Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.2006, 17:58   #1   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 9.244
Pyknometer

Nachdem ich bisher immer normale Kapillarpyknometer benutzt habe, habe ich mir jetzt mal Pyknometer mit eingeschliffenem Thermometer und Seitenkapillare gekauft. Was mich nun verwirrt, ist, wie ich mit der Schliffkappe auf der Seitenkapillare umgehen soll.
Hat jemand schonmal mit solchen Pyknometern gearbeitet und kann es mir erklären?
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)

Geändert von Rosentod (20.02.2006 um 18:24 Uhr)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 15:54   #2   Druckbare Version zeigen
RuZu weiblich 
Mitglied
Beiträge: 14
AW: Pyknometer

ich schließ mich hier mal an,habe nämlich auch eine frage zum pyknometer.warum ist es eigentlich notwendig,bzw. wurde ein pyknometer so erfunden, das man ne kappe dazu braucht? wagen der vderampfungswärme und der somit schnell änderen dichte?oder gibts da nen anderen grund....mfg ruzu
RuZu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 17:36   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Pyknometer

meinst du so ein Pyknometer:
http://www.lab-laborfachhandel.de/images/pyknometerjustiertmitthermometerundseitenkappi.jpg
?
Wenn es nicht dein Pykno. ist so suche nach einem Bild und poste es bitte.


So würde ich, da das Thermometer abnehmbar ist, dort die Flüssigkeit einfüllen und dann das Thermometer draufsetzen. Da das Thermometer Flüssigkeit verdrängt und nicht aus den Schliff laufen lassen kann, verzieht sich die Flüssigkeit in die Kapillare.

Ich denke mal, da es für jedes Pykno. einen eigenen Deckel mit Kapillare gibt, das die Kapillare das einzigste Bauteil daran ist das exakt gearbeitet wird. Die Pyknometer haben von der Herstellung her toleranzen, aber wenn die Pyknometer mit teilweise 0,001ml Genauigkeit arbeiten müssen, ist die Kapillare der Ausgleich für die Toleranzen am Füllkörper.


Meine Idee dazu, was meint ihr?
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.07.2007, 17:41   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Pyknometer

Dichebestimmung in Abhängigkeit von der Temperatur. Etwas genauer als die Bestimmungen, die man bei "Raumtemperatur" durchführt, weil man eine konkrete Angabe der Flüssigkeitstemperatur hat.
Ansonsten unterscheidet sich die Funktionsweise nicht von den sonst üblichen Pyknometern.
Zitat:
da es für jedes Pykno. einen eigenen Deckel mit Kapillare gibt,
Richtig. Deswegen markiert man auch immer Pyknometer + zugehörigen Kapillardeckel. Die gehören zusammen.

Der Schliffdeckel wird einfach dafür da sein, das kein Volumen "verschwindet". Der Pykno-Springbrunnen sollte bekannt sein...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 18:12   #5   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Pyknometer

Arbeitsweise mit Thermometer-Pyknometer mit seitlichem Kapillarschliff + Verschlußkappe:
1. Leeres trockenes Pyknometer mit Thermometer,Kapillare und Verschlußkappe auf 1 mg genau auswiegen
2.1 Befüllen des Pyknometers mit der Probe
2.2 Einsetzen des Schliffthermometers ohne Luftblasen
2.3 Einsetzen des Kapillarrohres
2.4 Korrigieren der Befüllmenge im Kapillarrohr bis zur Höhe des Eichstrichs bei der ml Zahl des Pyknometers mit Hilfe einer "Spritze" mit Nadel und danach Verschluß mit Verschlußkappe
3. Einbringen des Pyknometers in den Thermostaten (Wasserbad)
Nach erreichen der Meßtemperatur (Eichtemperatur des Pyknometers)kurz schwenken.
4. Korrektur des Füllstandes mit der "Spritze" und wieder mit Schliffkappe verschließen.
5. Abtrocknen und
6. auswiegen.
Gruß, Auwi
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 20:29   #6   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 9.244
AW: Pyknometer

Zitat:
Zitat von Auwi Beitrag anzeigen
2.4 Korrigieren der Befüllmenge im Kapillarrohr bis zur Höhe des Eichstrichs bei der ml Zahl des Pyknometers mit Hilfe einer "Spritze" mit Nadel und danach Verschluß mit Verschlußkappe
Es gibt keinen Eichstrich. Die Kapillare wird vollständig einschl. Kappe mit Wasser gefüllt.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2007, 09:28   #7   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Pyknometer

Zitat:
Die Kapillare wird vollständig einschl. Kappe mit Wasser gefüllt
Wir haben anscheinend unterschiedliche Pyknometerausführungen vor Augen..könnte sein,daß Deine Ausführung für die Bestimmung des Feststoffvolumens (Bodenanalyse) besonders geeignet ist
Gruß,Auwi
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2007, 09:47   #8   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 9.244
AW: Pyknometer

Ich habe dieses Pyknometer.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2007, 12:41   #9   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 9.244
AW: Pyknometer

Nunja, die Kapillare ist schon deutlich dicker als bei normalen Kapillarpyknometern. Ohne Verwendung der Kappe lässt sich eine vollständige Füllung der Kapillare kaum sicherstellen.

Die Vorgehensweise ist, dass man das Pyknometer füllt, das Thermometer einsetzt, die Kappe mit Wasser füllt, umdreht (das Wasser wird durch Oberflächenspannung gehalten) und aufsetzt.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pyknometer Baldrian Physik 13 16.02.2012 22:47
pyknometer und Temperatur Lisa2008 Medizin & Pharmazie 8 08.12.2011 08:33
Pyknometer Kekule jun. Physikalische Chemie 29 14.02.2010 13:00
Alkoholgehaltsbestimmung mittels Pyknometer Mirondius Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 30.05.2009 18:30
Dichtebestimmung mit einem Pyknometer? Nasty Allgemeine Chemie 5 15.09.2002 20:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:37 Uhr.



Anzeige