Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2006, 19:41   #1   Druckbare Version zeigen
motzer Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
alltagschemie/versuche

Tachschen; ich würde dies ja gerne etwas mehr off topik reinschreiben aber ich habe leider kein passenderes Thema gefunden und -beim flüchtigen - kucken auch niemanden der dieses thema schonmal angeschnitten hat. ihr könnt mich gerne verschieben.

Nun aber zum eigendlichen Thema. Ich wollte in nähster Zeit zu einer geburtstagsparty und wolte dort zeigen was man so mit einem chemiestudium anfangen kann. Ein paar kleine versuche sind mir ja eingefallen aber nichts so richtig besonderes. Fallen euch da vielicht chöne GEFAHRLOSE experimente ein die man mit zutaten aus der apoteke betreiben könnte?

Ich dachte da u.a an Chemilumineszenz. Nur ob ich Ethylacetat (Essigsäureethylester) und TCPO bzw. DNPO käuflich erwerben kann weis ich nicht. H2O2 dürfte nicht das problem sein.

Ich würde mich über anregungen (insbesondere mit Cola und Gummibärchen )freuen.

Danke schonmal
__________________
Es gibt Tage da verliehrt man und Tage da gewinnen die Anderen
motzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 19:46   #2   Druckbare Version zeigen
Trouble Männlich
Mitglied
Beiträge: 13
AW: alltagschemie/versuche

mir fällt da jetzt auf die schnelle nix anderes ein, als das, was wir vor kurzem im labor gemacht haben:

nim reinen schwefel, erhitze den in nem reagenzglas (o.ä.) und schütte es in wasser...
dann wird er schön gummig...

pass aber auf, dass der schwefel nicht brennt, da entstehen giftige gase..

deshalb gut durchlüften..
Trouble ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 19:55   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: alltagschemie/versuche

Kannst dir ja so Knicklichter kaufen, die aktivieren, und dann aufmachen und in ein Gefäß schütten. Darf halt niemand trinken

Was hastn so zur Verfügung?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:01   #4   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: alltagschemie/versuche

Was wirklich geil kommt ist
der chemischen Flammenwerfer, gibt halt nur sauerei wie sau

http://www.chemieunterricht.de/dc2/tip/index.html

wat auch geil kommt is

2) Blutschaum

Blut schäumt durch Zugabe von H2O2 durch das Enzym Katalase.

25 ml Blut vom Schlachthof(ohne Fibrinogen) - das Blut kann länger als ein Jahr in kleinen Portionen tiefgekühlt aufbewahrt werden - in einen hohen schmalen Zylinder gegeben. Beim Hinzufügen von H2O2 entsteht durch die Aktivität des zellschützenden Enzyms Katalase Schaum.

Mit dem Tierblut kann man auch gut im Biologieunterricht venöses oder Arterielles Blut zeigen, indem man CO2 oder O2 einleitet. Beim Einleiten von NO wird es schwarz, was man dann als Vampirblut deklarieren kann. Weniger blutrünstig kann der Versuch auch mit auf einer Glasplatte oder Petrischale mit eingetrocknetem Blut durchgeführt werden: Man erzeugt durch Auftragen von H2O2 eine schäumende Schrift.
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:05   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: alltagschemie/versuche

Zitat:
Was wirklich geil kommt ist der chemischen Flammenwerfer, gibt halt nur sauerei wie sau
Hinzu kommt noch die Gefährlichkeit und eventuell die Feuerwehr und/oder der Rettungsdienst... Von solchen Sachen würd ich abraten.

Zitat:
25 ml Blut vom Schlachthof(ohne Fibrinogen)
Wo bekommt man das? Ich habs mal für Bio gebraucht und verzweifelt gesucht. Aber wieso ohne Fibrinogen? Das ist doch nur für die Gerinnung zuständig, ergo sollts doch auch so gehen, oder?

Zitat:
das Blut kann länger als ein Jahr in kleinen Portionen
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:11   #6   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: alltagschemie/versuche

Es wird normaler weise kein Problem sein vom Metzger oder Schlachthof Rinder oder Schweineblut zu besorgen.

Mit dem ohne Fibrinogen hab ich keine ahnung von einfach ausprobieren.

Aber sieht super geil aus hab ich schon gesehen.

Aber auch giftig ne!
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:23   #7   Druckbare Version zeigen
motzer Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: alltagschemie/versuche

Also ein knicklicht zu kaufen und auszuschütten ist nun nicht unbedingt werbung für die chemie.
Denn das soll es irgendwie sein, abbau der chemiophobie.
Ansonsten steht quasi alles zur verfügung war man im Supermarkt, der apoteke,.. kaufen kann.

Danke für die tipps, je mehr desto besser.

Ach ja es steht höhstens ein Propangasbrenner (Kampingkocher) als heitzquelle zur verfügung und man sollte die reaktionsprodukte entsorgen können ohne eine Schwermetalaufarbeitung, den Kampfmittelräumdienst oder eine anklage von Greenpeace ;-)
__________________
Es gibt Tage da verliehrt man und Tage da gewinnen die Anderen
motzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:28   #8   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: alltagschemie/versuche

Zitat:
Also ein knicklicht zu kaufen und auszuschütten ist nun nicht unbedingt werbung für die chemie.
Denn das soll es irgendwie sein, abbau der chemiophobie.
Wo ist der Unterschied ob du ein Knicklicht nimmst oder es selbst machst? Die Argumentation versteh ich nicht...

Bei allem, was mit Feuer zu tun hat, ist halt auch immer eine gewisse Gefahr dabei. Wenn dann noch viele Leute dabei sind ist das nicht unbedingt das wahre. Will dich da aber von nichts abbringen.

Guck doch mal bei Professor Blume oder auf www.experimentalchemie.de vorbei.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:28   #9   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: alltagschemie/versuche

dat mit dem blut kann ich dich wirklich empfehlen das sieht aus wie ein leckerer erdbeershake nur halt hoch giftig und du kannst dat zeug ruhig in den ausguss kippen

und mal net dat einer chemiewerbung macht, ich kann et einfach net mehr hören :" hast du se noch alle dat zu kaufen das is doch soviel CHEMIE drin" *arg*
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:34   #10   Druckbare Version zeigen
motzer Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: alltagschemie/versuche

es geht um den psychologischen effekt. wenn ich ein kicklicht nutze gibt es kaum einen. Wennn ich aber unscheinbare rohstoffe nehme die evt sogar recht bekannt sind H2O2 nimmt man ja zum haare blondieren und dann leutet es obwohl dies nicht zu erwarten war hat das was.
Ein kicklicht leutet halt, das hat es zu tun schließlich sind da ja alle möglichen chemikalien drinn (um mal die gedanken desjenigen nachzuvollziehen der chemie abgewählt hat).
__________________
Es gibt Tage da verliehrt man und Tage da gewinnen die Anderen
motzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:37   #11   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: alltagschemie/versuche

Du musst ihnen ja nicht zeigen, das du das Knicklicht verwendest ^^
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:44   #12   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: alltagschemie/versuche

du könntest ne kältemischung machen

oder was geil kommt sind auch die wärmepacks der bw guck mal bei dr. blume
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 20:47   #13   Druckbare Version zeigen
motzer Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: alltagschemie/versuche

kältemischung ist auch ne gute idee.
Hier mal die orginalvorschrift für das chemische licht.

Wir füllen in ein Teeglas unter dem Abzug 100 ml Ethylacetat (Essigsäureethylester). Nun fügen wir 10 ml Wasserstoffperoxid und eine Teelöfffelspitze (ca. 0,5g) eines der obigen Oxalester (TCPO, DNPO) hinzu. Nach dem Umrühren mit dem Teelöffel taucht man einen Teebeutel (Pfefferminztee) in die Lösung. Sogleich erstrahlt im Dunkeln die ganze Lösung in einem wundervollen roten Licht. Das Leuchten ist dabei so stark, dass es selbst bei Tageslicht gut wahrnehmbar ist. Bei Verwendung von DNPO ist das Leuchten heller, aber von kürzerer Dauer als mit TCPO.

Kriegt man das alles?

zu finden auf:

http://www2.uni-jena.de/chemie/institute/oc/weiss/peroxyoxalat.htm
__________________
Es gibt Tage da verliehrt man und Tage da gewinnen die Anderen
motzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 21:00   #14   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: alltagschemie/versuche

Als Chemiestudent sollte das doch kein Problem sein...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 21:05   #15   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: alltagschemie/versuche

du könntest den auch kältepacks bauen die man dann zum bierkühlen benutzt sowas kommt immer gut an

http://www.chemieunterricht.de/dc2/tip/index.html

und dann denen nix erklären sonst wird man direkt als besser wisser und so weiter dargestellt
einfach nur sagen

sowat lernt man in studium
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alltagschemie katharina1987 Allgemeine Chemie 2 29.05.2012 19:10
Versuche Anna die Ananas Allgemeine Chemie 2 24.02.2010 16:51
versuche sweety1604 Organische Chemie 2 18.11.2009 21:38
Alltagschemie: Eis schmelzen SpeedyGonzales Physikalische Chemie 5 30.12.2008 13:35
Englisches Buch zur Alltagschemie vinzenta Bücher und wissenschaftliche Literatur 0 19.04.2007 14:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:15 Uhr.



Anzeige