Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2006, 13:23   #1   Druckbare Version zeigen
Kathi@chemistry  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
Glühbirne Unterscheidung Gips und Kalk

Hallo ihr Lieben,

ich hab mal eine Frage:

Lässt sich Kalk von Gips durch Anwendung des natürlichen Kalkreislaufes unterscheiden?! D.h., wenn ich Kalk erhitze, entsteht Branntkalk, was ich wiederrum in Wasser lösen kann und damit eine alkalische Lösung bekomme. Durch Zufuhr von CO2 trübt sich das Kalkwasser durch Entstehung von Kalk. Lässt sich das auch mit Gips durchführen?!

Viele Grüße,

Katharina
Kathi@chemistry ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.01.2006, 13:28   #2   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Unterscheidung Gips und Kalk

prinzipiell ja
wennst gips stark aufheizst, spalten sich SO2 und O2 ab, und uebrig bleibt ebenfalls "branntkalk"

besser und einfacher wird sein, wennst einfach essig oder eine andere saeure raufgibst
blubbert es, ist es kalk
noch einfacher und ungefaehrlicher ist wasserzugabe...wird schmierig, war es gips
am einfachsten mag aber die nagelprobe sein
wennst das zeug mit dem fingernagel ritzen kannst, ist es gips (ist aber nicht so verlaesslich, da man gepresstes kalkpulver ebenfalls auf diese art ritzen kann...kalksteine sind aber nicht fingernagelritzbar

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2006, 14:47   #3   Druckbare Version zeigen
Doenertier86 Männlich
Mitglied
Beiträge: 126
AW: Unterscheidung Gips und Kalk

Zitat:
prinzipiell ja
wennst gips stark aufheizst, spalten sich SO2 und O2 ab, und uebrig bleibt ebenfalls "branntkalk"
dafür brauch man sehr hohe temperaturen, bevor sich der gips zersetzt, gibt er sein kristallwasser ab, kalk hat kein kristallwasser...
also wenn du nicht grade gips in den hochofen gibst und den nur "totbrennst" (gips nimmt bei 0,5 mol kristallwassergehalt kein wasser mehr auf) dann kannst du den unterschied einfach feststellen, indem du beides in wasser gibst...
der gips erhitzt die lösung nicht oder kaum (kommt drauf an, ob alles totgebrannt ist), während branntkalk die lösung merklich erhitzt (kann sogar kochen)...

viel einfacher ist aber die probe mit säure, gips wird durch schwächere säuren als schwefelsäure (ist ja CaSO4) nicht zersetzt, während CaCO3 schon durch essigsäure zersetzt wird... (entkalker)
Doenertier86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2006, 14:50   #4   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Unterscheidung Gips und Kalk

zum kalkbrennen benoetigst du auch hohe temperaturen
ich denke, im bereich von 1000 grad oder knapp darunter (weniger als 800 kann ich mir nur schwer vorstellen)

bei solchen temperaturen sollte auch das sulfat floeten gehen, oder nicht ?

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Baukalk und Gips haribo18 Allgemeine Chemie 10 05.04.2011 15:43
Calcium und Sulfat = Gips? WW-Chemie Anorganische Chemie 10 09.09.2010 09:43
Gitterenergien Pottasche und Gips tomto Physikalische Chemie 0 21.06.2009 15:27
Gips und Sulfate Haddu Allgemeine Chemie 4 22.02.2008 19:19
Gips löst sich von Gips Marni Allgemeine Chemie 10 13.02.2006 19:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:06 Uhr.



Anzeige