Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2006, 22:57   #1   Druckbare Version zeigen
Der Waldi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Unglücklich Edelgase?

Hallo Leute! Ihr müsst mir helfen! Habe eine Frage die ich nicht beantworten kann.
Warum kann man für Edelgase keine Elektronegativitätswerte angeben?
Der Waldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2006, 23:12   #2   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Edelgase?

Moin und Willkommen im Forum.

Wer sagt denn, daß man das nicht kann? Edelgase haben ein Ionisationspotential und eine Elektronenaffinität, also kann man auch eine EN nach Mulliken angeben. Mit der Pauling-Skala ist es nicht ganz so einfach, weil man recht wenige Edelgasverbindungen kennt, aber möglich ist es auch.

Die Frage, ob es sinnvoll ist, ist natürlich ne andere.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 00:08   #3   Druckbare Version zeigen
Doenertier86 Männlich
Mitglied
Beiträge: 126
AW: Edelgase?

in der schule gibts für edelgase keine EN-werte weil nach der oktettregel edelgase kein bestreben haben, elektronen aufzunehmen oder abzugeben. sie haben den für sich günstigsten energetischen zustand schon erreicht...

so könnte man das vereinfachen, wenn man will... in der realität sieht es ein wenig anders aus, da auch edelgase verbindungen eingehen... allerdings nicht sehr gerne

nach der pauling-skala hat jedenfalls Fluor die höchste EN

hoffe diese vereinfachte erklärung leuchtet dir ein
Doenertier86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 00:12   #4   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Edelgase?

Edelgase wollen nicht reagieren aber man kann sie zwingen. Mt Peitsche und Pistole scherz. Ne es gibt net viele Edelgasverbindungen. aber es gibt sie. Nur muss man nen heidenaufwand machen um die zu bekommen.
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.01.2006, 21:30   #5   Druckbare Version zeigen
Der Waldi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Edelgase?

Danke! Die einfache Aussage war genau die die ich gesucht habe. Ich mache ja nur Schul Chemie, und das ist schon zuviel für mich.
Der Waldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 22:30   #6   Druckbare Version zeigen
Doenertier86 Männlich
Mitglied
Beiträge: 126
AW: Edelgase?

bitteschön... langsam rantasten, dann verstehste die komplexere aussage auch bald
Doenertier86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2006, 00:31   #7   Druckbare Version zeigen
Hühnerhof  
Mitglied
Beiträge: 106
AW: Edelgase?

Zitat:
Zitat von Verstrahlt
Edelgase wollen nicht reagieren aber man kann sie zwingen. Mt Peitsche und Pistole scherz. Ne es gibt net viele Edelgasverbindungen. aber es gibt sie. Nur muss man nen heidenaufwand machen um die zu bekommen.
Um mal etwas konkreter zu werden:

Man kann so gut wie alles (selbst Sauerstoff) oxidieren, geht man nur brachial genug zu Werke. Mit einem ausreichend starken Oxidationsmittel kann man auch den Edelgasen Elektronen entreißen.
Das erste Oxidationsmittel, mit dem es gelang, ein Edelgas zur Reaktion zu bringen, war PtF6. Da kamen aber relativ komplizierte Produkte raus. Später konnte man dann auch Verbindungen wie Xenon(II)- und -(IV)-fluorid herstellen, auch Oxide und Oxyfluoride.
Ein gutes Beispiel für "brachial zu Werke gehen": Xenon wird bei 1000 K und 200 atm mit Fluor versetzt, und schon erhält man Xenonhexafluorid - mit sechswertigem Edelgas!
Ob Edelgasverbindungen einen präparativen Einsatzzweck haben, weiß ich nicht, würde mich aber interessieren!
Hühnerhof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2006, 02:43   #8   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
Grinsen AW: Edelgase?

Zitat:
Zitat von Hühnerhof
Um mal etwas konkreter zu werden:

Man kann so gut wie alles (selbst Sauerstoff) oxidieren, geht man nur brachial genug zu Werke. Mit einem ausreichend starken Oxidationsmittel kann man auch den Edelgasen Elektronen entreißen.
Das erste Oxidationsmittel, mit dem es gelang, ein Edelgas zur Reaktion zu bringen, war PtF6. Da kamen aber relativ komplizierte Produkte raus. Später konnte man dann auch Verbindungen wie Xenon(II)- und -(IV)-fluorid herstellen, auch Oxide und Oxyfluoride.
Ein gutes Beispiel für "brachial zu Werke gehen": Xenon wird bei 1000 K und 200 atm mit Fluor versetzt, und schon erhält man Xenonhexafluorid - mit sechswertigem Edelgas!
Ob Edelgasverbindungen einen präparativen Einsatzzweck haben, weiß ich nicht, würde mich aber interessieren!
nen heidenaufwand eben. interessanter Post danke
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2006, 10:01   #9   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Edelgase?

Zitat:
Zitat von Hühnerhof
Ob Edelgasverbindungen einen präparativen Einsatzzweck haben, weiß ich nicht, würde mich aber interessieren!
Selbstverständlich: sind hervorragende Fluorierungsmittel. Und natürlich auch mit die stärksten Oxidationsmittel, die man kennt.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 09:58   #10   Druckbare Version zeigen
Kekzus Männlich
Mitglied
Beiträge: 271
AW: Edelgase?

Zitat:
Zitat von Tino71
Selbstverständlich: sind hervorragende Fluorierungsmittel. Und natürlich auch mit die stärksten Oxidationsmittel, die man kennt.
nicht Reduktionsmittel?
Kekzus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 10:15   #11   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Edelgase?

Nein, nicht Reduktionsmittel. Oxidationsmittel! Ein Reduktionsmittel ist etwas, das man hervorragend oxidieren kann. Und Edelgase sind an sich schon recht schwer zu oxidieren. In den Edelgasfluoriden sind sie bereits oxidiert, also wollen sie am liebsten wieder reduziert werden. Das tun sie, in dem sie alles und jeden in ihrer Umgebung oxidieren. Eine oxidative Reduzierung der reduktiven Bestandteile aller Umgebungsdinge, sozusagen - unorthodox formuliert.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 13:36   #12   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Edelgase?

Besser gut geklaut als schlecht erfunden, nicht wahr?
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 14:06   #13   Druckbare Version zeigen
Kekzus Männlich
Mitglied
Beiträge: 271
AW: Edelgase?

^^ tino ich hab das falsch verstanden... als reines ist es ja das reduktionsmittel welches durch die fluorierung zu einem oxidationsmittel wird... war verwirrt
Kekzus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Edelgase kjetil Allgemeine Chemie 10 22.06.2010 11:15
Edelgase Knateu Anorganische Chemie 3 18.06.2009 13:11
Edelgase alfi Allgemeine Chemie 3 28.02.2007 23:38
Edelgase Mimilotta Allgemeine Chemie 10 13.02.2007 22:15
Edelgase ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 21 17.12.2004 08:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.



Anzeige