Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2006, 17:48   #1   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.468
D-Orbitale in MO-Diagrammen

Hallo,

wir lernen hier gerade für unser Chemie-Abitur und haben eine Frage zu den MO-Diagrammen:

Wie sehen MOs von d-Orbitalen aus? Z.B. im MO-Diagramm von Brom?
Gibt es da energetisch unterschiedliche Molekülorbitale wie bei den p-Orbitalen?

Vielen Dank für schnelle Hilfe!
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2006, 17:54   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: D-Orbitale in MO-Diagrammen

d-Orbitale sind AO (Atomorbtale) und keine Molekülorbitale. Sie tauchen also im MO-Diagramm da auf, wo auch s und p-Orbitale auftauchen, nämlich bei den Atomorbitalen aus denen die Molekülorbitale konstruiert werden.

Da man üblicherweise bei qualitativen MO-Diagrammen nur die Valenzelektronen betrachtet (d-Elektronen gehören da beim Brom nicht dazu) würden sie beim Brom erst mal gar nicht auftauchen.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2006, 18:38   #3   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.468
AW: D-Orbitale in MO-Diagrammen

Danke für die schnelle Antwort.

Wenn wir aber alle MOs eintragen sollen und nicht nur die der Valenzelektronen, dann stoßen wir bei den d-Orbitalen sehr schnell an unsere Grenze. Kann man sowas überhaupt machen?
Wenn wir z.B. qualitativ das MO-Diagramm vom Chlor aufstellen sollen, dann werden auch die 1s-, 2s-, und 2p-Orbitale bzw. deren MOs verlangt. Geht das in höheren Perioden auch mit den d-Orbitalen.

Vielen Dank.
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2006, 18:43   #4   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: D-Orbitale in MO-Diagrammen

Es ginge im Prinzip völlig analog.
Wenn man mal das Mischen von Orbitalen weg läßt (kann man eigentlich eh nur berechnen), dann ist ähnlich wie bei den p-Orbitalen lediglich auf die Orientierung der Orbitale zu achten. Aus einem dz2 kann man entweder eine sigma- oder pi-Bindung konstruieren.
Bei den übrigen kämen wohl immer delta-Bindungen raus.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.01.2006, 20:19   #5   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.468
AW: D-Orbitale in MO-Diagrammen

Aha, das 3dz2-Orbital bildet also eine Sigma-Bindung aus. Dann ist soweit alles klar!
Vielen Dank für die Hilfe!
baltic und oli
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Energieunterschiede bei MO-Diagrammen MartinMartin Allgemeine Chemie 3 11.03.2012 20:19
Geschwindigkeitsgesetze aus c-t-Diagrammen erkennen Seppeldeppel Physikalische Chemie 9 28.07.2011 12:54
Erstellung von MO-Diagrammen Phate04 Allgemeine Chemie 0 18.02.2010 16:07
freie Elektronenpaare in MO-Diagrammen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 13.01.2008 12:06
Frage zu Diagrammen Chickendog Physik 5 31.10.2004 12:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:25 Uhr.



Anzeige