Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2006, 16:07   #1   Druckbare Version zeigen
herby87 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 168
Eisenoxalat

hallo,bräuchte mal wieder eure hilfe.
wenn man eisenoxalat erhitzt,was entsteht dabei genau?
hab nun schon 3 verschiedene reaktinosgleichungen gefunden.
bei der einen entsteht, FeO CO2 und CO bei der nächsten Fe und CO2 und bei noch einer anderen entsteht Fe und FeO.
was ist denn jetzt nun richtig?mir erscheint die erste am einleuchtesten.
hoffe ihr könnt mir helfen.
danke schon mal!
herby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.01.2006, 16:58   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Eisenoxalat

Kommt drauf an, wie lange, wie heiss; kurz: Unter welchen Bedingungen. Es gibt ja vollständige Zersetzung, unvollständige...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 17:37   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Eisenoxalat

Nee, das ist nicht das Problem. Das Problem ist, daß das einfach keiner so hundertprozentig weiß. Das ist ja die Herstellung von "pyrophorem Eisen" (schöner Showversuch!). Und so, wie ich das mitgekriegt hab und auch aus eigener Erfahrung, ist das, was entsteht, FeO. Ich hab mal n Pulverdiagramm gemacht - das wurde hundsmiserabel (war zu erwarten: das Pulver ist sooo fein, daß die Korngröße schon ganz nahe an die Kohärenzlänge von Molybdänstrahlung rankommt), aber ne einfache NaCl-Zelle. Also FeO. Plus CO2 und CO. Früher nahm man an, es wäre elementares Eisen - aber halt einfach mal nen Magneten dran: das tut net so recht... Wenn man sehr lange und sehr heiß (>1000°C) darauf rumbrät und nicht hundertprozentig Luft ausschließt, könnte womöglich Fe3O4 entstehen. Das wäre wiederum ganz leicht magnetisch.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umkristallisieren von Eisenoxalat Marduk Allgemeine Chemie 4 27.07.2007 09:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.



Anzeige