Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2006, 13:35   #1   Druckbare Version zeigen
pferd weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
Achtung Kalk und Pferdehaltung? Bitte helft mir...

Hallo an alle Hoffentlich könnt ihr mir helfen Da ich nicht so bewandert bin im Thema Chemie, brauche ich (und alle Pferde am Hof meines Pferdes) Eure Hilfe. Der Winterplatz dieser Pferde wurde neu angelegt. Geplant war 1. Schicht =Kalk, 2.Schicht =Steine oder Kiesel und 3. Schicht = Sand. Aus Geizgründen entschied der Landwirt sich die Kieselschicht zu sparen. Pferde springen, toben und wühlen dadurch die Kalkschicht hoch. Folge: blutige Einrisse an den Beinen. Wer kann mir sagen wie genau die Reaktionen von ungelöschtem Kalk auf der Haut sind Und welche Gefahren bestehen bei Einatmung Speiseröhre, Magen in Gefahr Bin für jeden Tip und Rat dankbar... Bitte schreibt alles was Ihr wisst. DAAAANKE
pferd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 14:11   #2   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Kalk und Pferdehaltung? Bitte helft mir...


Ungelöschter Kalk (CaO) ist stark alkalisch.
CaO + H2O --> Ca(OH)2.

Das Zeug führt zu erheblichen Verätzungen, die schwer abheilen. Problematisch ist das besonders bei Schleimhäuten und vor allem den Augen!

Die Tiere sollten auf keinen Fall mehr auf den Platz gelassen werden. Eine Strafanzeige gegen den Landwirt wäre m.E. angebracht.

EDIT: Verschoben in allgemeine Chemie.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 14:32   #3   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Kalk und Pferdehaltung? Bitte helft mir...

Ich gebe Godwael recht, wenn es wirklich ungelöschter Branntkalk ist.

Der würde sich jedoch auf Grund der Feuchte der Erde selbst löschen und relativ schnell verfestigen.

Ich vermute eher, dass es sich um Kalkstein handelt, der auf Grund der scharfkantigen Steine zu den Verletzungen führt.

Die Unterscheidung läßt sich mit relativ einfachen Mitteln durchführen:

Etwas von dem Kalk mit Wasser aufschütteln, Filtrieren und mittel Trinkröhrchen in das klare Filtrat Luft einblasen. Wird es trüb ist es wirkslich Branntkalk.
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 15:29   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Kalk und Pferdehaltung? Bitte helft mir...

Also CaO, das würd mich doch sehr wundern. Bei Regen uä müsst man das ja auf dem Boden sehen, das reagiert doch ziemlich...
Und rumtollen würden die Pferde da bestimmt nicht.
Wie schon gesagt wurde, das Zeug gibt auch Verätzungen an Schleimhäuten, Nüstern usw.
Zitat:
Die Unterscheidung läßt sich mit relativ einfachen Mitteln durchführen:
In einem Glas Wasser lösen, CaO wird heiß (Vorsicht! Wenig nehmen, das spritzt sonst), das andere nicht.

Zitat:
t sind Und welche Gefahren bestehen bei Einatmung Speiseröhre, Magen in Gefahr Bin für jeden Tip und Rat dankbar..
Wie schon geschrieben wurde: hauptsächlich Verätzungen. Je nach Menge kann das tödlich verlaufen. Und für den Menschen ist das auch nicht ungefährlich. Aber CaO auf den Schleimhäuten, das merkt man sehr schnell.

Ich hoffe, das es sich um Kalkstein handelt. CaO, da wär ja auch der ganze Boden überaus alkalisch.

Die Verletzungen werden wohl eher von spitzen Steinchen kommen. Schnittverletzungen durch CaO bzw. Kalk, nee...bei CaO wärens Verätzungen, und das sieht schon anders aus.

Zitat:
entschied der Landwirt sich die Kieselschicht zu sparen.
d.h. Sand auf Kalk? Wenn das fein genug ist, sollte es ja keine Probleme geben.

Zitat:
Eine Strafanzeige gegen den Landwirt wäre m.E. angebracht.
dito. Falls es sich wirklich um CaO handelt, das wär ja Tierquälerei.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
bitte helft mir hamsaomat Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 19 05.02.2009 21:28
Seifensieden. bitte helft mir... HotBunny Organische Chemie 1 10.02.2007 16:15
Bitte helft mir ! Bonanza Allgemeine Chemie 3 08.01.2007 16:13
warum steigen siede-schmelzpunkte und dichte der alkane an??bitte helft mir Katha85 Organische Chemie 4 01.03.2005 21:10
Zinn- und Blei-Fragen!! Bitte helft mir!! berlinhexe Allgemeine Chemie 10 24.02.2005 15:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:22 Uhr.



Anzeige