Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2005, 17:24   #1   Druckbare Version zeigen
VirginCola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 60
Titrationskurven

hallo,ich hätte dazu mal eine frage..

und zwar wenn ich eine kurve habe und die ganzen punkte selber einzeichnen soll,wie bekomme ich dann z.b. den halbäquivalenzpunkt raus (pH=pKs oder?)
und den äquivalenzpunkt??anfangs-und endpunkt krieg ich glaub ich selber hin...;-)

aber was muss z.b. dafür gegeben sein um das ausrechnen zu können??
VirginCola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 18:11   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Titrationskurven

Willst Du es komplett rechnen, brauchst Du

a) Ausgangskonzentration und Volumen z.B. der Säure
b) Titer der Neutralisationsbase
c) pKs-Wert der Säure.
Angehängte Dateien
Dateityp: xls Titration Essigsäure.xls (78,5 KB, 42x aufgerufen)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 18:59   #3   Druckbare Version zeigen
VirginCola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 60
AW: Titrationskurven

danke die mir schonma sehr zum üben..wo ist denn der unterschied,ob man jetzt 100ml essigsaüre hat oder 50 ml??ich meine,ist der unterschied,das die kurve dann bei 50 ansteigt und das man auch 50 ml statt 100ml von NaOH zum neutralisieren braucht...

also den pH-wert kann ich ja berechnen von essigsäure,der ist wie da schon steht 2,875 ganz am anfang...

dann kann ich doch mit hendersson-hasselbalch ausrechnen bzw zeigen,das bei pKs=pH ist und zwar 4,76 oder??und das ist dann der halbäquivalenzpunkt oder wie??


ich hab qwirklich schon versucht das zu verstehen,aber wenn die punkte nicht eingezeichnet sind,versteh ichs nicht wirklich..und ja,ich hab auch schon die suchfunktion benutzt...:-)


das hab ich gefunden,stimmt das so??
Der Äquivalenzpunkt bei der Titration ist dann erreicht, wenn die äquimolare Menge Maßlösung zugegeben wurde. Bei der Titration einer starken Säure mit Natronlauge liegt der Äquivalenzpunkt am Neutralpunkt...

naja,es wäre nett,wenn du mir nm helfen könntest?

Geändert von VirginCola (04.12.2005 um 19:14 Uhr)
VirginCola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 19:18   #4   Druckbare Version zeigen
VirginCola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 60
AW: Titrationskurven

so moment..hab ich das richtig verstanden...man gibt 10% NaOH-Lösung zu : Jetzt hast Du ein Verhältnis von Essigsäure/Natriumacetat von 9:1.wie rechnet man denn dann den pH-wert für 2 aus??Henderson-Hasselbalch-Gleichung ??und dann nimmt man wieder 1/10 und hat den pH wert von 3 oder??ich weiss nur grad gar nicht,wie ich das ausrechne??


und wie bekomme ich den Äquivalenzpunkt??


danke
VirginCola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 19:26   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Titrationskurven

Immer über die H.-H.-Ggl.

Endpunkt : Da liegt reines Na-Acetat vor, schwache Base : pOH = 1/2 x (pKB - lg c0).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.12.2005, 19:31   #6   Druckbare Version zeigen
VirginCola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 60
AW: Titrationskurven

die H.-H.-Gl. sieht doch so aus : pH=pKs + lg (cBase/cSäure) oder?

aber wie sieht das denn konkret eingesetzt aus?ich bin zu doof...

EP versteh ich,danke...:-)
VirginCola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 19:39   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Titrationskurven

Sowie Du oben angefangen hast :

10 % Zugabe : pH = pKS - lg (9/1) = ...
20 % Zugabe : pH = pKS - lg (8/2) = ...


50 % Zugabe : pH = pKS - lg (5/5) = ...
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 19:42   #8   Druckbare Version zeigen
VirginCola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 60
AW: Titrationskurven

ach,ich depp...ok vielen dank...

letzte frage noch...wenn ich den endpunkt mit der näherungsformel von dir berechne komm ich auf 8,8 bei pKs=9,24 (evtl falsch?)

aber die kurve geht doch gg 13,also ich dachte das macht man dann mit der normalen pH-wert berechnung,also pOH=1--->pH=13...

und wenn ich das dann mit HH so ausrechne,dann habe ich doch aber nur die y-koordniate und wo zeichne ich das auf der x-koordniate ein,wenn ich dann den pH-Wert hab?

Geändert von VirginCola (04.12.2005 um 19:55 Uhr)
VirginCola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 20:15   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Titrationskurven

Zitat:
aber die kurve geht doch gg 13,
Klar, im dem Bereich ist ja "übertitriert".

Zitat:
und wenn ich das dann mit HH so ausrechne,dann habe ich doch aber nur die y-koordniate und wo zeichne ich das auf der x-koordniate ein,wenn ich dann den pH-Wert hab?
Üblicherweise

y-Achse = pH
x-Achse = ml NaOH, oder Titrationsgrad 0-1, oder in %

Zitat:
letzte frage noch...wenn ich den endpunkt mit der näherungsformel von dir berechne komm ich auf 8,8 bei pKs=9,24 (evtl falsch?)
Kann hinkommen. Poste mal den Rechenweg.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 21:10   #10   Druckbare Version zeigen
VirginCola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 60
AW: Titrationskurven

pOH = 1/2 * [pKb - lg c]

= 1/2 * [9,24 - lg 0,1]

= 5,12

pH = 8,88


stimmt das so?
also ist der endpunkt dann dieser,auch wenn die kurve bis 13 gezeichnet ist??
VirginCola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 21:55   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Titrationskurven

Rechnung stimmt.

Zitat:
also ist der endpunkt dann dieser,auch wenn die kurve bis 13 gezeichnet ist??
Ja.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 22:04   #12   Druckbare Version zeigen
VirginCola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 60
AW: Titrationskurven

thank you so much...
VirginCola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2005, 22:09   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Titrationskurven

Keine Ursache. Wenn es geholfen hat : Freut mich!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2005, 22:27   #14   Druckbare Version zeigen
VirginCola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 60
AW: Titrationskurven

sorry,ich bins nochmal...

aber wenn man sich die kurve so anschaut sieht 8,88 doch eher aus wie der äquivalenzpunkt und nicht wie der endpunkt,oder??oder was ist deiner meinung nach der ÄP??

lg
VirginCola ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titrationskurven Maker Anorganische Chemie 1 10.01.2009 18:19
Titrationskurven charlotte16 Anorganische Chemie 1 28.11.2007 17:14
Titrationskurven Manu Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 11 09.09.2007 22:29
titrationskurven sarai357 Allgemeine Chemie 1 19.08.2006 11:19
Titrationskurven ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 11.03.2005 22:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:20 Uhr.



Anzeige