Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2006, 20:20   #1   Druckbare Version zeigen
Monk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Weichheit von Lewis-Säuren und -Basen

Hallo an alle!

Ich hätte mal eine kurze Frage, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich das richtig verstanden habe. Es geht um die Weichheit einer Lewis-Säure bzw. -Base.
Woher weiß ich, was eine harte bzw. weiche Säure oder Base ist?
Dabei geht es doch irgendwie um die Größe und die Ladung, oder?
Könnt ihr mir das bitte kurz erklären?
Monk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2006, 20:26   #2   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Weichheit von Lewis-Säuren und -Basen

weichheit heisst hier polarisierbarkeit, oder anders formuliert
"wie leicht kann der saeurerest das/die ueberschuessigen elektron/en verdauen ?" bzw
"wie leicht kann der basenrest den elektronenmangel verdauen ?"

bei lewissaeuren und -basen sinds aber nicht nur elektronen, die herumschwirren, sondern ganze ionen, die ausgetauscht werden koennen
der ammoniak muss ein ganzes H+ aufnehmen, der basenrest ist NH4+
je mehr sich die positive ladung verschmieren kann, desto weicher
analog mit der negativen ladung im BF4-

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2006, 23:12   #3   Druckbare Version zeigen
R_Frost Männlich
Mitglied
Beiträge: 285
AW: Weichheit von Lewis-Säuren und -Basen

Diese angesprochene Polarisierbarkeit hängt wie du schon vermutet hast von der Ionengröße und ihrer Ladung ab, d.h. sehr kleine hoch geladenen Kationen können ein Anion sehr gut polarisieren und gelten daher als harte Lewis-Säuren. Auf der anderen Seite sind sehr große und leicht oxidierbare Anionen leicht polarisierbar und deshalb weiche Lewis-Basen.

mfg
R_Frost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 00:52   #4   Druckbare Version zeigen
Monk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Weichheit von Lewis-Säuren und -Basen

Ok, vielen Dank für die gute Erklärung!

MfG
Monk ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lewis Basen/Säuren die keine Brönsted Basen/Säuren sind GoldennBoy Allgemeine Chemie 2 15.02.2012 12:56
Hilfe zu Säuren und Basen nach Lewis Dixiklo Anorganische Chemie 9 13.02.2010 14:31
Lewis-Basen und -Säuren BF3 Diethyldiol Allgemeine Chemie 9 28.02.2009 15:33
Lewis-Säuren und -Basen tini07 Allgemeine Chemie 1 03.08.2007 17:07
pH - Wert von Lewis Säuren/Basen Vic Tim Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 25.09.2005 18:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.



Anzeige