Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2006, 16:55   #1   Druckbare Version zeigen
CaOH2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 70
Chemiehausaufgabe: Tropfsteinhöhle

Hi
ES geht um eine tropfsteinhöhle welche aus kalkstein besteht, in welcher sich Stalagniten und Stalagtiten gebieldet haben
CaCO3+H2CO3 --> Ca+2HCO3
Ca(HCO3)2--> CO2+H2O+CaCO3
Was passiert wenn man diese höhle zumauert oder auf eine beliebige aebre weise schließt?
P.S das hat alles was mit Kohlenstoffdioxid Calciumcarbonat und Hydrogencarbonat zutun

Danke schon mal falls mir jemand antwortet
CaOH2 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.01.2006, 17:08   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.651
AW: Chemiehausaufgabe: Tropfsteinhöhle

Wenn die Höhle dicht ist, ist sie zu.
Es kommt also über die Luft weder Kohlendioxid dazu noch geht es verloren.

Is die Frage ob das auf die angegebenen Reaktionen eine Auswirkung hat.
Das kann man der Bilanz der beiden Gleichungen entnehmen.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 17:18   #3   Druckbare Version zeigen
CaOH2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 70
AW: Chemiehausaufgabe: Tropfsteinhöhle

das co2 ist durch das grundwasser in die höhle gekommen...
und die frage ist was passiert wenn man sie schließt also welche auswirkungen das z.B auf die Stalaktiten und Stalakniten
CaOH2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 17:30   #4   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.651
AW: Chemiehausaufgabe: Tropfsteinhöhle

Dann sieh dir halt mal die CO2 Bilanz der Reaktionen an.
Wird CO2 verbraucht oder nicht ?
Wenn ja, gibt's eine Auswirkung, wenn nein, gibts keine. Egal woher das CO2 ursprünglich kam.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 18:41   #5   Druckbare Version zeigen
CaOH2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 70
AW: Chemiehausaufgabe: Tropfsteinhöhle

Mhh damit kann ich nicht so viel anfangen..
Ich bin nicht so der Spezialist
CaOH2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 19:06   #6   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.651
AW: Chemiehausaufgabe: Tropfsteinhöhle

Dazu muss man nicht so der Spezialist sein

Weniger an die Höhle denken. Das ist erst mal Nebensache und lenkt nur ab.
Wichitg ist was chemisch passiert. Wenn man davon eine Vorstellung hat kann man auch die Höhle wieder mit einbeziehen.

Zitat:
CaCO3+H2CO3 --> Ca+2HCO3
Ca(HCO3)2--> CO2+H2O+CaCO3
Was passiert hier ?
Kalkstein löst sich auf (CaCO3+H2CO3 --> Ca+2 +2 HCO3-)
und Kalkstein scheidet sich wieder ab ( Ca(HCO3)2--> CO2+H2O+CaCO3 )

Das ist erst mal wichtig zu erkennen.

Wenn man das ganze etwas ausführlicher schreibt:
Bildung von Kohlensäure
CO2+H2O --> H2CO3
Auflösung von Kalk
CaCO3+H2CO3 --> Ca+2 +2 HCO3-
Abscheidung von Kalk
Ca(HCO3)2--> H2CO3+CaCO3
Zerfall von Kohlensäure
H2CO3 ---> CO2+H2

Aus Kohlendioxid, Wasser und Kalk ensteht also Calciumhydrogencarbonat, das dann wieder zu Kohlendioxid, Wasser und Kalk wird.

Unterm Strich ist also nichts passiert.

Jetzt ist die Frage, und da verstehe ich die Frage nicht recht, was ist mit verschließen der Höhle gemeint. Geht das Kohlendioxid außerhalb der Höle ins Wasser über, dann wird ständig Kohlendioxid in die Höhlenluft abgegeben. Das führt zu einer Anreicherung von Kohlendioxid in der Höhlenluft mit Folgen für die Kalkabscheidung.
(Wenn nicht mal mehr Wasser reinkommt, würde die Frage wohl keinen Sinn machen )
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.

Geändert von belsan (30.01.2006 um 19:27 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 20:30   #7   Druckbare Version zeigen
Freakdragon Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Chemiehausaufgabe: Tropfsteinhöhle

hmm wieder was gelernt ich hab gedacht das liegt einfach an dem Kalk im wasser!

hmm aber das ist doch so oder !

hmm naja

wissenschaft geht vor ^^
Freakdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 22:14   #8   Druckbare Version zeigen
CaOH2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 70
AW: Chemiehausaufgabe: Tropfsteinhöhle

Danke ich glaube ich habs jetzt verstanden!!
CaOH2 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pufferlösungen (Chemiehausaufgabe) cookie-kid Allgemeine Chemie 2 20.09.2009 19:13
Tropfsteinhöhle Haus Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 26.11.2007 07:41
Chemiehausaufgabe Stoffmengenkonzentration berechnen MelanieC Anorganische Chemie 0 10.10.2007 17:33
Tropfsteinhöhle nachbilden maddin01 Geowissenschaften 7 19.07.2006 13:09
Chemiehausaufgabe: Stöchiometrie Auror Anorganische Chemie 13 20.01.2006 20:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:54 Uhr.



Anzeige
>