Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2006, 18:58   #1   Druckbare Version zeigen
coolboy9119 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Natron

Kann mir mal bitte jemand diese Reaktiongleichungen verfollständigen?
NaHCO3+Cu+H2O--->

NaHCO3+Essig--->
(und kann mir jemand erklären, warum hier das alles anfängt zu schäumen?)

Schonmal danke ium voraus

mfg
coolboy9119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2006, 19:01   #2   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: Natron

bei der Zugabe von H2O zu NAHCO3 stellt sich ein gleichgewicht zwischen h2co3 und hco3- ein wobei das h2co3 zu h2o und co2 zerfällt was die gasentwicklung erklärt. ich weiß zwar nicht was das mit dem kupfer soll aber bitte.


+ Essig müsste sich mehr schaum bilden da mehr h2co3 schneller zerfällt
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2006, 20:02   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Natron

@Schwarzfahrer
Bitte ein wenig auf die Formelschreibweise achten...
NaHCO3, H2CO3, HCO3 usw. Bitte nicht grad irgendwie.

Es schäumt, weil CO2 freigesetzt wird.

Zu den Reaktionsgleichungen:
Sind die theoretischer Natur, oder habt ihr die Sachen in der Schule gemacht? Wenn ja, was waren denn deine Beobachtungen?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2006, 21:25   #4   Druckbare Version zeigen
coolboy9119 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Natron

Also: ich habe mir zuhause einen Leitfähigkeitsprüfer mit einer 9V batterie und Kupferdrähten (deshalb auch Cu in der Gleichung). Und da habe ich dann halt destilliertes Wasser und Natron gemischt und die Leitfähigkeit überprüft. Dabei sind beim Minuspol blasen entstanden und am Pluspol ist so ein grünes Zeug entstanden. Und deshlab diese gleichung:
NaHCO3+Cu+H2O--->keine Ahnung

könnt ihr mir jetzt bitte nochmal die richtigr Gleichung mit dem Kupfer nennen und die Gleichung mit dem Essig? Danke!

Geändert von coolboy9119 (09.02.2006 um 21:38 Uhr)
coolboy9119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2006, 21:52   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Natron

Zitat:
Dabei sind beim Minuspol blasen entstanden und am Pluspol ist so ein grünes Zeug entstanden. Und deshlab diese gleichung:
NaHCO3+Cu+H2O--->keine Ahnung
Das grüne Zeug ist wohl eine Kupferverbindung, die sind tlw. grün, das Gas...viele Möglichkeiten gibts da ja nicht. Elektrolyse von Wasser, was entsteht wo?

Zitat:
NaHCO3+Essig--->
NaHCO3 + CH3COOH -> CH3COONa + H2O + CO2
Das H2O und CO2; die H2CO3 zersetzt sich an der Luft in H2O und CO2.

CH3COONa ist Natriumacetat.

Geändert von kaliumcyanid (09.02.2006 um 22:19 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2006, 22:13   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Natron

Bitte die Formatierungsmöglichkeiten nutzen :

für tief, für hoch. Und zum Üben gibt es das Testforum http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2006, 13:33   #7   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: Natron

das gas ist dann nicht bei dem zusammen kippen entstanden sondern beim anlegen der spannung Achtung es ensteht O2 und H2 (auch schon bei 9V)!

Das grüne wird wohl Kupfercarbonat sein!
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2006, 17:13   #8   Druckbare Version zeigen
coolboy9119 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Natron

kann es sein, das eine der gleichungen die ist:

NaHCO3+Cu+H2O---> CuCo3+NaOH+H2
coolboy9119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2006, 18:48   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Natron

Zitat:
NaHCO3+Cu+H2O---> CuCo3+NaOH+H2
Überprüfs doch
NaOH mit pH-Test, H2 mit Knallgasprobe...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.02.2006, 21:06   #10   Druckbare Version zeigen
coolboy9119 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Natron

das ist es ja gerade! ich habe kein Indikatorpapier mehr und die knallgasprobe kann ich auch nicht machen! Kannst du mir nicht einfach sagen, ob es richtig ist
coolboy9119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2006, 23:30   #11   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: Natron

ja müsste stiimmen
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 00:26   #12   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Natron

Wie gut jetzt umgesetzt wurde, hängt von den jeweiligen Mengen ab, es wird wohl nen ziemlich bunter Schlonz entstanden sein.

Zitat:
CuCo3
CuCO3

edit:
Ich mal wieder
Es gibt so Mischdinger, so etwa: CuCO3*K2CO3, aber CuCO3 gibts nicht. Entsprechend dann die Gleichung, aber siehe oberer Teil dieses Beitrags.

Geändert von kaliumcyanid (11.02.2006 um 00:53 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 00:28   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Natron

Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer88
das gas ist dann nicht bei dem zusammen kippen entstanden sondern beim anlegen der spannung Achtung es ensteht O2 und H2 (auch schon bei 9V)!

Das grüne wird wohl Kupfercarbonat sein!
Schon bei 9 V? Schau Dir mal die Normalpotentiale an.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 15:22   #14   Druckbare Version zeigen
coolboy9119 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Natron

Also: Wenn man in destilliertem Wasser jeweils Zucker,Kochsalz und Natron tut und es dann verdunsten lässt, dann bleibt doch´in dem einem gefäß Zucker in dem anderen kochsalz und in dem andere Natron übrig, oder ist das etwas anderes?
coolboy9119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 15:37   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Natron

3 Substanzen in 3 getrennten Gefäßen; klar. Bei NaHCO3 kann es zu tlw. Entstehung von Na2CO3 kommen, das dürfte aber minimalst sein. Beim Erhitzen schon eher, aber so nicht.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Natron ChemieInteressent Allgemeine Chemie 5 16.07.2009 14:10
Natron=Lauge? schmitzkatze0815 Allgemeine Chemie 5 13.08.2008 17:19
Natron-Experimente NaHCO3 Lebensmittel- & Haushaltschemie 1 27.05.2008 20:47
Soda/Natron WELTFRIEDENSTIFTER Allgemeine Chemie 12 20.05.2008 08:53
Natron Dre4 Allgemeine Chemie 4 19.03.2007 15:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:03 Uhr.



Anzeige