Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2006, 02:19   #1   Druckbare Version zeigen
moritz_  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
häufigste elemente im universum

hallo,

hab hier diese frage: "nennen sie die häufigsten elemente im universum"

antwort ist natürlich wasserstoff und helium! nun ist aber der wasserstoff mit H oder H2 gegeben..! welche antwort ist richtig? ist H2 überhaupt noch als element zu bezeichnen...?
moritz_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2006, 02:52   #2   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: häufigste elemente im universum

Hauptsächlich liegt der Wasserstoff ionisiert vor. Atomar/molekular gibt's das Zeug nur in relativ dichten Wolken.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2006, 14:29   #3   Druckbare Version zeigen
moritz_  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: häufigste elemente im universum

demnach wäre ja keine der antworten richtig...! also wie gesagt, die antworten sind vorgegeben...! entweder H oder H2! was wäre den eher richtig..? bin mir auch nicht sicher ob H2 überhaupt zur frage nach denn elementen passt!
moritz_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2006, 15:05   #4   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: häufigste elemente im universum

Zitat:
demnach wäre ja keine der antworten richtig...!
Das ist bei Unterrichtsfragen zu komplizierteren Themen öfter der Fall...

Molekularer Wasserstoff ist m.E. nicht wesentlich seltener als atomarer Wasserstoff. Als Element kann man sie natürlich beide bezeichnen.
Die Verteilung ist ungefähr folgendermaßen:
Im dünnen interstellaren Plasma hast du praktisch nur ionisierten, in Sternen hauptsächlich atomaren Wasserstoff. Molekularer Wasserstoff kommt in kalten Dunkelwolken und in Gasplaneten vor und metallischer Wasserstoff nur im Kern von Gasplaneten.

Wie das jetzt mit den Mengenverhältnissen ist, ist nicht so einfach zu sagen. Ich vermute eben:
ionisch > atomar > molekular >> metallisch
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2006, 22:47   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: häufigste elemente im universum

Zitat:
Zitat von Godwael
Wie das jetzt mit den Mengenverhältnissen ist, ist nicht so einfach zu sagen. Ich vermute eben:
ionisch > atomar > molekular >> metallisch
Würde ich auch sagen. Ich habe mal was von einer mittleren Materiedichte im interstellaren Raum von 3 Protonen / m3 gelesen.

@Godwael : zu deiner Signatur --> ich habe erfolglos versucht, einen Gedanken ohne Inhalt zu denken, bin ich vll einfach zu dumm dazu oder was meinte Kant damit ? Ich denke, wenn man irgendetwas denkt, hat es doch zwangsläufig einen Inhalt, er mag absurd oder sinnlos sein, aber was ist ein inhaltloser Gedanke
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.02.2006, 00:08   #6   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: häufigste elemente im universum

Der Hintergrund deiner Verwirrung ist ganz einfach, dass sich die Bedeutung des Wortes Inhalt seit Kants Zeiten ein wenig gewandelt hat. Heutzutage würde man sagen: "Gedanken ohne Bezug sind leer."

Was Kant damit meinte ist, dass jedes Faktum und jede Idee sinnlos ist, wenn es keinen Kontext gibt, der dem ganzen Sinn verleiht. Jede wie auch immer geartete Feststellung über die Realität bedarf einer Hypothese über die Natur der Realität, an der sie gemessen werden kann. Fakten allein können keine Aussage haben; sie erlangen ihre Bedeutung dadurch, dass sie mit einer Hypothese in Bezug gesetzt werden. Kant hat mit dieser Feststellung seine Ablehnung des strengen Empirismus in der Naturwissenschaft begründet.

Der Ursprung der Wissenschaft ist nicht die Messung, sondern die Vernunft, die dem Ergebnis der Messung eine Bedeutung zuweist.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 10:03   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: häufigste elemente im universum

Zitat:
Zitat von Godwael
Der Ursprung der Wissenschaft ist nicht die Messung, sondern die Vernunft, die dem Ergebnis der Messung eine Bedeutung zuweist.


Kluges Kerlchen, dieser Kant.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 11:43   #8   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: häufigste elemente im universum

Allerdings. Seit ich den Kram gelesen hab, bin ich jedenfalls hinreichend mit tiefschürfenden Signaturen versorgt...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 12:35   #9   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: häufigste elemente im universum

Zitat:
Zitat von Godwael
Seit ich den Kram gelesen hab, bin ich jedenfalls hinreichend mit tiefschürfenden Signaturen versorgt...
haste auch das gelesen? Alles etwas kantiger, aber vom selben Autor:

"die Neger von Afrika [haben] von der Natur kein Gefühl, welches über das Läppische stiege."

"In den heißen Ländern reift der Mensch in allen Stücken früher, erreicht aber nicht die Vollkommenheit der temperierten Zonen. Die Menschheit ist in ihrer größten Vollkommenheit in der Race der Weißen. Die gelben Indianer haben schon ein geringeres Talent. Die Neger sind weit tiefer und am tiefsten steht ein Theil der amerikanischen Völkerschaften."

"Der Einwohner des gemäßigten Erdstriches, vornehmlich des mittleren Theiles desselben, ist schöner an Körper, arbeitsamer, scherzhafter, gemäßigter in seinen Leidenschaften, verständiger, als irgend eine andere Gattung der Menschen in der Welt. Daher haben diese Völker zu allen Zeiten die andern belehrt, und durch die Waffen bezwungen."

Jaja, die Geistesgrößen...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 16:38   #10   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: häufigste elemente im universum

So langsam wirds Off-Topic...
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 16:48   #11   Druckbare Version zeigen
Jörn Henning Männlich
Mitglied
Beiträge: 277
AW: häufigste elemente im universum

Was ist denn metallischer Wasserstoff?
Jörn Henning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 16:57   #12   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: häufigste elemente im universum

Metallhydride?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 20:01   #13   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: häufigste elemente im universum

Metallischer Wasserstoff ist eine Hochdruckmodifikation des Wasserstoffs. Hierbei handelt es sich im Prinzip um so stark komprimierten Wasserstoff, dass dieser metallische Eigenschaften annimmt.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 20:05   #14   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: häufigste elemente im universum

Zitat:
Zitat von FKS
Das "leer Sein" ist für mich identisch mit dem "ohne Inhalt Sein".
Klassische Fehlübersetzung, s.o.

Zitat:
Zitat von Tino
haste auch das gelesen?
Kenn ich alles. Über Frauen hat er ähnliches zu vermelden gehabt, ist aber alles nicht wirklich breitgetreten worden. So ist das halt mit guter PR...

Zitat:
Was ist denn metallischer Wasserstoff?
Eine Hochdruckmodifikation des Wasserstoffs.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2008, 12:59   #15   Druckbare Version zeigen
essence weiblich 
Mitglied
Beiträge: 33
AW: häufigste elemente im universum

ich stell meine frage gleich mal in den threat hier rein:

kann mir jemand die 3 häufigsten Elemente des Universums mit ungefähren prozentangaben nennen?

finde dazu nichts im internet oder büchern
und wiki sagt mir da etwas von dunkler energie und dunkler materie etc... bräuchte aber eben nur die drei häufigstens Elemente!

ich nehme mal an He und H - würde mir logisch erscheinen, aber in welche verhältnis und was für ein drittes element?

danke schonmal
essence ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Universum bestimmt Astronomie & Raumfahrt 35 08.02.2012 02:14
Erläutere wesentliche Zusammenhänge zwischen dem Bau der Atome und der Anordnung der Elemente im PeriodensystemAnordnung der Elemente im Periodensystem joko8 Allgemeine Chemie 4 01.09.2010 20:58
Schwere Elemente mit Calcium beschossen um superschwerere Elemente zu bekommen? Spacii Allgemeine Chemie 2 24.04.2010 18:07
universum, urknall etc. ebichu Astronomie & Raumfahrt 1 10.06.2009 16:40
Universum Physik Physik 1 29.08.2007 18:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.



Anzeige