Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.2006, 22:17   #1   Druckbare Version zeigen
Akaya weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 9
Wieder einmal Dipolmoleküle

Hallo,

hab mir jetzt zwar schon sämtliche Themen zu Dipolen angeschaut und hab mir die Kapitel dazu im Mortimer durchgelesen, bin mir aber immer noch nicht sicher, ob ich dass alles verstanden hab.

1) Bei polaren Atombindungen (Differenz d. EN liegt zwischen 0,5 und 1,7) kann ein Dipol moment auftreten, muss aber nicht.
2) Ladungsschwerpunkte fallen nicht aufeinander. Kompensieren sich die Ladungen ist es kein Dipol, wenn nicht, ist es einer.
Dazu muss ich die Symmetrie betrachten.

Nun soll ich herausfinden, welche der folgenden Moleküle ein Dipolmolekül ist.

Hab mir nun alle aufgemalt und habs Gefühl, ich kapiers immer noch nicht.

Also,

CH3Br --->Dipol?
SO2 ---> Dipol?
SO3 ---> kein Dipol?
NCl3 --->Dipol?
NO2- --->kein Dipol?

Bin mir äußerst unsicher bei diesen Molekülen.
Wär super, wenn mich jemand mit kurzer Erklärung dazu , korrigieren würde.
Im Vorraus schon mal danke.

Liebe Grüße
Akaya
Akaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2006, 22:22   #2   Druckbare Version zeigen
Freakdragon Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

ich kann dir das jetzt nicht auf die schnelle sagen aber zeichne dir doch einfach mal ne strukturformel !
und dann guck dir die EN an
Freakdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2006, 22:30   #3   Druckbare Version zeigen
Akaya weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 9
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

Das hab ich eben gemacht...mit mir nur ziemlich sicher, dass ich das gelernte nicht richtig umgesetzt hab. :-(
Bin hier kurz vorm verzweifeln...
Akaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2006, 22:46   #4   Druckbare Version zeigen
Freakdragon Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

oh gott ich idiot! das war auch schlecht

Geändert von Freakdragon (31.01.2006 um 22:54 Uhr)
Freakdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.01.2006, 22:52   #5   Druckbare Version zeigen
Freakdragon Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

guck mal hier http://de.wikipedia.org/wiki/Dipol-Molek%C3%BCl
Freakdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2006, 22:57   #6   Druckbare Version zeigen
Akaya weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 9
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

danke für die antwort...
den Wikipediaartikel hab ich auch schon gelesen, hat mich aber nicht wirklich schlauer gemacht.
Akaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2006, 23:35   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

Du brauchst die komplette Struktur des Ions/Moleküls im dreidimensionalen. Inklusive freie Elektronenpaare.

Für Nitrid ergibt sich folgendes Bild
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg snap.jpg (2,5 KB, 22x aufgerufen)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2006, 09:43   #8   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

Zitat:
Zitat von bm
Für Nitrid ergibt sich folgendes Bild
Entschuldigung, aber: Nitrit

Du kannst an diesem Bild sehen, daß die Vektoren N-->O sich nicht gegenseitig aufheben. Also bleibt ein Dipolmoment übrig. Da O elektronegativer als N ist, bleibt eine negative Partialladung zwischen den zwei O's übrig und eine positive am N.
Zum Vergleich: CO2 ist linear. Hier heben sich die C-->O-Vektoren exakt gegenseitig aus, also bleibt kein Dipolmoment übrig.

Brommethan ist n Tetraeder, der an drei Ecken H's und an einer Ecke n Br hat. Da heben sich die Partialladungen net gegenseitig auf --> Dipol.
Weißt Du, wie die anderen Moleküle/Ionen räumlich aussehen?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2006, 15:36   #9   Druckbare Version zeigen
Akaya weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 9
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

Vielen Dank schon mal für die schnelle Hilfe.

SO2 wird schätzungsweise 2 doppelbindungen zu den Os eingehen, eigentlich symmetrisch aber durch das freie Elektronenpaar des S dürften sich die Vektoren nicht aufheben, delta EN jeweils O,8..-->Dipol

SO3 wird schätzungsweise 3 doppelbindungen zu den jeweiligen Os eingehen, quasi trigonal planar...Vektoren heben sich auf---> kein Dipol

NCl3 dürfte T förmig sein, Cl-Atome im rechten winkel voneinander angeordnet, freies Elektronenpaar "über" dem N (schwer zu erklären)
Vektoren heben sich nicht auf, delta EN 0,2--->kein Dipol da delta EN zu klein und daher keine polare Atombindung.

Stimmt das jetzt?
Akaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2006, 18:11   #10   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

SO2 ist nicht linear und ein Dipol. Richtig.
SO3 ist trigonal-planar und kein Dipol. Auch richtig.
NCl3 ist aber net T-förmig, sondern ein Pseudo-Tetraeder: eine Ecke ist das Lonepair, die anderen drei sind Cl's. Quasi wie Ammoniak. --> doch ein Dipol. Sobald eine EN-Differenz da ist und sich die Vektoren da net aufheben, ist ein Dipolmoment da, egal, wie klein die Delta EN ist.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2006, 18:31   #11   Druckbare Version zeigen
Akaya weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 9
AW: Wieder einmal Dipolmoleküle

Okay, super danke...

Also muss ich im Prinzip gar nicht wissen, WIE groß delta EN ist, solange ich nur weiß, dass es nicht bei entgegengesetzen Vektoren gleich groß ist?
Akaya ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und wieder einmal... ehemaliges Mitglied Off-Topic 3 01.10.2010 13:25
wieder einmal ne aufgabe assteroid Mathematik 10 29.11.2009 13:14
Federpendelschwingung (wieder einmal) rmadrid7andi Physik 10 19.11.2009 22:36
wieder einmal redox kaktus54 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 14.09.2007 13:35
wieder einmal: Hückel-Regel ehemaliges Mitglied Organische Chemie 31 13.09.2004 10:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:59 Uhr.



Anzeige