Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2005, 11:49   #1   Druckbare Version zeigen
SG1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

Hallo, das Thema ist eigentlich auch schon meine Frage: Wenn ich jetzt z.B. im einen Monat einen Wasserstand von 60 cm hab und der Wasserstand dann im nächsten Monat auf 120 cm steigt, hat das dann Auswirkungen (wegen Verdünnung) auf die Stoffkonzentration (Nitratgehalt, Phosphatgehalt, etc.)? Danke schon jetzt.
SG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 12:30   #2   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

Zitat:
Zitat von SG1
Hallo, das Thema ist eigentlich auch schon meine Frage: Wenn ich jetzt z.B. im einen Monat einen Wasserstand von 60 cm hab und der Wasserstand dann im nächsten Monat auf 120 cm steigt, hat das dann Auswirkungen (wegen Verdünnung) auf die Stoffkonzentration (Nitratgehalt, Phosphatgehalt, etc.)? Danke schon jetzt.

Welcher Wasserstand ?
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.12.2005, 12:50   #3   Druckbare Version zeigen
SG1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

Der Wasserstand eines Flusses.
SG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 12:59   #4   Druckbare Version zeigen
Methanol Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.449
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

Zitat:
Zitat von SG1
Hallo, das Thema ist eigentlich auch schon meine Frage: Wenn ich jetzt z.B. im einen Monat einen Wasserstand von 60 cm hab und der Wasserstand dann im nächsten Monat auf 120 cm steigt, hat das dann Auswirkungen (wegen Verdünnung) auf die Stoffkonzentration (Nitratgehalt, Phosphatgehalt, etc.)? Danke schon jetzt.
eigetnlich schon, schließlich kommt von den Wolken "destilliertes Wasser"
Carbonathärte dürfte aber gleich bleiben

Aber: Probieren geht über studieren, nimm Wasserproben und analysiere sie
__________________
mfg Methanol

Bevor ihr eine Frage stellt bitte zuerst hier und hier suchen

There are 10 sorts of people. Those, who understand binary code and those, who don't understand binary code.
Methanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 13:03   #5   Druckbare Version zeigen
SG1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

ja, ich hab die Wasserproben schon genommen, und nun will ich sie eben auswerten! Aber bei Fließgewässern ist ja das Problem, dass man nie genau weiß, wieso sich Stoffkonzentrationen so verhalten, wie sie sich verhalten...

Ich muss eben mögliche Gründe für ihr Verhalten (jetzt zum 3. Mal) finden, und da wollte ich eben fragen, ob der Wasserstand auch ein möglicher Grund ist.
SG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 13:18   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

Ich würde schon sagen, dass der Wasserstand einen Einfluss hat. Je höher dieser, desto höher ist ja auch die Durchflussmenge an Wasser -> Verdünnungseffekt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 13:39   #7   Druckbare Version zeigen
SG1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

Danke erstmal. Genauso hätte ich das auch gesehen, aber ich hab schonmal mit jemandem darüber gesprochen, der meinte, dass das nicht so ist.

Hat jemand noch eine Idee?
SG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 16:12   #8   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

Ich würde da differenziert sehen.

Kommt der erhöhte Wasserstand aus erhöhten Niederschlagsmengen, so ist sicher richtig, dass Nitrat und Phosphat niedriger ausfallen.

Wenn der Fluss eine Sperre hat und der erhöhte Wasserstand aus einer erhöhten Abflussmenge der Sperre kommt könnten Nitrat und Phosphat auch konstant bleiben.
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 16:18   #9   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

Es können aber auch Stoffe aus dem Bodensediment oder Überschwemmungsflächen zusätzlich eingebracht werden.
Es macht auch einen Unterschied ob wasser oberflächlich direkt zuläuft oder erst den Bodenfilter passiert - Düngemittel werden vom Boden recht gut gebunden wenn das Wasser Zeit hat zu versickern, fliesst es über eine Fläche kann dieser Bindungsprozess nicht so effektiv ablaufen.
Generell ist aber sicher mit einer Verdünnung zu rechnen die jedoch nicht proportional der Wassermenge ist.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 17:38   #10   Druckbare Version zeigen
SG1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

danke, sind hilfreiche Informationen dabei!
SG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 17:44   #11   Druckbare Version zeigen
dissectional Männlich
Mitglied
Beiträge: 167
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

1. wo hast du die probe genommen? wasserproben nimmt man, indem man nur von der oberfläche was abnimmt (also nicht 10 meter tief rein mit der kelle)
2. hat es an dem tag der probenahme oder gar während dessen geregnet?
3. wasserstand...hmm...daraus kannst du keine schlüsse ziehen. kann ja sein, dass ein einleiter auf einmal mehr einleitet, oder dass das wasser woanders her kommt.


und final:

nicht der wasserstand hat einen einfluss auf die konzentrationen, sondern die durchflussmenge!!
auf den wasserstand achtet bei der gewässerüberwachung niemand auf die durchflussmenge schon eher.

aber was genau willst du wissen? also du hast ne wasserprobe! was willst du wissen? wie die qualität des wassers ist, ob jemand was eingeleitet hat, oder irgendwas anderes??


willst du wissen, ob aus dem sediment was ins wasser geht, so musst du neben der wasserprobe auch das sediment beproben und analysieren.


aber genrell sind die konzentrationen nach einem regenfall schon geringer, das ist ja logisch....man könnte sagen, dass ein erhöter stand fast immer auch eine niedrigere konzentration mit sich bringt...aber das ist nicht 100% sicher und naja...aus qualitätssichernder sicht ist diese aussage fürn hohlen zahn!
__________________
DUDE foundation (c)2004 - "Chill Ma 'n Bisschen"
dissectional ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2005, 18:44   #12   Druckbare Version zeigen
SG1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

hi, die Proben (ich hab mehrere Proben in verschiedenen Monaten genommen) hab ich schon direkt unter der Wasseroberfläche genommen. Nein, während der Probennahmen hat es nicht geregnet. Ob es am gleichen Tag geregnet hat: glaub ich nicht.

was ich genau wissen will: ich hab eben diese verschiedenen Proben, und die soll ich auswerten, z.B. wieso im einen Monat der Nitratgehalt höher war als im anderen... Dafür gibts natürlich andere Gründe als den Wasserstand (ich glaub ich hab oben auch schonmal geschrieben, dass man ja sowieso auch nie genau sagen kann, wieso jetzt die eine Konzentration steigt, oder sinkt, oder gleich bleibt, das sind alles Vermutungen. Da muss man eben was plausibles schreiben). Aber ich wollt halt mal wissen, ob man den Wasserstand bei so einer Auswertung auch als Grund mit anführen kann, oder nicht
SG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2005, 17:57   #13   Druckbare Version zeigen
dissectional Männlich
Mitglied
Beiträge: 167
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

trag die werte mal in eine excel tabell ein. dann kannst du schonmal sehen, ob es an den temperaturen lag (wasser und lufttemperatur hast du denk ich mal notiert?!!), oder ob es generell mit den jahreszeiten zusammen hängt....wenn du nur einmal im monat ne probe nimmst und nicht genau weißt, ob es an dem tag geregnet hat, kannst du dadrüber auch keine aussage machen! dafür bräuchtest du mehrere proben ohne regen und mehrere mit regen um diese zu vergleichen.....und...naja...die ursachen für die steigung bzw senkung der konzentration in einem fluss, kann man schon eindeutig raus finden! (zum beispiel ob ne kläranlage richtig arbeitet-> eine probe oberhalb der anlage, eine aus der anlage und eine nach der anlage)

mfg

undn guten rutsch
__________________
DUDE foundation (c)2004 - "Chill Ma 'n Bisschen"
dissectional ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2005, 19:20   #14   Druckbare Version zeigen
SG1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

mit den mehreren proben hast du recht. aber das wäre in meinem fall viel zu umständlich.

aber mit den konzentrationsänderungen geb ich dir nicht so ganz recht, klar, kannst du sagen, kläranlage macht was aus, aber die kläranlage arbeitet das ganze jahr, aber z.b. düngungen, regen, laubfall hast du eben nicht da ganze jahr. und genauso könnte es sein, dass ne konzentrationsänderung einfach vorliegt, weil sich irgendwas zig kilometer vor deiner messstelle verändert hat. verstehst du, was ich meine?

dir auch nen guten rutsch, und danke, dass du so aktiv schreibst
SG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hat das Schmelzen der Pole keine Auswirkungen auf den Meeresspiegel losblancos Physik 1 19.03.2011 17:50
Hormone / Antibiotika in der Tierzucht - Auswirkungen auf den Menschen? deep7 Medizin & Pharmazie 7 17.03.2011 09:32
Auswirkungen auf den Boden anne.91 Biologie & Biochemie 2 01.06.2009 13:45
Auswirkungen der Sn Konzentration auf NaOH Verbrauch Homer1984 Allgemeine Chemie 5 18.02.2008 19:38
Auswirkungen der DNA Entschlüsselung auf die Medizin ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 1 29.12.2005 14:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:58 Uhr.



Anzeige