Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2006, 18:57   #1   Druckbare Version zeigen
Marni weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
Gips löst sich von Gips

Hallo Zusammen!

Ich arbeite gerade an einem Prüfbericht bei dem sich zwei gleiche Gipsputzschichten voneinander abgelöst haben, obwohl Gipsputz eine sehr gute Haftung nachgesagt wird.

Duch die röntgenographische Untersuchung des Gipsputzes wurde in einer der beiden Schichten Calcit (CaCO3) als Bestandteil nachgewiesen. Ich glaube, dass könnte der Grund für den Schaden sein.

Jetzt ist meine Frage an Euch. Wie wird Gips (CaSO4) zu Calcit (CaCo3)? Was könnte diese Reaktion hervor gerufen haben?

Nächste Woche muss ich die Lösung meinem Professor vortragen.
Bitte helft mir!

Marni

Geändert von Marni (11.02.2006 um 19:06 Uhr)
Marni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 19:41   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Gips löst sich von Gips

Willkommen hier!

So als Vermutung : Gips wird ja gebrannt (Reduktion des Kristallwasseranteils). Erhitze ich stellenweise zu hoch, kann sich

CaSO4 -> CaO + SO3

bilden. CaO reagiert mit Kohlendioxid aus der Luft zu

CaO + CO2 -> CaCO3

Geändert von bm (11.02.2006 um 20:12 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 20:06   #3   Druckbare Version zeigen
hilde weiblich 
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Gips löst sich von Gips

Hallo,
welche weiteren Bestandteile enthalten denn die Gipsputze? Sind sie gealtert bzw. bewittert? Möglicherweise hat sich die obere Schicht durch Umwelteinflüsse (z.B. saurer Regen, säurebildende Mikroorganismen) umgewandelt. Allerdings kenne ich die Reaktion eher andersrum:
CaCO3 + H2SO4 -> CaSO4 + H2O + CO2
__________________
Viele Grüße
hilde
hilde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 21:38   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Gips löst sich von Gips

Zitat:
Zitat von bm
Willkommen hier!

So als Vermutung : Gips wird ja gebrannt (Reduktion des Kristallwasseranteils). Erhitze ich stellenweise zu hoch, kann sich

CaSO4 -> CaO + SO3

bilden. CaO reagiert mit Kohlendioxid aus der Luft zu

CaO + CO2 -> CaCO3
Dieses wird auch bewusst so gemacht, z. B. beim Estrichgips. Solch ein gebrannter Gips ist also sowohl hydraulisch- als auch lufthärtend.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2006, 00:41   #5   Druckbare Version zeigen
Marni weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
AW: Gips löst sich von Gips

Es handelt sich um eine Akustikputzdecke aus Gips, also im Innenbereich. Deshalb schließe ich starke Erhitzung und Witterungseinflüsse aus.

Das Schadensbild sieht folgendermaßen aus:
Die zweite Schicht des Gipsputzes löste sich von der ersten (gleiches Material) ab. Zum Teil wurde Hohlstellenbildung beobachtet.

Folgende Untersuchungen wurden durchgeführt:
Lichtmikroskopie, Röntgendiffraktometrie, FTIR-Spektrometrie und Ionenchromatographische Untersuchung.

Was mir auffällt ist:
Bei der Lichtmikroskopie sind auf der Oberfläche der ersten Putzschicht dunkle Partikel erkennbar und bei der Röntgendiffraktometrie (XRD) ist in der zweiten Putzschicht ein höherer Calcit-Gehalt vorhanden als in der ersten Putzschicht.

Was meint Ihr dazu?

Marni
Marni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2006, 01:00   #6   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Gips löst sich von Gips

Zitat:
Bei der Lichtmikroskopie sind auf der Oberfläche der ersten Putzschicht dunkle Partikel erkennbar
Ruß vielleicht? Schon eine dünne Rußschicht dürfte die Haftung zwischen den Schichten erheblich beeinträchtigen. Danach klingt das auch irgendwie... Generell gilt: Alles, was sich zwischen den Schichten ablagert verursacht eine Schwächezone.
Wie ist denn die Entstehungsgeschichte des Putzes? In welchem zeitlichen Abstand wurde die zweite Schicht aufgetragen? Wurde eventuell irgendwas in dem Raum mit ner offenen Flamme behandelt (abbeizen oder so)?
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2006, 09:54   #7   Druckbare Version zeigen
Marni weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
AW: Gips löst sich von Gips

Dazu habe ich leider keine Angaben.
Ich weiß leider nicht wie Dick die beiden Putzschichten aufgetragen worden sind (wg. eventuellen Spannungen an der Grenzfläche beim Abbinden) und leider auch nicht in welchen zeitlichen Abständen (wg. eventueller Festfeuchte der ersten Putzschicht), aber ich vermute, dass diese Punkte nicht relevant sind, da sie nicht aufgeführt worden sind.

Aber die Idee mit der verschmutzen Oberfläche ist schon mal sehr gut!

:-) Maren
Marni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2006, 16:14   #8   Druckbare Version zeigen
hilde weiblich 
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Gips löst sich von Gips

Ich würde in dem Fall auch auf eine Schmutzschicht tippen, die vor dem zweiten Putzauftrag nicht entfernt wurde bzw. nur partiell und zu einer geringeren Haftung führt. Könnte mittels Querschliff überprüft werden.
__________________
Viele Grüße
hilde
hilde ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.02.2006, 19:13   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Gips löst sich von Gips

Stellt sich mir die Frage, ob man nicht generell ein Haftungsproblem bekommt, wenn man frischen Gips "einfach so" auf bereits abgebundenen Gips aufträgt.
Begründung: der trockene Gips saugt aus dem frischen Gipsbrei das Wasser ab, der Gips "verdurstet".
So einen Effekt kennt man zumindest von Zementmörtel etc..
Da muss der Untergrund vorgenässt bzw. mit einer Haftbrücke versehen werden.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2006, 17:36   #10   Druckbare Version zeigen
Marni weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
AW: Gips löst sich von Gips

Ich danke Euch allen für Eure Hilfe!

So wie´s aussieht deutet alles auf einen falschen Einbau und weniger auf eine chemische Reaktion hin.

Trotzdem hätte ich noch gerne gewusst, welche chemische Reaktion statt findet wenn sich Gips in Calcit umwandelt.

Habt Ihr dazu vielleicht noch eine Idee?

:-) Marni
Marni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2006, 19:38   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Gips löst sich von Gips

Zitat:
Zitat von Marni
Trotzdem hätte ich noch gerne gewusst, welche chemische Reaktion statt findet wenn sich Gips in Calcit umwandelt.

Habt Ihr dazu vielleicht noch eine Idee?

:-) Marni
Na:
CaSO4 + H2O + CO2 --> CaCO3 + H2SO4
Wie man hier sieht, entsteht bei der Reaktion Schwefelsäure, was bedeutet, dass sie so nicht abläuft. Erst wenn die Schwefelsäure neutralisiert wird, kann Kalk entstehen.
Das heißt also, Gips wird dann in Kalk umgewandelt, wenn die Umgebung alkalisch ist. Kein Problem z. B., wenn man eine Natriumcarbonatlösung verwendet.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auflösegeschwindigkeit von Gips charlychen Physikalische Chemie 2 13.12.2011 21:19
Löslichkeit von Gips Killi Anorganische Chemie 0 23.05.2011 16:43
Löslichkeitsprodukt von Gips coboldt Anorganische Chemie 2 02.02.2010 17:14
Einkristalle von Gips badris Anorganische Chemie 15 23.01.2009 17:07
Lösung von Gips joerg18 Anorganische Chemie 1 03.11.2006 01:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:08 Uhr.



Anzeige