Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2006, 20:16   #1   Druckbare Version zeigen
IEEY Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Pfeil Methan-->Säure?

Also ich bin recht neu hier und hab ne Frage,wäre nett wenn die jmd beantworten koennte:

Also,warum kann Methan keine Säure sein?
in der Erklärunge muessen ein paar bestimmte Bergriffe (EN,Ion,Molekühl....) vorkommen

wäre supi nett wenn jmd eben kurz eine Erläuterung schreiben koennte!
mfg
IEEY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 20:42   #2   Druckbare Version zeigen
IEEY Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Methan-->Säure?

keiner ne antwort parat?
IEEY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 20:44   #3   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Methan-->Säure?

Keine Vermutung parat ?

EN, Ion, Molekül sind doch schon mal Ansatzpunkte.

Einfach mal los. Wenns falsch ist wird's schon korrigiert werden.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 20:45   #4   Druckbare Version zeigen
Nemesis  
Mitglied
Beiträge: 263
AW: Methan-->Säure?

Stell dir doch mal die umgekehrte Frage: Warum sollte es eine Säure sein? Bzw.: Was müsste erfüllt sein, damit es eine Säure ist?

PS: Bist du dir sicher, dass Methan meinst und nicht etwa Methanol?
Der Klassische Schulvergleich für I-Effekte ist eigentlich mit einem Alkohol und einer Carbonsäure.

Gruß
Nemesis
Nemesis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 20:52   #5   Druckbare Version zeigen
IEEY Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Methan-->Säure?

Also ich meine eine Broensted säure.

Geändert von IEEY (30.01.2006 um 21:09 Uhr)
IEEY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 20:59   #6   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Methan-->Säure?

Na denn vergleich doch erst mal eine C-H-Bindung im Methan mit z. B. einer H-O-Bindung in Schwefelsäure bzgl. Elektronegativität.

Dann kannst du überlegen wie es sich mit den Anionen verhält, wenn das Proton abgespalten ist.
Kann die negative Ladung im Metylanion stabilisert werden ?
Kann die negative Ladung im Hydrogensulfat-Anion stabilisiert werden ?
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 21:02   #7   Druckbare Version zeigen
BU Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.504
Methan dissoziiert nicht

Zitat:
Zitat von IEEY
Also ich meine eine Broensted säure. also ich denke vllt. weil es zu viel Wassserstoff Atome hat
Nich lachen ich hab ka!
CH4 (Methan) ist eine organische, in Wasser unlösliche
Verbindung mit rein kovalenten C-H-Bindungen.
CH4 dissoziiert im Gegensatz zu starken anorganischen
Säuren (H2SO4,HCl,HNO3) oder schwachen anorg./organ. Säuren nicht.
Es gibt auch (Poly-)Säuren mit mehr als 4 H-Atomen.

Broenstedt-Säure: HX + H2O <-----> H3O(+) + X(-)
BU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 21:07   #8   Druckbare Version zeigen
IEEY Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Methan dissoziiert nicht

ok 80% davon versteh ich nicht aber um noch mal auf meine Frage zurueck zu kommen
warum kann Methan keine Broenstedt Säure sein?
in der Erklärunge muessen ein paar bestimmte Bergriffe (EN,Ion,Molekühl....) vorkommen

also das Fach Chinesisch versteh ich so noch nicht, haben ja erst vor 2std damit angefangen,
also wäre echt nett wenn das jmd mir erklären koennte!!
IEEY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 21:12   #9   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Methan dissoziiert nicht

Zitat:
Zitat von IEEY
also das Fach Chinesisch versteh ich so noch nicht, haben ja erst vor 2std damit angefangen,
also wäre echt nett wenn das jmd mir erklären koennte!!
Mit Verlaub. Deinem Profil ist nicht zu entnehmen welches Vorwissen du hast.
Wenn man erst vor 2 h mit Chemie angefangen hat sollte man die Frage nach der Brönstesäure Methan vielleicht erst mal hinten anstellen.

Sind die Begriffe
Elektronegativität,
Ion,
Molekül
Anion
Brönstedt-Säure
Schwefelsäure
mit ihrer Bedeutung bekannt ?
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 21:13   #10   Druckbare Version zeigen
IEEY Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Methan dissoziiert nicht

ja klar ich meine nur mit den Säuren da sind wir jetzt erst mit angefangen!
sorry
IEEY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 21:17   #11   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Methan-->Säure?

Dann fang doch einfach mal mit der Elektronegativität an.

Was heißt Elektronegativität und worin besteht der Unterscheid in einer C-H-Bindung und einer H-O-Bindung. (Tipp: Die EN-Differenz ausrechnen. Die Elektronegativitäten kann man auf den meisten PSE ablesen)
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 21:21   #12   Druckbare Version zeigen
IEEY Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Methan-->Säure?

kann mir das nich eben jmd sagen der davon ahnung hat ?
ich muss doch da mega nachdenken und so?! ich wills ja nur verstehen und mir nicht den kopf zerbrechen
IEEY ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.01.2006, 21:25   #13   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Methan-->Säure?

Tja, mit dem Verstehen ist das so ne Sache. Ohne denken kaum möglich und mitunter muss man sich auch den Kopf zerbrechen.
Vielleicht findet sich noch jemand, der Dir die Hausaufgaben macht . Ich bin raus.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 21:26   #14   Druckbare Version zeigen
IEEY Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Methan-->Säure?

k danke trotzdem ich schau mal ob ich das nich noch hinbekomme!
danke
IEEY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2006, 20:34   #15   Druckbare Version zeigen
utexerin weiblich 
Mitglied
Beiträge: 283
AW: Methan-->Säure?

ich erbarme mich mal grade...

Also, wie Du schon weißt geben Säuren Protonen ab. Soweit, so gut. Jetzt fragst Du Dich, warum Methan keine Säure ist, obwohl es doch so viele Wasserstoffatome hat.

Um das zu verstehen, musst Du verstehen was Elektronegativität ist. Einfach ausgedrückt ist Elektronegativität das Bestreben, Elektronen zu sich heran zu ziehen. Wenn Du mal einen Blick ins Periodensystem wirfst, siehst Du zum Beispiel dass Halogene in der siebten Gruppe stehen, dass heißt sie haben sieben Valenzelektronen, und da sie ihre Schale voll machen wollen (Stichwort: Oktett-Regel), haben sie ein großes Vermögen, Elektronen zu sich heran zu ziehen.

Um jetzt ein bei dem Methan ein Proton freizusetzen, müsste die Elektronegativitätsdifferenz von Kohlenstoff und Wasserstoff ausreichen hoch sein, sie beträt aber nur 2,55-2,1 = 0,45. Kohlenstoff hat also, einfach ausgedrückt keine ausreichend hohe Elektronegativität um das Elektron des Wasserstoffs so weit zu sich heran zu ziehen dass das Proton freigesetzt wird.

Bei einer alkoholischen Bindung, also einer O-H Bindung sieht das Ganze schon anders aus, da beträgt die Differenz 3,44-2,1=1,34. Deswegen sind Alkohole leichte Säuren.

Du kannst Dich auch mal selber fragen, warum der Kohlenstoff eine so kleine Elektronegativität hat. Wirf nochmal einen Blick ins Periodensystem und denk an die Oktett-Regel.
utexerin ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dissoziationsveränderung von schwacher Säure nach Zugabe starke Säure Venomac Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 03.12.2011 11:38
pH - Wert der Mischung von starker Säure und schwacher Säure sw1 Allgemeine Chemie 5 02.04.2010 09:22
Methan HexaCyanoFerrato Anorganische Chemie 4 24.09.2009 16:47
Spalten von Fett (Öl Säure) mit Säure eidon Allgemeine Chemie 7 20.02.2008 19:18
Säure-Base Titration mit schwacher Säure Clair Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 25.04.2003 16:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:33 Uhr.



Anzeige