Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2006, 23:47   #1   Druckbare Version zeigen
thomas463 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 174
Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Hallo, ich möchte mir einen Hoffmannschen Wasserzersetzungsapparat selbst bauen (aus dünnen Glasrohren selbst blasen für eine kleine Versuchsapparatur) und würde gerne wissen, was ich als Elektrode(n) verwenden kann/ was also nicht Oxidiert.

Muss man dafür Titan Nehmen oder kann man auch andere materealien nehmen?

Hoffe auf hilfe.
__________________
Weiß einer von euch, was Realität ist
(Wenn nicht: Realität ist eine Illusion, die durch Alkohol-mangel hervorgerufen wird! (überdenkt diese Antwort einmal, und ihr werdet merken das sie Logisch und wahr ist! , falls mir jemand antworten will, bitte per PN!))
mfg Thomas
thomas463 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2006, 23:54   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Wie soll das Ding denn konkret aussehen? Vom Selbst-Glas-blasen würd ich eigentlich abraten, oder hast du Erfahrung in sowas?

Die Elektroden kann man kaufen, jenachdem, wie lange die Apparatur halten soll, und welche Anforderungen gestellt werden, reicht auch "primitiveres" Material.

Und hol dir keinen Gehörschaden
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 00:01   #3   Druckbare Version zeigen
Methanol Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.449
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Zitat:
Zitat von thomas463
Hallo, ich möchte mir einen Hoffmannschen Wasserzersetzungsapparat selbst bauen (aus dünnen Glasrohren selbst blasen für eine kleine Versuchsapparatur) und würde gerne wissen, was ich als Elektrode(n) verwenden kann/ was also nicht Oxidiert.

Muss man dafür Titan Nehmen oder kann man auch andere materealien nehmen?

Hoffe auf hilfe.
Cu-Draht müsste eigentlich reichen

Selber blasen? Respekt wenn du das zusammenbringst

Der Wasserstoff... bei ner Vorführung hat mal ein lehrer einen H-Ballon gezündet...
zu nah am Schüler...
gehört hat er danach wenig und versengte Haare auch
__________________
mfg Methanol

Bevor ihr eine Frage stellt bitte zuerst hier und hier suchen

There are 10 sorts of people. Those, who understand binary code and those, who don't understand binary code.
Methanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 00:10   #4   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

An sich reicht es, wenn du nach dem Prinzip pneumatische Wanne zwei kleine Reagenzgläser über die Elektroden aus dickem Kupferdraht stülpst. Die Betonung liegt auf kleine Reagenzgläßer. Sonst bläßt Du Dir und anderen mitunter sonstwas weg.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.01.2006, 09:53   #5   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Ich rate ab von Kupfer als Elektrodenmaterial. Entweder Platin oder Graphit. Man sollte auch drauf achten, daß die Elektroden Bleche sind und keine feinen Drähte (wegen Stromdichte). Selber blasen ist gar nicht sooo schwer. Versuchs einfach mal, falls Du ein Händchen dafür hast und das hinbekommst, haste wahrscheinlich ein neues, supergeiles Hobby! Darfst halt net gleich mit Quarz anfangen...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 21:34   #6   Druckbare Version zeigen
thomas463 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 174
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

das selbst blasen von glasrohren kann ned sehr schwer sein. (kupfer oxidiert schnell> hatte ich schonmal) das ding soll ne Höhe von max. 0,5m haben und eine breite von ca. 20-30 cm.
(keine angst, kenn mich mit "knallgas", Brandförderung durch O2, etc. aus.
Soll wie gesagt nur eine kleine Versuchsapparatur werden. (wie hoch es tatsächlich wird, hängt wohl von meinem geschick als glasbläser ab (denn wenns nur ne kleine kugel wird, is die höhe vll. nur max. 10cm oder so)

Wo kann man sich eine Grphit-, oder Platin Elektrode kaufen, und wie viel kostet eine solche ca.?
__________________
Weiß einer von euch, was Realität ist
(Wenn nicht: Realität ist eine Illusion, die durch Alkohol-mangel hervorgerufen wird! (überdenkt diese Antwort einmal, und ihr werdet merken das sie Logisch und wahr ist! , falls mir jemand antworten will, bitte per PN!))
mfg Thomas
thomas463 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 23:40   #7   Druckbare Version zeigen
Methanol Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.449
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Zitat:
Zitat von thomas463
das selbst blasen von glasrohren kann ned sehr schwer sein. (kupfer oxidiert schnell> hatte ich schonmal) das ding soll ne Höhe von max. 0,5m haben und eine breite von ca. 20-30 cm.
(keine angst, kenn mich mit "knallgas", Brandförderung durch O2, etc. aus.
Soll wie gesagt nur eine kleine Versuchsapparatur werden. (wie hoch es tatsächlich wird, hängt wohl von meinem geschick als glasbläser ab (denn wenns nur ne kleine kugel wird, is die höhe vll. nur max. 10cm oder so)

Wo kann man sich eine Grphit-, oder Platin Elektrode kaufen, und wie viel kostet eine solche ca.?
Was löst denn sonst die Reaktion aus?
"Knallgas" ist schon das Gemisch

Graphit...Bleistift müsste reichen
Platinelektrode?sicher das dir das nichtzu teuer ist?
__________________
mfg Methanol

Bevor ihr eine Frage stellt bitte zuerst hier und hier suchen

There are 10 sorts of people. Those, who understand binary code and those, who don't understand binary code.
Methanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 23:56   #8   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Zitat:
Zitat von thomas463
das ding soll ne Höhe von max. 0,5m haben und eine breite von ca. 20-30 cm.
(keine angst, kenn mich mit "knallgas", Brandförderung durch O2, etc. aus.
Das macht, wenns dumm läuft, rund 20 Liter Knallgas.

Willst du nicht lieber doch erst mal nachlesen worin der Unterschied zwischen brandfördernd und explosiv besteht ?

Ich denke du solltest dich wirklich auf Reagenzglasgröße beschränken Dir und Deinen Nachbarn zuliebe.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2006, 00:05   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Zitat:
keine angst, kenn mich mit "knallgas" [...] aus.

Und damit absolut unfall-immun.

Bau dir doch eine Apparatur im Reagenzglas-Format, wie schon vorgeschlagen wurde. Ausserdem ist deine selbstgeblasene Apparatur absolut nicht "krisensicher"; selbstgeblasen. Wenn dir was passiert, bin gespannt welche Versicherung da zahlt...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2006, 00:28   #10   Druckbare Version zeigen
thomas463 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 174
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Zitat:
Zitat von belsan
Das macht, wenns dumm läuft, rund 20 Liter Knallgas.

Willst du nicht lieber doch erst mal nachlesen worin der Unterschied zwischen brandfördernd und explosiv besteht ?

Ich denke du solltest dich wirklich auf Reagenzglasgröße beschränken Dir und Deinen Nachbarn zuliebe.

mit brandfördernd habe ich den sauerstoff gemeint (knallgasprobe= hochexplosiv)
blöd bin ich auch ned^^


Zitat:
keine angst, kenn mich mit "knallgas" [...] aus.

Und damit absolut unfall-immun.

Bau dir doch eine Apparatur im Reagenzglas-Format, wie schon vorgeschlagen wurde. Ausserdem ist deine selbstgeblasene Apparatur absolut nicht "krisensicher"; selbstgeblasen. Wenn dir was passiert, bin gespannt welche Versicherung da zahlt...

ich kann mit sowas umgehen, und auserdem: es kommt ned auf die größe des apparates an, sondern auf das in ihm produzierte volumen^^ (ich will damit sauerstoff für oxidationen herstellen, etc.
__________________
Weiß einer von euch, was Realität ist
(Wenn nicht: Realität ist eine Illusion, die durch Alkohol-mangel hervorgerufen wird! (überdenkt diese Antwort einmal, und ihr werdet merken das sie Logisch und wahr ist! , falls mir jemand antworten will, bitte per PN!))
mfg Thomas
thomas463 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2006, 00:50   #11   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Zitat:
Zitat von thomas463
blöd bin ich auch ned^^
Sorry, war so nicht gemeint.

Dennoch. Es gibt ettliche Leute, die auch gedacht haben sie kennen sich mit sowas aus. Ergebnis: Rummms. (Auch dem erfahrensten Chemiker fliegt mal ein Kolben um die Ohren)

Dieser Gefahr begegnet man am besten damit, dass man, neben der nötigen Umsicht, die Sache lieber zu klein als zu groß dimensioniert.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2006, 00:59   #12   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Also mein Wasserzersetzer (hab mir mal son Ding gekauft keine Ahung wieso ist schon Jahre her) hat Graphitelektroden. Kannst einfach die Mienen von Bleistiften nehmen das geht super.
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2006, 01:05   #13   Druckbare Version zeigen
Kryolith Männlich
Mitglied
Beiträge: 531
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

Zitat:
Zitat von Verstrahlt
Also mein Wasserzersetzer (hab mir mal son Ding gekauft keine Ahung wieso ist schon Jahre her) hat Graphitelektroden. Kannst einfach die Mienen von Bleistiften nehmen das geht super.
Schade...
Mich würde echt interessieren, wie man auf die Idee kommt sich privat einen Wasserzersetezr zu kaufen?

Weißt du wenigstens noch was er gekostet hat?

Gruß
Kryolith
Kryolith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2006, 01:07   #14   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

@Kryolith
Damals vor ca 5 Jahren ca 100DM
s gibt ne Firma die schickt auch Privat Laborgeraete (Rutka Laborbedarf) die haben das Teil noch aber was es jetzt kostet weissich net mein Katalog is auch 5 Jahre alt
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2006, 06:25   #15   Druckbare Version zeigen
thomas463 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 174
AW: Hoffmannsche Wasserzersetzungsapparat

die entsprechende Vorsicht ist schon OK (finds auch nett, das mich viele warnen wollen) aber wie gesagt kommt es auf die produktionsmenge an und die richtet sich immer nach den experimenten, die mir den ganzen tag so in den sinn kommen im bezug zu Oxidation/Reduktion. das bleistiftmienen auch gut leiten bin ich gestern, nachdem es mir einer gesagt hat auch draufkommen (9V-Block batterie>Bleistiftmiene auf einen Pol>Finger auf 2. pol> (wenn man was spürt, dann leitets) Aber bitte ned mit mehr wie 9V ausführen , denn das könnte schlimm werden (lebensgefahr ab ca. 70Volt))

soweit ich mal bei nem onlineshop gesegen hab kostet der Hoffmannsche ca. 160€
Selbstgebastelt: ca. 10-20€ für 5m glasrohr (Durchmesser außen:8mm innen:6mm)+2Bleistiftmienen (mein armer Bleistift ;-()
__________________
Weiß einer von euch, was Realität ist
(Wenn nicht: Realität ist eine Illusion, die durch Alkohol-mangel hervorgerufen wird! (überdenkt diese Antwort einmal, und ihr werdet merken das sie Logisch und wahr ist! , falls mir jemand antworten will, bitte per PN!))
mfg Thomas
thomas463 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mein selbstgebauter Hofmannscher Wasserzersetzungsapparat Bimbo007 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 25 01.02.2012 22:16
Elektrolyse -HOffman'scher Wasserzersetzungsapparat chemie100 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 25.05.2009 20:14
Hofmannscher Wasserzersetzungsapparat moonlight Physikalische Chemie 7 23.04.2006 22:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:42 Uhr.



Anzeige