Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2005, 09:45   #1   Druckbare Version zeigen
howi1978 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Frage Öl mischen/verdünnen

hallo hallo erstmal alle zusammen.
brauche dringend eure hilfe.
ich muß bei meiner studienarbeit ein elektronisches bauteil mit öl (Castrol Optigear BM-460) beträufeln. da die pipette die ich habe aber zu große mengen abgibt habe ich mir überlegt das öl mit einer flüssigkeit wie zb alkohol zu mischen, das bauteil zu beträufeln und abzuwarten bis der alkohol verdunstet ist.
bitte sagt mir ob das machbar ist oder nicht.
vielen lieben dank schon mal...
gruß howi
howi1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2005, 09:47   #2   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: hilfe Öl mischen/verdünnen

Willkommen bei uns.

Geeignetes Lösungsmittel oder Emulgator verwenden
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2005, 09:50   #3   Druckbare Version zeigen
howi1978 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: hilfe Öl mischen/verdünnen

wie kann ich heraus finden welches lösungsmittel geeignet ist. kann man da irgend nen prof an der fh fragen?? oder geht einfach isopropanol oder so? bin kein chemiker??
howi1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2005, 09:53   #4   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: hilfe Öl mischen/verdünnen

was ist den ITA?

Benzin sollte gehen.
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2005, 10:02   #5   Druckbare Version zeigen
howi1978 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: hilfe Öl mischen/verdünnen

informationstechnologie und automation (mittlerweile mechatronic).
cool. dh ich misch das öl mit benzin, mach nen tropfen drauf, warte ne halbe stunde und hab dann praktisch nur noch das öl auf meinem halbleitersubstrat?
howi1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2005, 10:27   #6   Druckbare Version zeigen
howi1978 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: hilfe Öl mischen/verdünnen

oder kann man das so nicht sagen?
wie kann ich heraus finden ob das so machbar ist??
howi1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2005, 11:39   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: hilfe Öl mischen/verdünnen

Doch, das ist kein Problem. Nimm einfach Waschbenzin dazu (Apotheke) oder, wenns ganz sauber zugehen soll, ein reines Alkan. Pentan oder Hexan sollte infolge der leichten Flüchtigkeit gut geeignet sein.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2005, 12:08   #8   Druckbare Version zeigen
gerrit Männlich
Mitglied
Beiträge: 459
AW: hilfe Öl mischen/verdünnen

was willst du denn erreichen?
oel direkt auf das Silizium? und dann...?
nicht das der alk vorher etwas verändert das du dann auf das oel zurückführt?!
gerrit ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.12.2005, 12:25   #9   Druckbare Version zeigen
howi1978 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: hilfe Öl mischen/verdünnen

ich untersuche das resonanzverhalten von oberflächenwellenresonatoren (OFW(ähnlich schwingquarzen)) hinsichtlich auf den einfluß von flüssigkeiten. es geht also um die erzeugung von akkustischen schwingung/wellen zwischen mehreren elektroden die auf einem piezoelektrischem substrat aufgebracht sind. da die pipette die mir zu verfügung steht nur minimal 0,1µ dosieren kann wird bei einer so großen menge somit eine schwingung vollständig unterdrückt.
howi1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2005, 15:28   #10   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Öl mischen/verdünnen

Eine Verdünnung mit einem flüchtigen LM scheint mir schon möglich, allerdings sehe ich da schon das nächste Problem. Wie bringst Du eine definierte Menge des Öls auf das Substrat? Ich nehme mal an, dass das Substrat ja relativ klein ist und somit das Öl darüberläuft. Sollte es nicht darüberlaufen bleibt immer noch die Frage, wie man eine gleichmäßige Verteilung realisiert.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2005, 15:33   #11   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Öl mischen/verdünnen

Ich würds einfach mal ausprobieren. Für die Fragestellung ist Ellipsometrie eh sehr sinnvoll, und man kann sofort sehen, ob es klappt und unter welchen Umständen...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mischen/verdünnen..oder so.. aurora85 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 14.05.2011 01:23
MWG bei Mischen und Verdünnen Pharmagirl001 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 03.04.2011 21:04
Mischen/Verdünnen von Säuren Adybelle Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 16.02.2011 17:18
mischen kaktus54 Allgemeine Chemie 3 17.08.2007 14:54
Mischen ehemaliges Mitglied Mathematik 1 17.05.2004 10:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:26 Uhr.



Anzeige