Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.2006, 18:47   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Pielektronen und Sigmabindungen

Hallo ihr alle!
Ich habe eine Frage zu Sigmabindungen. Also nehmen wir zum Beispiel Benzol. Da haben wir ja die 6 delokalisierten Elektronen, die, meines Wissens nach, Pielektronen genannt werden (falls ich mich irre, verbessert mich bitte). Jetzt frage ich mich erstens, ob diese Delokalisierung ein Elektron zu einem Pielektron macht, oder ob man da noch mehr wissen muss, und zweitens, ob die Sigmabindung nun die bindende Kraft dieser Elektronen ist. Ich hab versucht es in unserem Chemiebuch nachzulesen, aber da bin ich wirklich nicht schlau draus geworden.
Wäre nett, wenn mir das jemand erklären könnte.
Vielen Dank,
euer Simon.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.01.2006, 19:11   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Pielektronen und Sigmabindungen

Willkommen im Forum

Die Delokalisierung macht ein pi-Elektron nicht zum pi-Elektronen. So hat Ethen auch zwei pi-Elektronen, die aber nicht delokalisiert sind.

pi-Elektronen resultieren (zumeist) aus den p-Orbitalen der Atome

Atomorbital p --> Molekülorbital pi

Allgemein bezeichnet der Begriff pi-Elektronen solche, die an pi-Bindungen
beteiligt sind. sigam Elektronen solche, die an sigma-Bindungen beteiligt sind.

Der Unterschied liegt in der Symmetrie der beteiligten Orbitale

So kann man eine sigma-Bindung um die Bindungsachse beliebig drehen und sie sieht immer gleich aus.
Bei einer pi-Bindung stehen die Orbitale bei einer 180° "auf dem Kopf".

Man sagt etwas geschwollen: sigma-Bindungen sind rotationssymmetrisch zur Bindungsachse, pi-Bindungen sind es nicht.
Am besten sieht man sich das mal an einem Orbitalbildchen an.

(sigma-Elektronen sind nicht die bindende Kraft der pi-Elektronen. Beide tragen separat zur Bindung bzw. Doppelbindung bei.)
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2006, 19:35   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Pielektronen und Sigmabindungen

Vielen Dank erstmal für den herzlichen Empfang und auch für die rasche Antwort.
Also hab ich das richtig verstanden, dass Sigma-Bindungen dann so eine Art einhüllendes Elektronenobrital sind, die Bindung selbst also einschließen wie das Glas einer Flasche mit Wasser? Und inwiefern unterscheiden sie sich dann von den Eigenschaften?
Vielen Dank nochmals,
Simon.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2006, 19:44   #4   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Pielektronen und Sigmabindungen

Die sigam-Bindung ist die Bindung. Die Einhüllende beschreibt sozusagen den Raum in dem sich das/die Elektronen aufhalten. Insofern ist der Vergleich mit der Flschae nicht ganz richtig, aber auch nicht ganz falsch.

Vielleicht siehst du nochmal hier nach. Da wird es etwas ausführlicher erklärt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Molek%C3%BClorbital
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2006, 00:12   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Pielektronen und Sigmabindungen

Ah, vielen Dank! Die Erkärung, Wikipedia und ein Gespräch mit meinem Lehrer zur Überprüfung (nur um sicher zu gehn, dass ichs auch wirklich verstanden hab! ) haben Licht ins Dunkel gebracht!
Also danke,
Simon.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2006, 00:28   #6   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Pielektronen und Sigmabindungen

Zitat:
Zitat von Schmittharta Gautama
Die Erkärung, Wikipedia und ein Gespräch mit meinem Lehrer zur Überprüfung (nur um sicher zu gehn, dass ichs auch wirklich verstanden hab! ) haben Licht ins Dunkel gebracht!
So soll es ein. Wissen aus verschiedenen Quellen zusammenbringen und dann abklären.
Wünsche viel Spaß mit den Orbitalen
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gausaustausch bei Kapillaren und Gewebe,und die aufnahme der nährstoffe durch Blut und Lymphe (Mensch) kleinerengel045 Biologie & Biochemie 0 10.12.2011 15:52
Orbitale bei Pi- und Sigmabindungen ollico Organische Chemie 1 23.09.2009 17:14
Fehlingsche und Silberspiegelprobe und Schiffsche Probe mit Propanal und Ethanal! linkinpark2008 Allgemeine Chemie 1 10.12.2008 17:27
Sigmabindungen und Pibindungen Fernandotorres Allgemeine Chemie 3 19.05.2007 17:33
Reaktionsgleichungen für NaOH und Essigsäure und HCl und Natriumacetat ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 07.12.2005 21:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:24 Uhr.



Anzeige