkommen hier.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2006, 16:28   #3   Druckbare Version zeigen
Elias  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Verdampfungsrate LN2 bei 20°C

Die Fragestellung ist Folgende:

Ich habe einen Edelstahl-Dewar, Fassungsvermögen 10l, der vakuumisoliert ist
(Zylinderform, Innenraum D=190mm; H=400mm)
Zur Auswahl eines geeigneten Sicherheitsventiles, muß ich wissen, wieviel Stickstoff im Falle des Zusammenbruches des Vakuums des Dewars, schlagartig verdampft. Der Dewar steht im Labor (Raumtemperatur).

Vielen Dank für's Antworten.
Elias
Elias ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.03.2006, 21:06   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Verdampfungsrate LN2 bei 20°C

Ich würde mal vermuten, dass wenn das Vakuum im Dewar zusammenbricht auch der Glaszylinder bricht und du dir nicht mehr allzuviele Gedanken um den im Dewar verdampfenden Stickstoff machen musst.

Sollte der Dewar innen aber intakt bleiben dürftest du mit einem Sicherheitsventil, das bei 0,5bar Überdruck anspricht, hinkommen. Vielmehr würde ich dem dann schon beschädigten Dewar nicht mehr zumuten wollen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sputtern (Verdampfungsrate und Sputterkoeffizient) Abrissbirne88 Physik 0 29.06.2012 16:41
LN2 Einheit für Diamond DSC? Slackenerny Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 04.02.2009 23:08
Berechnung von pH bei schwache B mit starker S bei Titration Natrium Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 18.08.2006 13:46
Selektivität bei der Acetalbildung von Kohlenhydraten //Fehling bei Alkoholen D@nny Organische Chemie 1 14.04.2005 14:51
Nebelkanone mit LN2 LarsG Physik 0 16.09.2004 19:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.



Anzeige